call download fax letter pdf

Target Audience

Mitarbeiter der Abteilungen Fraud Management, Interne Revision, Risikomanagement, Compliance, Geldwäscheprävention. Studierende und interessierte Mitarbeiter, die sich beruflich auf den Bereich Fraud Management spezialisieren möchten (z.B. Kriminalpolizei, Staatsanwaltschaft) sowie Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer mit dem Schwerpunkt Fraud.

Learning Target

Contents

** Einleitung: Typische Fallbeispiele aus der Rechtsprechung
** Präventive Fraud-Kontrolle
- Arbeitsvertragliche Haupt- und Nebenleistungspflichten - Was ist erlaubt? Wo beginnt die Überschreitung zur Pflichtverletzung?
- Umfang und Rechtmäßigkeit "typischer" Vertragspflichten: Wettbewerbsverbote, Geheimhaltungspflichten
- Möglichkeiten arbeitgeberseitiger Vorgaben - Umfang des Direktionsrechts, Betriebliche Übung, Gesamtzusage
- Grundsätze zur Arbeitnehmerhaftung
** Zulässigkeit präventiver Arbeitgeberkontrollen und prozessuale Beweisverwertungsmöglichkeiten
- Informationsrechte des Arbeitgebers bei Anbahnung des Arbeitsverhältnisses vs. Allgemeines Persönlichkeitsrecht der Arbeitnehmer
- Stichproben und Taschenkontrollen
- Elektronische Überwachungsmöglichkeiten
- Beteiligungsrechte des Betriebsrats
- Folgen: Schadenersatz und arbeitsrechtliche Sanktionen
** Repressives Fraud-Management: Reaktions- und Eskalationsmöglichkeiten im Arbeitsverhältnis
- Versetzung
- Suspendierung
- Ermahnung vs. Abmahnung
- Kündigung, insbesondere Verdachts- und Tatkündigung
- Aufhebungsvertrag
** Beteiligungsrechte des Betriebsrats und ggf. anderer Gremien
 

Methodology

Interaktiver Fachvortrag, Diskussion

Duration

1 day

Product info

Dates and Locations

Functional Questions

Organisational Questions