Hauptinhalt

Bankfachwirt

Image Programmprofil

Ziel des Programms

Mit dem Bankfachwirt-Studium bauen Sie Ihre Fachkenntnisse, Kompetenzen und beruflichen Perspektiven nachhaltig aus und machen sich fit für interessantere Aufgaben bei Ihrem jetzigen oder einem künftigen Arbeitgeber. Die Inhalte qualifizieren Sie für Tätigkeiten sowohl in Unternehmen der Finanzwirtschaft als auch in Finanzbereichen anderer Branchen. Sie halten sich die Option zum Generalisten oder zum Spezialist offen und können den Abschluss einer renommierten Hochschule und einen staatlich anerkannten Abschluss vorweisen.

Zeitformat

Das Bankfachwirt-Studium erstreckt sich über vier Semester und dauert 22 Monate. Die Präsenzveranstaltungen finden überwiegend samstags, an manchen Orten auch abends in der Woche, statt. Hinzu kommen Selbstlernanteile mit ausgewählten Themen, die Sie in Arbeitsgemeinschaften und über den Online Campus der Frankfurt School of Finance & Management erarbeiten.

Credit Points und Perspektiven

Mit regelmäßigen Prüfungsleistungen kontrollieren Sie Ihren Lernerfolg während des gesamten Studiums. Dabei sammeln Sie schrittweise Leistungspunkte für das Erlangen des Abschlusses „Bankfachwirt (Frankfurt School of Finance & Management)“ und 60 Credits. Damit sichern Sie sich die direkte Zulassung zum nächsten Baustein, dem Bankbetriebswirt-Studium der Frankfurt School.

Wenn Sie sich für ein Hochschulstudium entscheiden: Für den Bachelor in Finance & Management (B.A.) werden Ihnen die Leistungen aus dem Bankfachwirt-Studium anerkannt.

Mit der erfolgreichen Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer erwerben Sie zusätzlich den staatlich anerkannten Abschluss „Geprüfte/r Bankfachwirt/in”. Damit haben Sie auch ohne Abitur die Hochschulzugangsberechtigung. Außerdem wird Ihnen bei einer Ausbildereignungsprüfung die schriftliche Prüfung erlassen.
 

 

  • Abschluss

    "Bankfachwirt/in (Frankfurt School of Finance & Management)" und zusätzlich mit der bestandenen IHK-Prüfung: "Geprüfte/r Bankfachwirt/in"

  • Zielgruppe

    Engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kreditinstituten und anderen Unternehmen der Finanzwirtschaft, die sich fachlich und persönlich für vielseitige und interessante Aufgaben in allen Bereichen des Bankgeschäfts oder im Finanzbereich anderer Branchen weiterentwickeln wollen.

  • Lernziele

    Sie erwerben umfassendes, praxisbezogenes bankfachliches und wirtschaftsrelevantes Wissen und vertiefen Ihre Kenntnisse im Privatkunden, Immobilien- oder Firmenkundengeschäft. Insgesamt erhöhen Sie Ihre Kompetenzen für die Berufspraxis in der Beratung und im Backoffice.

  • Voraussetzung

    • Abgeschlossene Berufsausbildung als Bankkaufmann/-frau oder Sparkassenkaufmann/-frau oder
    • eine andere kaufmännische Berufsausbildung mit mindestens einjähriger Berufspraxis in einem Kreditinstitut oder
    • eine mindestens vierjährige Berufspraxis im Kreditinstitut

  • Inhaltlicher Fokus

    Sie erwerben ein breites bankbetriebliches und wirtschaftliches Fachwissen, das sich an den aktuellen Anforderungen im Finanzsektor orientiert. Sie vertiefen Ihr Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge und Ihre Kenntnisse in einem selbst gewählten bankpraktischen Geschäftsfeld.

    Allgemeine Bankbetriebswirtschaft
    Modul I:  Bankenmarkt, Bankenaufsicht, Jahresabschluss und Bilanzpolitik
    Modul II: Bank-Controlling,, Rentabilitäts- und Risikosteuerung, Bankmarketing

    Betriebswirtschaft
    Modul I:  Unternehmenspolitik und -führung, Kosten- und Leistungsrechnung
    Modul II: Investition und Finanzierung, Personal, Kommunikation und Projektarbeit

    Volkswirtschaft
    Modul I:  Wirtschaftsordnungen, Angebot und Nachfrage, Konjunktur und Wachstum
    Modul II: Inflation und Beschäftigung, Geld- und Finanzpolitik, Sozialpolitik und internationale Wirtschaftsbeziehungen

    Recht:
    Modul I: Verträge im Bankgeschäft und Verbraucherschutz, Immobiliarrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht
    Modul II: Kreditsicherheiten, Insolvenzrecht und Grundzüge der Zwangsvollstreckung

    Privatkundengeschäft (Wahlmodul):
    Rendite und Risiko verschiedener Anlageformen, Altersvorsorge, Steuern und staatliche Förderung, Wertpapieranalyse, Wertpapierbörse, Pflichten und Haftung bei der Anlageberatung

    Immobiliengeschäft (Wahlmodul):
    Beleihungswertermittlung, Finanzbedarfsanalyse, Bonitätsprüfung, Baufinanzierungsplanung, Immobiliarrecht, Anlage in Immobilienfonds

    Firmenkundengeschäft (Wahlmodul):
    Fremdkapitalbeschaffung bei Kreditinstituten und über den Geld- und Kapitalmarkt, Businessplan, Bonitätsanalyse, Jahresabschlussanalyse, Dokumentenakkreditiv und -inkasso, Devisenhandelsgeschäft
     

  • Studiengebühr

    Anmeldegebühr:                     100 Euro
    Studienpreis pro Semester:  1.207,50 Euro pro Semester (4 Semester)
    Studienwerk:                          270 Euro
    Aktualisierungslieferung zum Studienwerk
    (insg. 4 Stück) halbjährlich: je ca. 80 Euro

    Staatliche finanzielle Förderung:

    • Aufstiegs-BAföG (früher Meister-BAföG) neu ab 1. August 2016: 40 % einkommensunabhängiger Zuschuss zu den Studiengebühren, der nicht zurückgezahlt werden muss. 
    • KfW-Darlehen: Finanzierung des Restbetrages zusätzlich zum Aufstiegs-BAföG zeitweilig zinslos und tilgungsfrei; nach bestandener IHK-Prüfung werden auf Antrag 40 % des zu diesem Zeitpunkt noch nicht fällig gewordenen Darlehens erlassen.
    • Steuern sparen: Setzen Sie die Studiengebühren und weitere Aufwendungen für den Studiengang und die Prüfung als Werbungskosten von der Steuer ab.

Kontakt

Franziska Niedballa

Franziska Niedballa

Referentin

Professional & Executive Education

Telefon
069 154008-824
Fax
069 154008-4824

Orte, Termine Anmeldung

Finden Sie den Studiengang ganz in Ihrer Nähe

CERTQUA Zertifizierung

CERTQUA Zertifizierung

Die Frankfurt School ist zertifiziert für die Förderung der beruflichen Weiterbildung

weiterlesen CERTQUA Zertifizierung