call download fax letter pdf

Zielgruppe

Mitarbeiter aus den Bereichen Risikocontrolling, Backoffice, Meldewesen, Treasury und Revision.

Lernziele

Das Seminar erläutert die neuen Regelungen der European Market Infrastructure Regulation (EMIR) inklusive der konkretisierenden technischen Standards für das derivative Geschäft. Sie erfahren, welche Anforderungen für OTC-Derivate gelten. Hierbei wird detailliert erläutert, welche Meldepflichten Sie für das Transaktionsregister erfüllen müssen, welche aktuellen Clearingpflichten bestehen und wie der Clearingprozess effizient umgesetzt werden kann.

Als Exkurs stellen wir die CRR Anforderungen an die Eigenkapitalunterlegung des Adressenausfallrisikos für OTC-Derivate dar und differenzieren hierbei zwischen gecleartem und bilateralem Geschäft.

Inhalte

  • EMIR Verordnung und Regulatory Technical Standards der ESMA
  • OTC-Trading und Clearing-Prozess
  • Implikationen der Handelsplatzpflicht nach MiFIR
  • Trade Repository/Transaktionsregistermeldung
  • Überschneidungen zur Art. 26 Meldung MiFIR
  • Herausforderungen für die Direct Membership bei einem CCP
  • Clearing Broker Funktion als Geschäftsmodell
  • Risikominderungstechniken (bilaterales Margining, Portfolio Reconciliation und Compression, Zeitnahe Bestätigung)
  • Eigenkapitalunterlegung für das Adressenausfallrisiko bei OTC-Derivaten mit Besonderheiten des Clearings (Backloading Option, Default Fund Exposure u.a.)

Methodik

Interaktiver Fachvortrag, Diskussion, praktische Übungen, Fallstudien

Dauer

1 Tag

Produktinfo

Termine

Fachliche Fragen

Organisatorische Fragen

Inhouse

Unser gesamtes Angebot ist auch maßgeschneidert für Ihr Unternehmen buchbar. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Newsletter

Wir informieren Sie gerne regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Bereich Aus- und Weiterbildung.