call download fax letter pdf

Target Audience

Mitarbeiter der Abteilungen Fraud Management, Interne Revision, Risikomanagement, Compliance, Geldwäscheprävention. Studierende und interessierte Mitarbeiter, die sich beruflich auf den Bereich Fraud Management spezialisieren möchten (z.B. Kriminalpolizei, Staatsanwaltschaft) sowie Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer mit dem Schwerpunkt Fraud.

Learning Target

• Sie lernen, wie eine Befragung von Betroffenen, Tatverdächtigen und Zeugen optimal geplant, vorbereitet und durchgeführt wird. • Sie können durch geeignete Fragetechniken und psychologischen Instrumenten weniger kooperative Gesprächspartner motivieren ein Maximum an Informationen preiszugeben. • Sie kennen die Grundlagen investigativer Befragungen und können diese anwenden. • Sie lernen, wie mit Beweisen und Indizien effektiv umgegangen wird und kennen verbale und nonverbale Anzeichen zur Beurteilung der Glaubhaftigkeit von Aussagen.

Contents

** Vorbereitung einer Befragung
** Fördernde und hindernde Bedingungen der Aussagebereitschaft
** Interviewpartner zum Sprechen bringen: die Bedeutung der ersten Fragen
** Die Phasen im kognitiven Interview
** Durchführung einer Trichterbefragung
** Die Bedeutung verschiedener Frageformen in den einzelnen Interviewphasen
** Rechtliche Aspekte bei Befragungen
** Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen in einer Befragung
** Dem Gegenüber psychologische Brücken bauen
** Besonderheiten bei der Befragung von Zeugen und Hinweisgebern
** Umgang mit Indizien und Beweisen in der Befragung
** Grundsätzliche Überzeugungsprinzipien, die in einem Interview eingesetzt werden können, um ein Maximum an Information zu erhalten
** Grundlagen der Glaubhaftigkeitsbeurteilung

Methodology

Interaktiver Fachvortrag, Diskussion, Praktische Übungen, Präsentationen

Duration

2 Days

Produktinfo

Dates and Locations

Functional Questions

Organisational Questions