call download fax letter pdf

Zielgruppe

Mitarbeiter aus den Bereichen Markt, Marktfolge, (Aktiv- und Passiv) Kreditrisikocontrolling, Gesamtbanksteuerung und Revision.

Lernziele

Die Teilnehmer kennen die maßgeblichen Rechtsnormen und die bankaufsichtlichen Vorgaben für die Bildung von KNE bzw. GvK. Sie sind in der Lage, selbstständig Zusammenfassungstatbestände zu identifizieren und korrekte Kreditnehmereinheiten bzw. "Einlegereinheiten" zusammenzufassen.

Inhalte

  • Zweck der Regelungen und Regelungsumfang des § 19 Abs. 2 KWG vs. Artikel 4 Nr. 39 (§§ 10, 13

    • 18 KWG Kreditnehmerminderungstechniken, Mehrfachanbindung und notwendige kumulative Anwendung)
  • Bildung von Risikoeinheiten aufgrund der Gruppe verbundener Kunden für Großkredite, LCR und ALMM

    • Indizien und Umfang zur Bildung von Risikoeinheiten
  • Beherrschungsvermutung nach § 19 Abs. 2 KWG vs. Kontrolle nach Artikel 4 Nr. 39 CRR

    • Unterordnungskonzern (§ 18 AktG, § 290 Abs. 2 Nr. 4 HGB, Personenmehrheiten, paritätische Beteiligung, Möglichkeiten der Beherrschung), Gleichordnungskonzern, Mehrheitsbeteiligung
    • Besonderheiten bei Personengesellschaften
    • GvK und KNE bei öffentlichen Gebietskörperschaften und Staaten
    • Änderungen durch die neue EBA-Konsultation 2016/2017 im Rahmen der wirtschaftlichen Abhängigkeit
    • getrennte Groß- und Millionen-Kreditmeldungen infolge des neuen Kreditnehmertauschs und der erweiterten Kreditnehmereinheiten
    • Deutlich strengere Anforderungen an die internen KNE-Identifizierungsprozesse (Markt und Marktfolge)
    • Sensibilisierung der Mitarbeiter (eindeutige Arbeitsanweisungen, institutsspezifische Checklisten), konkrete Anregungen für die wichtige Dokumentation von eigenen KNE-Prüfungen
    • Bedeutung von § 19 KWG im Rahmen der risikoorientierten Regelungspflichten gem. neuer MaRisk
    • Wertvolle Tipps für Datenbanken- und Internet-Recherche
    • Praxiserprobte KNE-Checklisten in Kundengesprächen
    • Änderungen des europäischen Meldewesen per 2018 (durch AnaCredit) mit Praxistipps.

Methodik

Interaktiver Fachvortrag, Diskussion, praktische Übungen, Fallstudien

Dauer

1 Tag

Produktinfo

Termine

Fachliche Fragen

Organisatorische Fragen

Inhouse

Unser gesamtes Angebot ist auch maßgeschneidert für Ihr Unternehmen buchbar. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Newsletter

Wir informieren Sie gerne regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Bereich Aus- und Weiterbildung.