call download fax letter pdf

Zielgruppe

Kundenbetreuer, Mitarbeiter aus Kreditabteilungen sowie Einsteiger in die Kreditabwicklung, Fachkräfte aus der Intensivbetreuung oder von Workout-Gruppen.

Lernziele

Das Seminar vertieft die Grundkenntnisse im Insolvenzrecht. Neben Verfahrensablauf und Verteilung werden insbesondere die Auswirkungen eines Insolvenzverfahrens auf die einzelnen Sicherungsrechte besprochen. Darüber hinaus werden Sie mit den Auskunfts- und Mitwirkungsrechten in kleineren und größeren Verfahren (ESUG) vertraut gemacht. Weiterer Schwerpunkt ist das Thema "Anfechtung". Neben den tatbestandlichen Voraussetzungen sollen Sie insbesondere durch die Kenntnis der Beweislastregelungen in die Lage versetzt werden, unberechtigte Anfechtungsansprüche abwehren zu können.

Inhalte

  • Das Insolvenzantragsverfahren (Ablauf, Rechte der Beteiligten)
  • Das eröffnete Insolvenzverfahren (Ablauf, Rechte und Pflichten der Beteiligten)
  • Sonderverfahren (Nachlassverfahren, Planverfahren, Verbraucherverfahren)
  • Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG)
  • Sicherungsrechte in der Insolvenz
    • Einzelne Sicherungsarten und deren Behandlung in der Insolvenz
    • Korrekte Abrechnung der Sicherungsrechte durch den Insolvenzverwalter
  • Anfechtungsrecht
    • Tatbestandliche Voraussetzungen,
    • Einzelne Anfechtungstatbestände (§ 131, § 133, § 134 InsO)
    • Privilegierungen und Verschärfungen
  • Aktuelle Rechtsprechung zum Anfechtungsrecht

Methodik

Interaktiver Fachvortrag, Diskussion, Fallstudien

Dauer

2 Tage

Produktinfo

Termine

Fachliche Fragen

Organisatorische Fragen

Inhouse

Unser gesamtes Angebot ist auch maßgeschneidert für Ihr Unternehmen buchbar. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Newsletter

Wir informieren Sie gerne regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Bereich Aus- und Weiterbildung.