Hauptinhalt

Prof. Dr. Paul G. Schmidt Professor für Volkswirtschaftslehre

Paul G. Schmidt
  1. Zur Person
  2. Publikationen
  3. Vorträge

Geboren 1954, Studium der Wirtschaftswissenschaften, Statistik, Soziologie und Politischen Wissenschaften an der Universität Dortmund und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Diplom-Volkswirt 1979 (mit Auszeichnung), 1979 bis 1985 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik, insbesondere Markt- und Wettbewerbsordnung (Prof. Dr. WernerZohlnhöfer) in Dortmund und Mainz, 1984 Promotion in wirtschaftlichen Staatswissenschaften über Auslandsverschuldung  und Zahlungsbilanzpolitik sozialistischer Länder (summa cum laude), 1985 bis 1993 Geschäftsführer und Chefvolkswirt des Forschungsinstituts für Wirtschaftspolitik an der Universität Mainz e.V., eines privaten Wirtschaftsforschungsinstituts und Rahmenvertragspartners des Bundeswirtschaftsministeriums, 1993 bis 2001 Hochschulassistent für Volkswirtschaftslehre an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 2001 Habilitation (Venia Legendi) in Volkswirtschaftslehre am Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität mit einer international vergleichenden theoretisch-empirischen Analyse über „Institutionelle Strukturen und makroökonomische Stabilität“, anschließend Vertretung eines Lehrstuhls für Volkswirtschaftstheorie und ökologische Ökonomik (Nachfolge von Prof. Dr. Hermann Bartmann) an der Universität Mainz, seit 2004 Dozent für Volkswirtschaftslehre an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Wiesbaden/Gießen/Köln, seit 2005 Dozent für International Economics, Banking & Finance am Management Center Innsbruck, 2007 Ruf auf eine Gastprofessur an der Finanzakademie unter der Regierung der Russischen Föderation, Moskau.

Neben seiner Lehrtätigkeit war und ist Paul G. Schmidt seit 1983 als wirtschaftswissenschaftlicher Berater von Ministerien und Regierungsorganisationen auf Bundes- und Länderebene sowie für Nichtregierungsorganisationen des In- und Auslands tätig, insbesondere für das ehemalige Bundesministerium für Innerdeutsche Beziehungen und das Gesamtdeutsche Institut vor der Wiedervereinigung Deutschlands, den Bundesverband und das Wissenschaftliche Institut der Ortskrankenkassen, den Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, den Bundesminister der Finanzen, den Bundesminister für Post und Telekommunikation, das Wissenschaftliche Institut für Telekommunikationsdienste, den Bundesminister für Verkehr, das rheinland-pfälzische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, das rheinland-pfälzische Ministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit, das hessische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, die European Bank for Reconstruction and Development, London, sowie die Finanzakademie Moskau und die Regierung der Russischen Föderation, Moskau.

Für seine Leistungen in Forschung und Lehre erhielt Paul G. Schmidt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Preis für das beste Diplom der Universität Dortmund 1979, den Preis für die beste staatswissenschaftliche Promotion der Johannes Gutenberg-Universität Mainz 1984 und dreimal in Folge 2001 bis 2003 die Auszeichnung der Studierenden der Universität Mainz als bester Professor der wirtschaftswissenschaftlichen Abteilung. 1988 wurde ihm von der deutschen Bundesregierung der Ernst-Richert-Preis für herausragende wissenschaftliche Verdienste in der vergleichenden Deutschlandforschung verliehen.

Paul G. Schmidt ist Autor zahlreicher Bücher, Aufsätze und unveröffentlichter Regierungsgutachten und war Herausgeber der „Aufsätze zur Wirtschaftspolitik“ sowie der „Studien“ und „Veröffentlichungen“ des Forschungsinstituts für Wirtschaftspolitik bei Minerva (München), Lang (Frankfurt/Main) sowie Duncker & Humblot (Berlin). Er ist Co-Autor des renommierten „Staatslexikons“ und des „Gabler Wirtschaftslexikon“s mit beinahe hundert eigenen Schlagworten und Aufsätzen.

Seine Hauptarbeitsgebiete in Forschung und Lehre sind Fragestellungen der empirischen Makroökonomik, der Wirtschafts- und Sozialpolitik, der Arbeitsmarktökonomik, der Geld- und Währungspolitik, der internationalen Wirtschafts- und Finanzbeziehungen, der Entwicklungsfinanzierung sowie der wirtschaftlichen und politischen Stabilität von Schwellen- und Transformationsländern.

Paul G. Schmidt ist Mitglied des Vereins für Socialpolitik, Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, der List Gesellschaft, des Deutschen Hochschulverbandes, des Netzwerkes „Research on Money in the Economy“ (ROME) und des Kuratoriums der Fridtjof-Nansen-Akademie.

Artikel in wissenschaftlichen Zeitschriften

  • Lang, M., Schmidt, P., 2016. The early warnings of banking crises: interaction of broad liquidity and demand deposits, Journal of International Money and Finance Vol. 61, S. 1-29.

  • Schmidt, P., 1990. How to Pay for the Debt: Coping with the Third World's Crisis, Intereconomics Vol. 25(1), S. 6-12.

  • Schmidt, P., 1989. Debt Equity Swaps: Konzeption, Anwendung und Probleme, Kredit und Kapital Jg. 22(2), S. 296-322.

  • Schmidt, P., 1985. Hard Currency Indebtedness of the Developed Socialist Countries, Intereconomics Vol. 20(3), S. 114-121.

  • Schmidt, P., 1981. The Multi-Fibre Arrangement: a Hydra of Protectionism?, Intereconomics Vol. 16(5), S. 243-249.

Beiträge in Konferenzbänden / Proceedings

  • Schmidt, P., Zohlnhöfer, W., 1985, Preisbildung für kassenärztliche Leistungen im ambulanten Bereich in der Bundesrepublik Deutschland, in: Dietrich Adam, Peter Zweifel (Hrsg.): Preisbildung im Gesundheitswesen, Gerlingen: Bleicher, S. 101-133.

Bücher / Monografien / Hochschulschriften

  • Schmidt, P., 2005. Institutionelle Strukturen und makroökonomische Stabilität: eine international vergleichende Analyse, Tübingen: Mohr Siebeck.

  • Schmidt, P., 1986. Die Entwicklung der innerdeutschen Wirtschafts- und Finanzbeziehungen im Spannungsfeld politischer und ökonomischer Interessen, Mainz: Forschungsinst. für Wirtschaftspolitik.

  • Schmidt, P., 1985. Die Verschuldung der RGW-Staaten gegenüber dem Westen: Entwicklung, Ursachen und wirtschaftspolitische Konsequenzen, Mainz: Forschungsinst. für Wirtschaftspolitik.

  • Schmidt, P., 1985. Internationale Währungspolitik im sozialistischen Staat: theoretische Grundlegung und empirische Überprüfung am Beispiel der DDR, Stuttgart: Fischer. Zugl.: Mainz, Univ., Diss., 1984.

Herausgeberschaften / Sammelwerke

  • Paul G. Schmidt (Hrsg.), Financial Economics & Economic Policy. Frankfurt am Main: Lang. (Reihe)

Aufsätze in Sammelwerken

  • Schmidt, P., 2012, The Monetary Union does better, in: Frankfurt Main Finance e.V. (Hrsg.): Jahrbuch 2012, Frankfurt am Main: Frankfurt Main Finance e.V., S. 22-25.

  • Schmidt, P., 2012, Währungsunion schneidet besser ab, in: Frankfurt Main Finance e.V. (Hrsg.): Jahrbuch 2012, Frankfurt am Main: Frankfurt Main Finance e.V., S. 22-25.

  • Schmidt, P., 2008, Darstellung des Forschungsschwerpunkts Finanzsystemstabilität, in: Klaus-Peter Müller, Udo Steffens (Hrsg.): Die Zukunft der Finanzdienstleistungsindustrie in Deutschland, 1. Aufl., Frankfurt am Main: Frankfurt School-Verl., S. 65-72.

  • Schmidt, P., 2008, Internationale Krisenansteckung und Kettenreaktionen, in: Klaus-Peter Müller, Udo Steffens (Hrsg.): Die Zukunft der Finanzdienstleistungsindustrie in Deutschland, 1. Aufl., Frankfurt am Main: Frankfurt School-Verl., S. 73-78.

  • Schmidt, P., 2004, Keynesianismus, in: Gabler Wirtschafts-Lexikon, 16., vollst. überarb. und aktualisierte Aufl., Wiesbaden: Gabler, S. 1669-1673.

  • Schmidt, P., 2004, Sachgebiet: Verteilungspolitik und -theorie, in: Katrin Alisch, Ute Arentzen, Eggert Winter (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon, 16. Aufl., Wiesbaden: Gabler.

  • Schmidt, P., 2001, Ursachen systemischer Bankenkrisen: Erklärungsversuche, empirische Evidenz und wirtschaftspolitische Konsequenzen, in: ORDO Jahrbuch für die Ordnung und Gesellschaft, Stuttgart: Lucius & Lucius, S. 239-280.

  • Schmidt, P., 1996, Strukturmerkmale des Arbeitsmarktes und gesamtwirtschaftliche Stabilität: eine vergleichende Analyse der OECD-Länder, in: Werner Zohlnhöfer (Hrsg.): Die Tarifautonomie auf dem Prüfstand, Berlin: Duncker & Humblot, S. 95-148.

  • Schmidt, P., 1990, Ansätze zur Bewältigung der internationalen Schuldenkrise, in: Erik Boettcher, Phillip Herder-Dorneich, Karl-Ernst Schenk, Dieter Schmidtchen (Hrsg.): Internationalisierung der Wirtschaft und Wirtschaftspolitik, Tübingen: Mohr, S. 199-228.

  • Schmidt, P., 1990, Außenwirtschaft und Innerdeutscher Handel, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Dresdner Bank (Hrsg.): DDR-Perspektiven: Wirtschaft, Gesellschaft, Recht, Frankfurt am Main: Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, S. 145-155.

  • Schmidt, P., 1989, Wirtschaftssysteme, in: Görres-Gesellschaft zur Pflege der Wissenschaft (Hrsg.): Staatslexikon: Recht, Wirtschaft, Gesellschaft, Bd. 5, 7. Aufl., Freiburg i. Br.: Herder, S. 1071-1075.

  • Schmidt, P., 1988, Die Entwicklung von Wirtschafts- und Gesellschaftsordnungen zwischen Evolution und Revolution: eine vergleichende Analyse des marxistischen und des eigentumsrechtlichen Erklärungsansatzes, in: Hans Otto Lenel, Walter Hamm, Ernst Heuß, Erich Hoppmann, Ernst-Joachim Mestmäcker, Wernhard Möschel, Josef Molsberger, Alfred Schüller, Christian Watrin, Hans Willgerodt, Helmut Gröner (Hrsg.): ORDO: Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft; Bd. 39, Stuttgart: Fischer, S. 53-87.

  • Schmidt, P., 1988, Planwirtschaft, in: Görres-Gesellschaft zur Pflege der Wissenschaft (Hrsg.): Naturschutz und Landschaftspflege: Sozialhilfe, 7. Aufl., Freiburg im Breisgau: Verlag Herder, S. 414-419.

  • Schmidt, P., 1984, Die Wirtschaftsordnung der Bundesrepublik Deutschland, in: Vorträge, Mainz: Univ. Mainz, S. 30-55.

  • Schmidt, P., 1983, Die Zentralbank in der Demokratie, in: Erik Boettcher, Phillip Herder-Dorneich, Karl-Ernst Schenk (Hrsg.): Jahrbuch für Neue Politische Ökonomie, Tübingen: Mohr Siebeck, S. 271-305.

Artikel in Fachzeitschriften

  • Schmidt, P., 2011. Finanzplatzbarometer: Verdichtung einer Vielzahl statistischer Daten, Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen Jg. 64(13), S. 661.

  • Schmidt, P., 2007. Europäische Finanzplätze im Vergleich: das Rhein-Main-Gebiet im Ringen um die Führungsrolle auf dem Kontinent, Finanzplatz (1) S. 26-27.

  • Schmidt, P., 1994. Abschied vom Klassenkampf?: Herausforderungen, Chancen und Probleme der Gewerkschaften in den Demokratien der Dritten Welt, KAS-Auslands-Informationen Jg. 10(9), S. 17-35.

  • Schmidt, P., 1990. Baker, Brady and the Banks, Development and Cooperation (6) S. 12-15.

  • Schmidt, P., 1990. Soziale Marktwirtschaft als wirtschaftspolitisches Leitbild: Genesis und Erfahrungen des westdeutschen Weges, Wirtschaftswissenschaft Jg. 38(7), S. 961-997.

  • Schmidt, P., 1989. Das Zick-Zack-Muster kommunistischer Regierungspolitik: Erfahrungen und aktuelle Implikationen, Deutschland-Archiv Jg. 22(10), S. 1119-1123.

  • Schmidt, P., Ümmühan, D., 1988. Anspruch und Wirklichkeit der türkischen Agrarreformpolitik 1923-1988, Scripta Mercaturae. Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Bd. 22(1/2), S. 133-166.

  • Schmidt, P., 1981. Das Welttextilabkommen: Hydra des Protektionismus?, Wirtschaftsdienst Jg. 61(9), S. 446-453.

Studien / Gutachten

  • Schmidt, P., 2011. Frankfurt's Experience in Positioning Itself as a Leading Financial Hub in Continental Europe, commissioned by Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, Tianjin Municipal People's Government Foreign Affairs Office.

  • Schmidt, P., Rupprecht, M., 2007. Konstruktion eines datenbasierten Financial Strength Index für den Finanzplatz Frankfurt/Main, Auftraggeber: Hessisches Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung.

  • Schmidt, P., 2006. Indicators for Assessing and Monitoring the Soundness of Banking Systems from a Macroperspective, commissioned by Finanzakademie unter der Regierung der Russischen Föderation.

  • Steffens, U., Schmidt, P., 2006. Machbarkeitsstudie zur Entwicklung eines Systems von Indikatoren für ein datengestütztes Monitoring des Finanzplatzes Frankfurt am Main, Auftraggeber: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung.

  • Roy, F., Schmidt, P., Maurer, K., 2005. Banking Environment and Performance Survey for 20 Transition Economies of Eastern Europe and Central Asia, commissioned by European Bank for Reconstruction and Development.

Vorträge/Poster auf wissenschaftlichen Konferenzen

  • Schmidt, P.
    Regulating Sovereign Debt Markets: is there an optimum?

     Maleki Group, 14. Euro Finance Week, 2011, Frankfurt am Main.

  • Schmidt, P.
    Perspectives and Potential Directions of Co-operation in Research and Higher Education

     Finanzuniv. Moskau, Organizational Meeting der wissenschaftlichen Task Group "University 20", 2011, Moskau.

Wissenschaftliche Einzelvorträge

  • Schmidt, P.
    New Approaches to Asset Allocation, Investment Strategy & Risk, The Economist, Investor Breakfast Briefing, 29.09.2011, Frankfurt am Main.

  • Schmidt, P.
    Ways Out of the Crisis: Building the Financial Industry of the Future, Finanzuniv. unter der Regierung der russischen Föderation; Frankfurt School of Finance & Management, Ways Out of the Crisis - Building the Financial Industry of the Future, 23.06.2009, Moskau.

  • Schmidt, P.
    Theories of Money, Credit, and Banks: a Post-Keynesian View on Recent Developments, Finanzuniv. unter der Regierung der Russischen Föderation, Interuniversitäre wissenschaftliche Konferenz zum Thema "Russian Science on Money, Credit, and Banks - Evolution and Modern Age", 21.11.2008, Moskau.

  • Schmidt, P.
    The Impact of Foreign Banks on Banking Sector Soundness: Cross-National Empirical Evidence And Policy Implications for Russia and China, Finanzuniv. unter der Regierung der Russischen Föderation, Internationale wissenschaftliche Konferenz zum Thema Experience in Reforming Financial and Banking Systems in Russia and in China, 16.10.2008, Moskau.

  • Schmidt, P.
    Monitoring the Development of Financial Centres, Finanzuniv. unter der Regierung der Russischen Föderation, Internationale Fachkonferenz zum Thema "Perspectives of Developing Moscow As An International Financial Centre - World Experience, Strategy, Tactics", 26.05.2008, Moskau.

  • Schmidt, P.
    Detecting and Predicting Early Warnings of Financial Stress, Finanzuniv., Standort Leningradsky Prospekt, Round Hall of the Academic Council, 19.04.2008, Moskau.

  • Schmidt, P.
    The Future International Financial Architecture: an Agenda of Reforms, Finanzuniv. unter der Regierung der Russischen Föderation, Standort Leningradsky Prospekt, Meeting Hall of the Doctoral Dissertations Council, 18.04.2008, Moskau.

  • Schmidt, P.
    Cross-National Contagion of Financial Crises, Finanzuniv., Standort Kibalchicha, Cross-National Contagion of Financial Crises, 17.04.2008, Moskau.

  • Schmidt, P.
    Varieties of Financial Crises, Finanzuniv., Standort Kibalchicha, Varieties of Financial Crises, 16.04.2008, Moskau.

  • Schmidt, P.
    The Role of the International Monetary Fund in Banking Crises, Finanzuiv., Standort Mira Prospekt, The Role of the International Monetary Fund in Banking Crises, 15.04.2008, Moskau.

  • Schmidt, P.
    The Financial Crisis of Argentina, Finanzuniv., Standort Mira Prospekt, Vortrag für Professoren und Studierende der "Faculty of International Economic Relations", 14.04.2008, Moskau.

  • Schmidt, P.
    The Impact of Foreign Banks on Financial Sector Soundness, Finanzuniv., Standort Leningradsky Prospekt, 10.04.2008, Moskau.

  • Schmidt, P.
    Structural Determinants of Banking Sector Vulnerability, Finanzuniv., Standort Kibalchicha, 09.04.2008, Moskau.

  • Schmidt, P.
    Globale Ungleichgewichte in den Weltfinanzen: stehen wir vor einem Weltfinanzcrash?, Johannes Gutenberg-Univ. Mainz, Vortrag auf der Jahrestagung des Mainzer Kreises, 17.11.2007, Mainz.

  • Schmidt, P.
    Konstruktion und Realisierung eines datenbasierten "Financial Strength Index" für den Finanzplatz Frankfurt/Main, HMWVL an der Frankfurt School, Seminar der Wirtschaftsgeografen der Univ. Jena, 25.07.2007, Frankfurt am Main.

  • Schweinberger, A., Schmidt, P.
    Die große Depression: Ursachen, Ausbreitung und Lehren für die Gegenwart, Johannes Gutenberg-Univ. Mainz, Wirtschaftspolitisches Seminar, 20.-21.01.2006, Ingelheim/Rhein.

  • Schmidt, P., Schweinberger, A.
    Banken- und Finanzsysteme in der Krise, Johannes Gutenberg-Univ. Mainz, Wirtschaftspolitisches Seminar, 29.07.2005, Mainz.

  • Schmidt, P.
    Banken- und Finanzsysteme in der Krise, Johannes Gutenberg-Univ. Mainz, Wirtschaftspolitisches Seminar, 01.07.2005, Mainz.

Vorträge in der Praxis

  • Schmidt, P.
    Financial Crises & World Economic Outlook, Frankfurt School of Finance & Management, Delegation Bank of Chongqing, 28.11.2011, Frankfurt am Main.

  • Schmidt, P.
    Auswirkungen der Schuldenkrise auf die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank, Mainzer Kreis, Jahrestreffen und wissenschaftliches Seminar, 12.11.2011, Mainz.

  • Schmidt, P.
    Von der Bankenkrise zum Staatsbankrott?, Multiplikatorennetzwerk, Lehrerfortbildungsseminar, 05.10.2011, Bensheim.

  • Schmidt, P.
    Die Eurokrise mit einem historischen Blick auf Verschuldungskrisen, Frankfurter Forum für Ethik in der Finanzpraxis, Fachdebatte, 28.06.2011, Frankfurt am Main.

  • Schmidt, P.
    Die Katastrophe in Japan: ökonomische Folgen, Abendgymnasium, Lehrerfortbildungsseminar, 16.06.2011, Frankfurt am Main.

  • Schmidt, P.
    Monitoring the Financial Center Frankfurt, GIZ China und Lokalregierung von Tianjin, Fachkonferenz mit Workshop, 29.03.2011, Tianjin.

  • Schmidt, P.
    Möglichkeiten und Perspektiven einer internationalen Koordinierung der Geld- und Währungspolitik, KfW Bankengruppe, Volkswirtschaftliche Bankenrunde, 24.03.2011, Frankfurt am Main.

  • Schmidt, P.
    In Zeiten der Finanzkrise, Berufs- und Abendschulen, Sonderveranstaltung für Schüler und Lehrer, 08.02.2011, Wiesbaden.

  • Schmidt, P.
    Wirtschafts- und Finanzkrise, Ursachen und Lehren, Verband Deutscher Ingenieure (VDI), Hessischer Landtag Parlamentarischer Abend, 02.02.2011, Wiesbaden.

  • Schmidt, P.
    Auswirkungen der Auf- & Abwertung von Währungen, Völklinger Kreis e.V., Jahresfachtagung, 15.01.2011, Frankfurt am Main.

  • Schmidt, P.
    Steigende Staatsverschuldung: Zukunft des Euros, Amt für Lehrerbildung, Lehrerfortbildungsseminar, 14.12.2010, Weilburg.

  • Schmidt, P.
    Der Euro in der Krise?, Friedrich-Feld-Schule, 25.11.2010, Gießen.

  • Schmidt, P.
    Der Euro in der Krise: Ursachen, Stabilisierungsprogramme und Perspektiven, Multiplikatorennetzwerk für Ökonomische Bildung, Lehrerfortbildungsseminar, 10.11.2010, Gießen.

  • Schmidt, P.
    Folgen der Weltfinanzkrise für die deutsche Volkswirtschaft, Amt für Lehrerbildung Hessen, 28.10.2010, Marburg.

  • Schmidt, P., Steffens, U.
    Inflation Quo Vadis?, Apobank, Vortragsserie, 22.10.-01.12.2010, Stuttgart.

  • Schmidt, P.
    Der Euro in der Krise: Ursachen, Lösungsstrategien und Folgen, Staatliches Schulamt, Lehrerfortbildungsseminar, 01.09.2010, Marburg.

  • Schmidt, P.
    Staatsverschuldung: Schuldenfalle, Abendgymnasium, Lehrerfortbildungsseminar, 20.04.2010, Frankfurt am Main.

  • Schmidt, P.
    The Financial Center Barometer of Frankfurt School, Frankfurt Main Finance, Empfang einer hochrangigen Delegation chinesischer Bankmanager und Zentralbanker, 19.03.2010, Frankfurt am Main.

  • Schmidt, P.
    Das Finanzplatzbarometer der Frankfurt School, IHK Rhein-Main, Kompetenznetz der Versicherungswirtschaft des IHK-Forums Rhein-Main & Industrie- und Handelskammer Frankfurt, 16.03.2010, Frankfurt am Main.

  • Schmidt, P.
    Wege aus der Krise, Kompetenzzentrum Instandhaltung Weinheim, Die Zukunft der Instandhaltung - Weinheimer Instandhaltertage 2010, 04.03.2010, Weinheim.

  • Schmidt, P.
    Wege aus der Krise, Kompetenzzentrum Instandhaltung Weinheim, Fachtagung zur Instandhaltung, 04.03.2010, Weinheim.

  • Schmidt, P.
    Auswirkungen der Weltfinanzkrise auf Deutschland, Stadt Offenbach, Lehrerfortbildungsseminar, 23.02.2010, Mühlheim.

  • Schmidt, P.
    Steigende Staatsverschuldung - Risiken und Folgen für Wirtschaft und Politik, Schulamt Bezirk Offenbach/Frankfurt; Amt für Lehrerbildung Hessen, 23.02.2010, Weilburg.

  • Schmidt, P.
    Wachsende Staatsverschuldung: Risiken und Folgen für Wirtschaft und Politik, Multiplikatorennetzwerk für Ökonomische Bildung, Lehrerfortbildungsseminar, 09.02.2010, Weilburg.

  • Schmidt, P.
    Folgen der Weltfinanzkrise für die deutsche Volkswirtschaft, Staatliches Schulamt, Lehrerfortbildungsseminar, 28.01.2010, Marburg.

  • Schmidt, P.
    Die aktuelle Wirtschafts- und Finanzkrise - Lehren für Wirtschaft und Politik, Verband Deutscher Ingenieure Rheinland-Pfalz/Hessen, Parlamentarischer Abend, 10.12.2009, Mainz.

  • Schmidt, P.
    Die Finanzmarktkrise - Rückblick und Ausblick, Volksbank Dreieich, 25.06.2009, Neu-Isenburg.

  • Schmidt, P.
    Perspektiven und Konsequenzen für Investoren, Finance Gesellschaft für Finanzkonzeptionen, Inflation - Quo Vadis?, 20.06.2009, Neu-Isenburg.

  • Schmidt, P.
    Herausforderungen und Konsequenzen der Finanzmarktkrise, IMAGE Schweiz, Deutschland - Schweiz: Partner im Dialog, 14.05.2009, Frankfurt am Main.

  • Schmidt, P.
    Die Weltfinanzkrise: Ursachen und Folgen für die deutsche Volkswirtschaft, Fachhochschule Bingen, VDI Regionales Industrie Forum, 11.12.2008, Bingen/Rhein.

  • Schmidt, P.
    Die Weltfinanzkrise - Hintergründe, Ursachen und Auswirkungen, VDI Regionales Industrie Forum; Fachhochschule Bingen, Die Weltfinanzkrise - Hintergründe, Ursachen und Auswirkungen, 11.12.2008, Bingen/Rhein.

  • Schmidt, P.
    Ursachen und Auswirkungen der Weltfinanzkrise, Hessenkolleg Wiesbaden, Ursachen und Auswirkungen der Weltfinanzkrise, 19.11.2008, Wiesbaden.

  • Schmidt, P.
    Anatomie der Krisenursachen, Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung, Anatomie der Krisenursachen, 05.-06.09.2008, Ingelheim/Rhein.

  • Schmidt, P.
    Die Großen Finanzkrisen der Gegenwart: Ursachen, Verlauf und Übertragungswege, Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung, Die Großen Finanzkrisen der Gegenwart – Ursachen, Verlauf und Übertragungswege, 05.-06.09.2008, Ingelheim/Rhein.

  • Schmidt, P.
    Triggers and Catalysts of Banking, Currency, and Debt Crises, Finanzuniv., Standort Leningradsky Prospekt, Round Hall of the Academic Council, 19.04.2008, Moskau.

  • Schmidt, P.
    Globale Ungleichgewichte, Frankfurt School of Finance & Management, Commerzbank und Hessischer Lehrerverband, Workshop Die Krise an den Internationalen Finanzmärkten, Gefahr für die Stabilität der Weltfinanzen, 11.02.2008, Frankfurt am Main.

  • Schmidt, P.
    International Financial Globalization - Short-Run Pain, Long-Term Gain?, Frankfurt School of Finance & Management, "Financial Sector Stability" auf der Jubiläums-Konferenz der Frankfurt School of Finance & Mangement, 31.10.2007, Frankfurt am Main.

  • Schmidt, P.
    The Financial Centre Frankfurt/Main: Strengths and Challenges, Frankfurt School of Finance & Management, Vortrag auf der Konferenz der Deutsch-Irischen Juristenvereinigung GILBA, 07.09.2007, Frankfurt am Main.

  • Schmidt, P.
    Globalisierung: Chancen und Risiken für Länder der Dritten Welt, Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung, Vortrag auf einem Seminar der Fridtjof-Nansen-Akademie und der Landeszentrale für Politische Bildung Rheinland-Pfalz, 30.08.2007, Ingelheim/Rhein.

  • Schmidt, P.
    Globalisierung: Chancen und Risiken für Länder der Dritten Welt, Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung, Landeszentrale für Politische Bildung Rheinland-Pfalz, Seminar, 28.06.2007, Ingelheim/Rhein.

  • Schmidt, P.
    Globale Ungleichgewichte: Gefahr für die Stabilität der Weltfinanzen?, Fritjof-Nansen-Akademie, Festvortrag als Kurator der Fritjof-Nansen-Akademie anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Akademie, 16.06.2007, Ingelheim/Rhein.

  • Schmidt, P.
    Globalisierung: Chancen und Risiken für Länder der Dritten Welt, Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung, Landeszentrale für Politische Bildung Rheinland-Pfalz, Seminar, 04.06.2007, Ingelheim/Rhein.

  • Schmidt, P.
    Die russische Finanzkrise: Ursachen, Folgen und Überwindung, Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, Seminar der Fridtjof-Nansen-Akademie und der Landeszentrale für Politische Bildung Rheinland-Pfalz, 24.03.2007, Ingelheim/Rhein.

  • Schmidt, P.
    Globalisierung: Geschichte, Chancen und Gefahren, Hessisches Amt für Lehrerbildung, Vortrag mit anschließender Diskussion und Vertiefung in einem Workshop, gefördert vom hessischen Amt für Lehrerbildung als Fortbildungsveranstaltung in "Politik und Wirtschaft, 07.02.2007, Wiesbaden.

  • Schmidt, P.
    International Capital Flows: the Emerging Role of India, Frankfurt School of Finance & Management, International Capital Flows - The Emerging Role of India, 16.10.2006, Frankfurt am Main.

  • Schmidt, P.
    International Capital Flows: Blessing or Curse?, Europäische Zentralbank, Europäische Zentralbank Introductory Lecture als Invited Speaker mit anschließender Podiumsdiskussion und Vertiefung in Workshops auf einer Konferenz der Bucerius-Zeit-Stiftung / Commerzbank, 29.-30.09.2006, Frankfurt am Main.

  • Schmidt, P.
    Wirtschafts- und Finanzkrisen in Lateinamerika, Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung, Tagung der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, 24.06.2006, Ingelheim/Rhein.

  • Schmidt, P.
    Steht die Soziale Marktwirtschaft vor dem Bankrott?: Plädoyer für Reformen zur Rückgewinnung von Wachstumsdynamik und Vollbeschäftigung, Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung, Tagung der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz: Soziale Marktwirtschaft im Zeichen der Globalisierung, 19.06.2006, Ingelheim/Rhein.

  • Schmidt, P.
    Wirtschafts- und Finanzkrisen in Lateinamerika: Lehren aus der Argentinienkrise, Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz; Fachbereich Politikwissenschaften der Johannes Gutenberg Univ., Tagung der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, 17.09.2005, Mainz.

  • Schmidt, P.
    Die Rolle von IWF und Weltbank in den Finanzkrisen der letzten Jahre, Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung, Tagung der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz in Kooperation mit dem Fachbereich Politikwissenschaften der Univ. Mainz: Nord-Süd-Beziehungen und die Weltwirtschaft, 16.07.2005, Ingelheim/Rhein.

  • Schmidt, P.
    Die Argentinienkrise: Ursachen, Verlauf und Folgen, Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung, Vortrag auf einer Tagung der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, 12.03.2005, Ingelheim/Rhein.

  • Schmidt, P.
    Steht die Soziale Marktwirtschaft vor dem Bankrott?, Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung, Vortrag auf einer Tagung der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, 01.03.2005, Ingelheim/Rhein.

  • Schmidt, P.
    Banken- und Finanzkrisen in Emerging Market Economies, Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung, Organisation, Tagungsleitung und Ko-Referent einer Tagung der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, 25.-16.01.2005, Ingelheim/Rhein.

Kontakt

Frankfurt School of
Finance & Management

Sonnemannstraße 9-11

Raum 214

60314 Frankfurt am Main

Telefon
069 154008-703
Fax
069 154008-4703

Sprechzeiten in der Vorlesungszeit

Dienstags 14-15 Uhr

Nana Berhane

Assistenz

Telefon
+49 69 154008-770
Fax
+49 69 154008-4770