call download fax letter pdf

Zielgruppe

Mitarbeiter aus den Bereichen Risikomanagement, Revision, Controlling und Compliance.

Lernziele

Sie lernen, die verschiedenen Varianten des Risikos abzugrenzen und die wesentlichen Quantifizierungsverfahren sowie deren Annahmen zu hinterfragen. Aktuelle aufsichtsrechtliche Anforderungen werden präsentiert, Lösungsansätze zur Einhaltung werden vorgestellt und diskutiert. Die Teilnehmer lernen die wesentlichen qualitativen OpRisk-Instrumente anhand von Fallbeispielen kennen, verschiedene Reporting-Ansätze werden aufgezeigt. Die Einbindung des Risikomanagementprozesses in die Unternehmensorganisation sowie die Zusammenarbeit mit anderen Spezialistenbereichen werden erläutert.

Inhalte

  • Charakterisierung des operationellen Risikos (OpRisk)

    • Wesen, Identifikation und Kategorisierung des OpRisk
    • Einordnung des OpRisk in das Gesamtbankrisiko und Abgrenzung zu anderen Risiken
    • aktuelle aufsichtsrechtliche Anforderungen an das Management der Risiken
  • Ansätze zur qualitativen und quantitativen Analyse

    • aktuelle und zukünftige OpRisk-Ansätze: BIA, STA, AMA (internes Modell) sowie SMA
    • Methoden zur ganzheitlichen Risikoanalyse (ex-post/ex-ante; z. B. Schadenfalldatenbank, Risk Self Assessment, Szenarien)
    • Aufbau einer Risikofrüherkennung mittels Key-Risk-Indikatoren (KRI)
  • Aufbau einer adäquaten Reporting-Integration in das Gesamtbankreporting

  • Verankerung des Risikomanagementprozesses in der Organisation

  • Ansätze zur Überprüfung und Verbesserung

    • Typische Fehlerquellen bei der Abgrenzung und Quantifizierung
    • Anknüpfungspunkte zur engen Zusammenarbeit mit anderen Spezialistenbereichen **Erfahrungsaustausch zu externen/internen OpRisk-Prüfungen

Methodik

Interaktiver Fachvortrag, Diskussion

Dauer

1 Tag

Produktinfo

Termine

Fachliche Fragen

Organisatorische Fragen

Inhouse

Unser gesamtes Angebot ist auch maßgeschneidert für Ihr Unternehmen buchbar. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Newsletter

Wir informieren Sie gerne regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Bereich Aus- und Weiterbildung.