Hauptinhalt

Prof. Dr. Adalbert Winkler Professor für International und Development Finance

Adalbert Winkler
  1. Zur Person
  2. Publikationen

Adalbert Winkler, geboren 1962, studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Trier und an der Clark University in Worcester, Massachusetts. Der Promotion an der Universität Trier folgte die Habilitation an der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg, an deren wirtschaftswissenschaftlicher Fakultät er mehr als zehn Jahre als Lehrbeauftragter und Privatdozent tätig war. Daneben nahm er Lehraufträge an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main sowie der Technischen Universität Chemnitz wahr.
 
Vor der Berufung an die Frankfurt School of Finance & Management war Professor Winkler im Bereich Entwicklungsfinanzierung sowie in der Europäischen Zentralbank und der Deutschen Bundesbank tätig. Von 1994 bis 2001 leitete er die volkswirtschaftliche Abteilung der Internationalen Projekt Consult (IPC GmbH), Frankfurt, einem führenden Beratungsunternehmen auf dem Gebiet der Entwicklungsfinanzierung. Im Auftrag bilateraler und internationaler Finanzinstitutionen, zum Beispiel der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, der Inter­national Finance Corporation sowie der Kreditanstalt für Wiederaufbau analysierte er Stand und Entwicklung der Finanzsysteme in den Transformationsökonomien Osteuropas. Diese Analysen dienten als Grundlage von Empfehlungen für finanzsektorpolitische Fördermaßnahmen zugunsten von Kleinst- und Kleinunternehmen, z.B. in Form der Gründung von Mikrofinanzbanken.
 
Ende 2001 wechselte Professor Winkler zur Europäischen Zentralbank. In der Generaldirektion Internationale und Europäische Beziehungen, von 2004 bis 2007 als stellvertretender Abteilungsleiter, war er für die Beobachtung und Analyse der wirtschaftlichen Entwicklung in den Nachbarstaaten der Europäischen Union, die Beziehungen zu den dortigen Zentralbanken sowie die jährliche Berichterstattung der EZB zur internationalen Rolle des Euro verantwortlich. Im ersten Halbjahr 2008 war er zudem als Berater zu Fragen des internationalen Währungssystems sowie der finanziellen Globalisierung in der Internationalen Abteilung der Deutschen Bundesbank tätig. 
 
Die Einblicke in die Praxis der internationalen Entwicklungszusammenarbeit und Wirtschaftpolitik haben Professor Winklers Forschungsschwerpunkte stark beeinflusst. Seine Veröffentlichungen konzentrieren sich daher auf den Bereich „Finanzsystem­entwicklung und Wirtschaftswachstum, Entwicklungsfinanzierung und Mikrofinan­zierung“ sowie Fragen der Geldpolitik und Finanzsystemstabilität, der internationalen Rolle von Währungen und des internationalen Währungssystems.

Artikel in wissenschaftlichen Zeitschriften

  • Bartz, W., Winkler, A., 2016. Flexible or fragile?: The growth performance of small and young businesses during the global financial crisis - evidence from Germany, Journal of Business Venturing Vol. 31(2), S. 196-215.

  • Winkler, A., 2015. The ECB as Lender of Last Resort: Banks versus Governments, Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik Bd. 235(3), S. 329-341.

  • Winkler, A., 2014. Finance, Growth and Crisis: a European Perspective, Intereconomics Vol. 49(2), S. 88-94.

  • Winkler, A., 2014. Mario Draghi und Helmut Schmidt: Retter, die gegen die Verfassung verstießen oder: das Bundesverfassungsgericht entscheidet über die richtige Finanztheorie, Credit and Capital Markets Jg. 47(2), S. 213-240.

  • Bindseil, U., Winkler, A., 2013. Dual Liquidity Crisis: a Financial Accounts Framework, Review of International Economics Vol. 21(1), S. 151-163.

  • Martins, F., Winkler, A., 2013. Foreign ownership in Latin American microfinance institutions: evidence and impact, Journal of Business Economics Vol. 83(6), S. 665-702.

  • Winkler, A., 2013. Ordnung und Vertrauen: Zentralbank und Staat in der Eurokrise, Perspektiven der Wirtschaftspolitik Bd. 14(3/4), S. 198-218.

  • Rieser, C., Winkler, A., 2013. The vulnerability of microfinance to financial turmoil: evidence from the global financial crisis, World Development Vol. 51(11), S. 71-90.

  • Vogel, U., Winkler, A., 2012. Do foreign banks stabilize cross-border bank flows and domestic lending in emerging markets?: Evidence from the global financial crisis, Comparative Economic Studies Vol. 54(3), S. 507-530.

  • Winkler, A., 2011. The joint production of confidence: lessons from nineteenth-century US commercial banks for twenty-first-century Euro area governments, Financial History Review Vol. 18(3), S. 249-276.

  • Herrmann, S., Winkler, A., 2009. Financial markets and the current account: emerging Europe versus emerging Asia, Review of World Economics Vol. 145(3), S. 531-550.

  • Herrmann, S., Winkler, A., 2009. Real Convergence, Financial Markets and the Current Account: emerging Europe versus emerging Asia, North American Journal of Economics and Finance Vol. 20(2), S. 100-123.

  • Remsperger, H., Winkler, A., 2009. Welchen Einfluss hat der Wechselkurs auf die internationale Rolle von US-Dollar und Euro?, Perspektiven der Wirtschaftspolitik Bd. 10(1), S. 21-38.

  • Remsperger, H., Winkler, A., 2008. Emerging Markets and the Global Monetary System: the Challenge of Rising Inflation, Intereconomics Vol. 43(5), S. 268-276.

  • Mazzaferro, F., Thimann, C., Winkler, A., 2003. On the sustainability of euroisation/dollarisation regimes: how important are fiscal transfers, offshore finance and tourism receipts?, Comparative Economic Studies Vol. 45(3), S. 421-436.

  • Winkler, A., 2000. Förderbanken: ein geeignetes Konzept zur Verbesserung der Finanzierungssituation kleiner und mittlerer Unternehmen in den Transformationsstaaten Mittel- und Osteuropas?, Osteuropa Wirtschaft Jg. 45(1), S. 1-32.

  • Winkler, A., 2000. Private and financial sector development in transition economies: the case of Macedonia, Economic Systems (Jahrbuch der Wirtschaft Osteuropas) Vol. 24(3), S. 257-284.

  • Winkler, A., 1994. The EMS Crisis and the Prospects for European Monetary Union, Intereconomics Vol. 29(2), S. 69-74.

  • Winkler, A., 1993. Glaubwürdigkeit und Geldpolitik, Konjunkturpolitik Jg. 39(3), S. 148-185.

  • Filc, W., Winkler, A., 1991. Monetäre Voraussetzungen marktwirtschaftlicher Reformschritte in den Staaten Osteuropas, Kredit und Kapital Jg. 24(2), S. 175-197.

Beiträge in Konferenzbänden / Proceedings

  • Plumpe, W., Streeck, W., Winkler, A., 2013, Von den Märkten getrieben: die Politik zwischen Finanzmarktdynamik und Schuldenkrise (Interview, geführt von Mischa Ehrhardt), in: Bernhard Emunds, Wolf-Gero Reichert (Hrsg.): Den Geldschleier lüften! Perspektiven auf die monetäre Ordnung in der Krise, Weimar (Lahn): Metropolis-Verl., S. 31-48.

  • Vogel, U., Winkler, A., 2010, Cross-border flows and foreign banks in the global financial crisis: has Eastern Europe been different?, in: Capital flows to converging European economies, Brüssel: European Commission, S. 112-149.

  • Winkler, A., 2005, Stand und Perspektiven der Finanzsektorentwicklung in Transformationsökonomien, in: Michael Frenkel (Hrsg.): Finanzmarkt- und Währungsprobleme von Schwellen- und Transformationsländern, Frankfurt am Main: KfW, S. 99-119.

Bücher / Monografien / Hochschulschriften

  • Winkler, A., 1992. Geld, Zins und keynesianische Angebotspolitik, Berlin: Duncker & Humblot. Zugl.: Trier, Univ., Diss., 1991.

  • Knappe, E., Laine, V., Schmitz, S., Winkler, A., 1989. Theoretische und empirische Analyse der Steuerungskapazität des Honorarverhandlungssystems im Gesundheitssektor, Gerlingen: Bleicher.

Herausgeberschaften / Sammelwerke

  • Reiner Martin, Adalbert Winkler (Hrsg.), 2009. Real Convergence in Central, Eastern and South-Eastern Europe, Basingstoke: Palgrave.

  • Adalbert Winkler (Hrsg.), 2002. Banking and monetary policy in Eastern Europe: the first ten years, Basingstoke: Macmillan.

Aufsätze in Sammelwerken

  • Vogel, U., Winkler, A., 2016, Do Foreign Banks Stabilize Cross-Border Bank Flows and Domestic Lending in Emerging Markets?: Evidence from the Global Financial Crisis, in: Josef C. Brada, Paul Wachtel (Hrsg.): Global Banking Crises and Emerging Markets, New York: Palgrave Macmillan, S. 201-226.

  • Winkler, A., Bindseil, U., 2014, Dual Liquidity Crises under the Gold Standard and in a Monetary Union: a Financial Accounts Perspective, in: Bernhard Winkler, Ad van Riet, Peter Bull (Hrsg.): A Flow-of-Funds Perspective on the Financial Crisis, Vol. 1, 1. Ed., Basingstoke: Palgrave Macmillan, S. 125-145.

  • Winkler, A., 2012, The Financial Crisis: a Wake-up Call for Strengthening Regional Monitoring of Financial Markets and Regional Coordination of Financial Sector Policies?, in: Masahiro Kawai, David Mayes, Peter Morgan (Hrsg.): Implications of the Global Financial Crisis for Financial Reform and Regulation in Asia, Cheltenham: Elgar, S. 137-156.

  • Herrmann, S., Winkler, A., 2010, Real Convergence, Financial Markets, and the Current Account: Emerging Europe Versus Emerging Asia, in: Filip Keereman, Istvan Szekely (Hrsg.): Five Years of an Enlarged EU, Berlin: Springer, S. 123-152.

  • Arcalean, C., Calvo-Gonzalez, O., Móré, C., van Rixtel, A., Winkler, A., Zumer, T., 2007, The Causes and Nature of the Rapid Growth of Bank Credit in the Central-Eastern and South-Eastern European Countries, in: Charles Enoch, Inci ötker-robe (Hrsg.): Rapid Credit Growth in Central and Eastern Europe, 1. Aufl., Houndmills: Palgrave Macmillan, S. 13-46.

  • Mehl, A., Vespro, C., Winkler, A., 2006, Financial sector development in South-Eastern Europe: quality matters, in: Klaus Liebscher, Josef Christl, Peter Mooslechner, Doris Ritzberger-Grünwald (Hrsg.): Financial Development, Integration and Stability, Cheltenham: Elgar, S. 186-203.

  • Fehlker, C., Mehl, A., Winkler, A., 2005, Financial Stability in Southeast Europe: Basel II and the Challenges Ahead, in: Ingrid Matthäus-Maier, J.D. von Pischke (Hrsg.): EU Accession, Berlin: Springer, S. 113-123.

  • Winkler, A., 2005, Lessons from sustained cases of official dollarization/euroization, in: Klaus Liebscher, Josef Christl, Peter Mooslechner, Doris Ritzberger-Grünwald (Hrsg.): European Economic Integration and South-East Europe, Cheltenham: Elgar, S. 77-96.

  • Mehl, A., Winkler, A., 2004, Currency boards and the Euro, in: Dragan Kovaèeviæ (Hrsg.): Modern-Day European Currency Boards, Sarajevo: Central Bank of Bosnia and Herzegovina, S. 125-149.

  • Mehl, A., Winkler, A., 2004, Financial sector and economic development: evidence from Southeast Europe, in: Ingrid Matthäus-Maier, J.D. von Pischke (Hrsg.): The Development of the Financial Sector in Southeast Europe, Berlin: Springer, S. 11-41.

  • Winkler, A., 2001, 10 Jahre Banksystementwicklung in Mittel- und Osteuropa: die Bedeutung von Eigenkapital und Reputation, in: Rolf Caesar, Friedrich Heinemann (Hrsg.): EU-Osterweiterung und Finanzmärkte, Baden-Baden: Nomos, S. 183-200.

  • Winkler, A., 2001, Finanzsystementwicklung, Konsumentenkredite und Wirtschaftswachstum, in: Hartmut Schmidt, Eberhart Ketzel, Stefan Prigge (Hrsg.): Wolfgang Stützel, Tübingen: Mohr Siebeck, S. 491-508.

  • Winkler, A., 2000, Comment on Vladislav Semenkov, in: Jens Hölscher (Hrsg.): Financial turbulences and capital markets in transition countries, London: Palgrave Macmillan, S. 43-50.

  • Winkler, A., 1998, Financial Markets and Economic Development, in: Lukas Menkhoff, Beate Reszat (Hrsg.): Asian Financial Markets, Baden-Baden: Nomos, S. 15-44.

  • Winkler, A., 1998, Geld- und Währungspolitik in der EU: der Weg zur Europawährung, in: Heiner Timmermann (Hrsg.): Die Idee Europa in Geschichte, Politik und Wirtschaft, Berlin: Duncker & Humblot, S. 85-106.

  • Winkler, A., 1996, Comment (on M. Kaser, Integration and Homogeneity in the Transition Economies), in: Jens Hölscher, Anke Jacobsen, Horst Tomann, Hans Weisfeld (Hrsg.): Economic policy and development strategies in Central and Eastern Europe, Marburg: Metropolis-Verl., S. 229-232.

  • Winkler, A., 1995, Wirtschaftspolitische Konsequenzen fehlender Managementkontrolle durch Finanzmärkte und -institutionen: das Beispiel der mittel- und osteuropäischen Transformationsökonomien, in: Friedhelm Hengsbach, Bernhard Emunds (Hrsg.): Verfügungsrechte auf Finanzmärkten, Frankfurt am Main: Oswald-von-Nell-Breuning-Inst. für Wirtschafts- und Gesellschaftsethik, S. 35-39.

  • Winkler, A., 1994, Außenhandel, Inflation und Konvertibilität: ein Beitrag zur Diskussion über eine Osteuropäische Zahlungsunion, in: Jens Hölscher, Anke Jacobsen, Horst Tomann, Hans Weisfeld (Hrsg.): Bedingungen ökonomischer Entwicklung in Zentralosteuropa / Conditions of Economic Development in Central and Eastern Europe, Marburg: Metropolis-Verl., S. 251-285.

  • Winkler, A., 1994, Wirkungsanalyse der Geldpolitik in Frankreich und in der Bundesrepublik Deutschland vor und nach Gründung des EWS, in: Wolfgang Filc, Claus Köhler (Hrsg.): Integration oder Desintegration der Weltwirtschaft?, Berlin: Duncker & Humblot, S. 55-83.

  • Winkler, A., 1993, Vintrová: Monetäre Aspekte der Wirtschaftsentwicklung in der Tschechoslowakei (Korreferat), in: Jens Hölscher, Anke Jacobsen, Horst Tomann, Hans Weisfeld (Hrsg.): Aspekte des wirtschaftlichen Umbruchs, Marburg: Metropolis-Verl., S. 59-71.

Artikel in Fachzeitschriften

  • Winkler, A., 2016. Die Nullzinsdebatte: wenn Tore nicht mehr zählen, Wirtschaftsdienst Vol. 96(4), S. 226-227.

  • Winkler, A., 2015. Auf dem Prüfstand: die Argumentation gegen die EZB-Staatsanleihenkäufe, Wirtschaftsdienst Jg. 95(3), S. 178-185.

  • Winkler, A., 2014. Contra: OMT-Urteil des Bundesverfassungsgerichts: Beschluss zur Finanztheorie, Wirtschaftsdienst Jg. 94(3), S. 155.

  • Winkler, A., 2014. Dauerkritik an der Europäischen Zentralbank: falsch angewendete Theorie untergräbt Vertrauen in die Geldpolitik, Wirtschaftsdienst Jg. 94(7), S. 479-486.

  • Winkler, A., 2014. Und was wird aus Ostfriesland?: Anmerkungen zur Debatte über Deflation in der Euro-Peripherie, Ifo-Schnelldienst Jg. 67(10), S. 7-9.

  • Winkler, A., 2013. EZB-Krisenpolitik: OMT-Programm, Vollzuteilungspolitik und Lender of Last Resort, Wirtschaftsdienst Jg. 93(10), S. 678-685.

  • Winkler, A., 2013. Geldpolitik aus Sicht der Bundesbank: auf dem Weg zu einem neuen Paradigma?, Wirtschaftsdienst Jg. 93(12), S. 818-823.

  • Winkler, A., Bartz, W., 2012. Armutsbekämpfung und Privatsektorförderung durch Mikrofinanzierung, Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen Jg. 65(22), S. 22-24.

  • Rieser, C., Winkler, A., 2012. The Financial Crisis: a Microfinance Perspective, Die Unternehmung - Swiss Journal of Business Research and Practice Jg. 66(4), S. 324-339.

  • Winkler, A., 2012. Warum kriegt Europa die Eurokrise nicht in den Griff?, Wirtschaftsdienst Jg. 92(7), S. 449-456.

  • Winkler, A., 2010. Debatte über Griechenland verfehlt Kern von Finanzkrisen, Wirtschaftsdienst Vol. 90(5), S. 278-279.

  • Winkler, A., 2010. Unbalanced but Converging: the Pre-Crisis Growth Process and its Implications for the Post-crisis Recovery, Internationale Politik und Gesellschaft (1) S. 45-58.

  • Winkler, A., 2009. Southeastern Europe: Financial Deepening, Foreign Banks and Sudden Stops in Capital Flows, Focus on European Economic Integration (Q1) S. 84-97.

  • Winkler, A., 2008. Globale Ungleichgewichte, Wechselkursregime und Finanzkrise, Wirtschaftsdienst Vol. 88(11), S. 723-731.

  • Schmidt, R., Winkler, A., 2000. Building Financial Institutions in Developing Countries, Journal für Entwicklungspolitik Vol. 16(3), S. 329-346.

  • Winkler, A., 2000. Financial Sector Development and Financial Institution Building in Albania, Südost-Europa Jg. 49(9-10), S. 474-502.

  • Winkler, A., 2000. Tschechische Republik: Gesamtwirtschaftliche Entwicklung, privater Sektor und Unternehmensfinanzierung, Ifo-Schnelldienst Jg. 53(24), S. 13-21.

  • Schmidt, R., Winkler, A., 1997. Kleinstkreditgipfel: zwischen Aufklärung und Populismus, Entwicklung & Zusammenarbeit Jg. 38(3), S. 86.

  • Winkler, A., 1996. Zeit zur Stabilisierung der Stabilisierungspolitik, Politekonom (2) S. 28-29.

  • Rühle, I., Winkler, A., 1994. Die Finanzierungssituation kleiner und mittlerer Unternehmen und Maßnahmen der Finanzsektorreform in Transformationsökonomien, Mittel- und Osteuropa: Beiträge zu den Wirtschaftsreformen Vol. 2, S. 21-40.

  • Winkler, A., Filc, W., 1989. Mengenrationierungen: Konzeption und Folgen für die Beschäftigung, Wirtschaftsstudium Jg. 18(11), S. 636-643.

Arbeitsberichte / Working Papers

Kontakt

Frankfurt School of
Finance & Management

Sonnemannstraße 9-11

Raum 428

60314 Frankfurt am Main

Telefon
069 154008-776
Fax
069 154008-4776

Sprechzeiten in der Vorlesungszeit

Mittwochs 13:30 bis 15:00 Uhr mit Voranmeldung

Daniel Prusina

Assistenz

Telefon
069 154008-830
Fax
069 154008-4830