call download fax letter pdf

Zielgruppe

Alle Mitarbeiter in Kreditinstituten und bei Finanzdienstleistern, die von einem „Sanctions Compliance Programme“ betroffen sind.

Lernziele

Handelsverbote kennenlernen, Kontrollmethoden beachten, risikobewusst handeln 

Inhalte

Kreditinstitute sind verpflichtet, durch interne Verfahren zu gewährleisten, dass geltende Embargo- und Sanktionsregelungen eingehalten werden. Sie müssen sich mit der Frage auseinandersetzen, welche Außenhandelsgeschäfte sie begleiten und von welchen sie Abstand nehmen sollen.
Die „Sanctions Compliance“-Regeln müssen in fast allen Unternehmensbereichen berücksichtigt werden. Das Lernprogramm führt anschaulich und systematisch in die Welt der Embargos und Finanzsanktionen ein und zeigt insbesondere Banken auf, welche Maßnahmen sie ergreifen müssen, um nicht in rechtliche Fallstricke zu geraten.
Denn: Ein Verstoß gegen ein Embargo ist ein strafrechtlicher Tatbestand. Und es kann richtig teuer werden für denjenigen, der die Regeln nicht beachtet, wie die Strafzahlungen in Millionenhöhe, die in den letzten Jahren wiederholt, vor allem in den USA, verhängt wurden, zeigen.

Sie erfahren,
  • wer Embargos ins Leben rufen kann;
  • welche Arten von Embargos unterschieden werden können;
  • welche Pflichten sich für Kreditinstitute aus Embargos ergeben;
  • mit welchen Regeln und Mitteln Zahlungsströme international kontrolliert werden sollen
  • wo Sie weitere detaillierteInformationen zum Thema finden.

Parallel zur Lernsequenz lassen sich zentrale Begriffe über ein themenspezifisches Lexikon jederzeit abrufen.
Ein Test erlaubt die Überprüfung und Dokumentation des Gelernten.

 

Methodik

Interaktiver Online-Kurs:
Als Einzelnutzer erhalten Sie für 6 Monate einen Online-Zugang zur efiport Lernplattform.
Lernort, Lernzeit und Lerntempo bestimmen Sie selbst.

Kosten und Anmeldung

Fachliche Fragen

Organisatorische Fragen