call download fax letter pdf
Stage Image

Prof. Dr. Karl Fr. Hagenmüller-Preis

Der Preis ehrt die bundesweit beste Absolventin/den besten Absolventen des Management-Studiums der Frankfurt School of Finance & Management. Die Preisverleihung erfolgte erstmals im Jahr 2006 bei der Akademischen Feier. Seit 2008 wird der Preis bei der Akademischen Feier in der Frankfurter Paulskirche verliehen. Seit 2015 vergibt die Prof. Dr. Karl Fr. Hagenmüller-Stiftungn auch ein Preis für die beste Absolventin/den besten Absolventen des Bankbetriebswirt-Studiums eines Prüfungsjahres vergeben.

Preisträgerinnen und Preisträger

Preisträger 2016

Marlen Fetzer

Jahrgang: 1987
Wohnort: Frankfurt am Main
Management-Studienort: Frankfurt am Main

Studienarbeit: „Herausforderungen der Bankenregulierung für kleine Sparkassen und Genossenschaftsbanken“

Joachim Keller

Jahrgang: 1977
Wohnort: Kirchzell
Bankbetriebswirt-Studienort: Frankfurt am Main

Preisträger bis 2015

2015
Stefan Dietchen

Jahrgang: 1988
Wohnort: Hagen
Management-Studienort: Dortmund

Studienarbeit: "Die Optimierung eines betrieblichen Vorschlagswesens am Beispiel der Sparkasse Sprockhövel"

Beide Bankbetriebswirt-Absolventen haben die gleiche Gesamtnote erzielt:

Theresa Hannapel

Jahrgang: 1989
Wohnort: Hundsangen
Bankbetriebswirt-Studienort: Frankfurt am Main

Kevin Mauer

Jahrgang: 1983
Wohnort: Mönchengladbach
Bankbetriebswirt-Studienort: Düsseldorf

2014
Henrik Böcher

Jahrgang: 1988
Wohnort: Bad Salzdetfurth
Management-Studienort: Hannover

2013
Alice Mertin

Jahrgang: 1980
Wohnort: Frohburg
Management-Studienort: Erfurt

Studienarbeit: „Beitrag einer internen vertriebsorientierten Berater-Hotline zur Qualitätsverbesserung in der fachlichen und systemseitigen Abwicklung des Kreditgeschäfts mit kleinen Gewerbetreibenden in einer Filialbank."

2011
Michael Haun

Jahrgang: 1972
Wohnort: Hottelstedt
Management-Studienort: Leipzig

Studienarbeit
Thema: "Analyse des Zusammenhangs zwischen dem Erfolg von Ansprachewegen bei Online-Banking-Kunden und deren sozioökonomischen Status"

2011
Katja Naumann

Jahrgang: 1981
Wohnort: Frankfurt am Main
Management-Studienort: Frankfurt am Main

Studienarbeit
Thema: "Hebung von Kundenpotentialen durch die Implementierung von Ethno-Marketing – am Beispiel der türkischen Zielgruppe der Frankfurter Sparkasse"

2009
Juliane Schönefeld

Jahrgang: 1978
Wohnort: Braunschweig
Management-Studienort: Hannover

Studienarbeit
Thema "Identifikation zentraler Erfolgsfaktoren von wertorientierten "Mergers and Acquisitions" im deutschen Bankensektor"

2008

Beide Absolventen haben die gleiche Gesamtnote erzielt:

Bianca Mrotzek

Jahrgang: 1975
Wohnort: Altena
Management-Studienort: Dortmund

Studienarbeit:
Thema: "Altersvorsorge für Frauen. Ein Markt mit Chancen?"

Jürgen Goth

Jahrgang: 1982
Wohnort: Herrieden
Management-Studienort: Nürnberg

Studienarbeit:
Thema: "Das Provisionsgeschäft – Ein Weg zur Existenzsicherung der Raiffeisenbank Gammesfeld e.G.? Aufarbeitung der Fragestellung im Rahmen eines Businessplans"

2007

Beide Absolventen haben die gleiche Gesamtnote erzielt:

Sonja Kükemück

Jahrgang: 1983
Wohnort: Bad Harzburg
Management-Studienort: Braunschweig, vorher BBW und BFW in Braunschweig

Studienarbeit (gemeinsam mit Benedikt Bötjer)
Thema: „Wertschöpfung durch Wertschätzung – Wertemanagement in der Nord LB“

Benedikt Bötjer

Jahrgang: 1977
Wohnort: Braunschweig
Management-Studienort: Braunschweig, vorher BBW und BFW in Braunschweig

Studienarbeit (gemeinsam mit Sonja Kükemück)
Thema: „Wertschöpfung durch Wertschätzung – Wertemanagement in der Nord LB“

2006
Ulrike van den Heuvel

Jahrgang: 1976
Wohnort: Bedburg-Hau
Management-Studienort: Düsseldorf, vorher BBW in Düsseldorf und BFW in Kleve

Thema der Abschlussarbeit: „Jugendliche – eine attraktive Zielgruppe / Marketingstrategien zur nachhaltigen Kundengewinnung für Universalbanken“

Silvia Wewel

Jahrgang: 1979
Wohnort: Altbach
Management-Studienort: Stuttgart, vorher BBW und BFW in Nürtingen

Thema der Abschlussarbeit: „Leistungsorientierte Vergütung in Stabsabteilungen dargestellt am Bereich Innenrevision“

Prof. Dr. Karl Fr. Hagenmüller

Prof. Dr. Karl Fr. Hagenmüller gründete die Bankakademie, die Vorgängerorganisation der Frankfurt School. Er war Professor für Bankbetriebslehre an der J.W. Goethe-Universität und Vorstandsmitglied der Dresdner Bank AG. Er prägte bis 1981 in verschiedenen Funktionen die Entwicklung unseres Hauses. Zur Förderung der Bankakademie errichtete er im Jahr 2000 eine Stiftung, die mit seinem Namen verbunden ist. Seit 2009 ist eine Professur nach ihm benannt, die Hagenmüller-Professur für Financial Risk Management, die Professor Dr. Martin Hellmich innehat. Im September 2009 verstarb er hochbetagt.

More Less

Professor Dr. Karl Friedrich Hagenmüller wurde 1917 in Naila in Oberfranken geboren. Er starb am 29. September 2009.

Professor Hagenmüller studierte zunächst Maschinenbau und Betriebswirtschaftlehre. Als Hauptmann nahm er am 2. Weltkrieg teil und unterbrach sein Studium in dieser Zeit. Erst 1946 setzte er das betriebswirtschaftliche Studium fort. Ein Jahr später legte er das Diplom-Kaufmanns-Examen ab. 1948 promovierte er zum Dr. rer. pol. Nach seiner Habilitation 1950 erhielt er einen Lehrauftrag an der Universität München, 1952 wechselte er an die Universität Frankfurt, wo er 1953 einen Lehrstuhl für Bankbetriebslehre erhielt. Darüber hinaus leitete er dort das Institut für Genossenschaftswesen und Handwerkswirtschaft.

1966 ging er zur Dresdner Bank, 1967 wurde er in ihren Vorstand berufen. In seine Ära fiel der Bau des silbernen Dresdner Bank-Hochhauses, es war damals das höchste in Frankfurt. Als Honorarprofessor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere für Bankbetriebslehre, blieb er der Frankfurter Universität eng verbunden.

Mit seinem dreibändigen „Bankbetrieb“ legte 1964 Professor Dr. Karl Friedrich Hagenmüller ein Standardwerk auf. Es ist mittlerweile in der 15. Auflage erschienen.

Professor Dr. Karl Friedrich Hagenmüller war in zahlreichen Leitungsgremien der Wirtschaft (u.a. Präsident der GfK in Nürnberg, Aufsichtsratsvorsitzender bei Bilfinger & Berger) und wissenschaftlichen Institutionen (u.a. Schmalenbach-Gesellschaft, Fraunhofer-Gesellschaft) engagiert.

Gemeinsam mit Dr. Dr. h.c. Reinhold Sellien gründete Professor Dr. Karl Friedrich Hagenmüller im Jahr 1957 die Bankakademie. Viele Jahre lang war er ihr Wissenschaftlicher Leiter.

Bis zu seinem Tode war Professor Dr. Karl Friedrich Hagenmüller der Frankfurt School of Finance & Management, der Nachfolge-Organisation der Bankakademie, eng verbunden. Mit seinen umfassenden Erfahrungen aus Forschung, Lehre und Praxis begleitet er „seine“ Business School. Auch hat er eine eigene Stiftung gegründet, die seine Namen trägt. Sie fördert die Frankfurt School und ihre Studierenden.

Im Februar 2009 hat sich das Präsidium der Frankfurt School entschieden, eine Professur nach Karl Friedrich Hagenmüller zu benennen. Damit will die Frankfurt School ihren Gründer ehren und ihren Dank für seine Unterstützung zum Ausdruck bringen. Professor Dr. Martin Hellmich ist Inhaber der Karl Friedrich Hagenmüller-Professur für Financial Risk Management.

Hildegard-Leonardi-Preis

wurde von den Professoren und Alumni ins Leben gerufen, um jeweils einen Studierenden auszuzeichnen, der sich besonders für die sozialen Belange seiner Kommilitonen eingesetzt hat.

Preisträgerinnen und Preisträger

Preisträger 2014

Gianna Lange

Bachelor in Wirtschaftsinformatik

Preisträger bis 2014

2012

Carsten Auel
Bachelor in Betriebswirtschaftslehre

2011

Frank Oestreich
Bachelor in Betriebswirtschaftslehre

2010

Nikolas Schneider
Bachelor in Betriebswirtschaftslehre

Brigitte Gebhart
Studienbetreuung, Auslandsamt

2009

Christian Marx
Bachelor in Betriebwirtschaftslehre

2008

Dirk Gießamer
Bachelor of Computer Science in Banking & Finance
Master of Banking, Finance and Accounting & Taxation

2006

Shari Wolf
Bachelor of Business Administration

2005

Martina Hanebuth geb. Scheurmann
Bachelor of Business Administration

2004

Kathrin Haas
Bachelor of Business Administration

2003

Axel Horrer
Diplom Betriebswirt (FH)

2002

Torsten Schlink
Diplom Betriebswirt (FH)

2001

Kathrin Valder
Diplom Betriebswirt (FH)

2000

Kirsten Krauthäuser
Diplom Betriebswirt (FH)

Prof. Dr. Hildegard Leonardi hat den Aufbau der Hochschule für Bankwirtschaft von Anfang an mitgestaltet. Von 1997 bis 1999 war sie Dekanin der Hochschule.
Neben ihren fachlichen Leistungen prägte sie die Hochschule durch ihr offenes Wesen und war Vorbild für Studierende und Lehrkräfte. Für sie war die Einbeziehung der sozialen und menschlichen Aspekte eine Selbstverständlichkeit.

More Less

Sie starb im Januar 1999 im Alter von nur 37 Jahren. Als sehr geschätzte und beliebte Kollegin hat sie Spuren hinterlassen. In Erinnerung und Wertschätzung ihrer Persönlichkeit wurde der Hildegard Leonardi Gedächtnispreis im Jahr 1999 von den Professoren und Alumni ins Leben gerufen, um jeweils einen Studierenden auszuzeichnen, der sich besonders für die sozialen Belange seiner Kommolitoninnen und Kommilitonen eingesetzt hat.

Förderpreise der IFK

wird regelmäßig an die jahrgangsbesten Absolventen der Frankfurt School verliehen.

Die Interessengemeinschaft Frankfurter Kreditinstitute GmbH (IFK)

wurde im März 1949 als Selbsthilfeorganisation der Kreditwirtschaft in Frankfurt gegründet. Maßgebliche Unternehmensaufgabe ist das Management von Kapitalbeteiligungen, die im Interesse des Kreditgewerbes liegen. Daneben fördert die IFK vornehmlich finanzwissenschaftliche Projekte an Hochschulen des Rhein-Main-Gebietes.

Preisträgerinnen und Preisträger

2016

Frühjahr 2016

1.Platz Christoph Gebhardt (B.Sc.)
Bachelor in Betriebswirtschaftslehre
Thesis: Risikoklassifizierung für Privatanleger
 
2.Platz Polina Sorokina (MBA)
The Frankfurt MBA
Thesis: The role of dynamic capabilities for innovation: application in organizational settings
 
3.Platz Hendrik Ralph Keith (B.Sc.)
Bachelor in Betriebswirtschaftslehre
Thesis: An issuer-specific relative valuation model for CoCos - Valuing contingent convertible bonds based on traded risk premia across the capital structure

2015

Herbst 2015

1.Platz Sebastian Mauler  (M.Sc.)
Master of Finance
Thesis: The IASB's Discussion Paper on Accounting for Dynamic Risk Management - Evaluation of Comment Letters
2.Platz Danyal Altunay (M.Sc.)
Master of Finance
Thesis: Accounting for carbon in the financial system
3.Platz Maximilian Plies (M.Sc.)
Master in Management
Thesis: Quantitative Easing in the Euro Area
Frühjahr 2015

1.Platz Sarah-Lea Effert  (B.Sc.)
Bachelor in Management, Philosophy & Economics
Thesis: "Wahlfreiheit wofür? Betrachtung feministischer Perspektiven zur Rolle von Präferenzen und Autonomie"
2.Platz Maximilian Voigt (B.Sc.)
Bachelor in Management, Philosophy & Economics
Thesis: „Glass Cliff - Evidence from German Companies“
3.Platz Paul Roman Bose (B.Sc.)
Bachelor in Management, Philosophy & Economics
Thesis: „Network Formation in Contests - An experimental assessment"

2014

Herbst 2014

1.Platz Christin Nitsche  (M.Sc.)
Master of Finance
Thesis: "Sustainable Investment Funds"
2.Platz Christopher Schaumlöffel (M.Sc.)
Master of Finance
Thesis: „Decomposition of stock market returns into tangible and intangible information across different industries“
3.Platz Florian Härning (M.Sc.)
Master in Management
Thesis: „The Impact of Intra-Team Wage Dispersion on Performance"

Frühjahr 2014

1.Platz Danyal Altunay (B.Sc.)
Bachelor in Betriebswirtschaftslehre
Thesis: "The Impact of the Financial Crisis on Financial Integration in the Euro Area - The Case of Equity Markets"
2.Platz Julian Debus (B.Sc.)
Bachelor in Wirtschaftsinformatik
Thesis: „Messung und Modellierung der Volatilität Effects - Bewertung und Risikoanalyse von Finanzprodukten“
3.Platz Jennifer Nehrlich (B.Sc.)
Bachelor in Betriebswirtschaftslehre
Thesis: „Modelle zur Messung des Kreditrisikos - Eine vergleichende Analyse praxisüblicher Verfahren“

2013

Herbst 2013

1.Platz Martin Kreysern (M.Sc.)
Master of Finance
Thesis: "Determinants and Development of Credit Interest Rates of Microfinance Institutions"
2.Platz Julia Krones (M.Sc.)
Master of Finance
Thesis: „Pricing Interest Rates Products with respect to Volatility Smile or Skew Effects - Applications of the SABR Model“
3.Platz Sandra Falk (B.Sc.)
Bachelor of Management & Financial Markets for Professionals
Thesis: „Die öffentliche Wahrnehmung in Bezug auf den ökonomischen Nutzen Deutschlands als Mitglied der Eurozone“

Frühjahr 2013

1.Platz Jan Oechsner (B.Sc.)
Betriebswirtschaftslehre
Thesis: "The Determinants of the Decision to Go Public - An Empirical Analysis of Going Public Decisions of German Companies"
2.Platz Yvonne Viktoria Mitschka (B.Sc.)
Betriebswirtschaftslehre
Thesis: „Management operationeller Risiken in Kreditinstituten - Aufsichtsrechtliche und interne Bemessungsansätze unter besonderer Berücksichtigung des Verlustverteilungsansatzes“
2.Platz Stephan Jagau (B.Sc.)
Management, Philosophy & Economics
Thesis: „Zwangsrecht und Naturzustand in Kants Metaphysik der Sitten“

2012

Herbst 2012

1.Platz Thaddäus Engelhardt (M.Sc.)
Master of Finance
Thesis: "Valuation and Hedging of Multi-Asset Derivatives – The Relative Performance of Different Correlation Models"
2.Platz Billie Kaufman (M.Sc.)
Master of International Business
Thesis: "Drivers and Barriers for Sustainable Urban Form: The Case of China"
3.Platz Jonas Venema (M.Sc.)
Master of Finance
Thesis: "Opinion Leadership and Experience Goods: The Impact of Expert Reviews on the Whisky Market"

Frühjahr 2012

1.Platz

Julian Alexander Jost (B.Sc.)
Betriebswirtschaftslehre
Thesis: "Determinanten der Spreads von Staatsanleihen der Emerging Markets - Theoretische Grundlagen und empirische Evidenz"

2.Platz

Fabian Mehmke (B.Sc.)
Betriebswirtschaftslehre
Thesis: "Validierung von Konzepten zur Messung des Marktrisikos - insbesondere des Value at Risk und des Expected Shortfall"

3.Platz

Florian Gunsilius (B.Sc.)
Management, Philosophy & Economics
Thesis: "An Empirical Analysis of the Georgian Procurement Auction Mechanism"

2011

Herbst 2011

1.Platz

Michael Lang (M.Sc.)
Master of Finance
Thesis: "Early Warning Systems of Currency Crises – A Critical Assessment of alternative Leading Indicators"

2.Platz Bastian Schiedat (M.Sc.)
Master of Finance, Concentration Capital Markets
Thesis: "Early Spin-offs in the European and US-American Equity Markets - Analysis of abnormal returns surrounding Spin-off Announcements"
3.Platz

Daniel Lucke (M.Sc.)
Master of Finance, Concentration Capital Markets
Thesis: "Portfolio Optimisation by Using Hedge Fund Indices"

Frühjahr 2011

1.Platz

Marek Gorny (B.Sc.)
Bachelor in Wirtschaftsinformatik
Thesis: "Copulas zur Modellierung von Zusammenhangsstrukturen in der Risikoanalyse"

2.Platz Andreas Becker (B.Sc.)
Bachelor in Internationaler Betriebswirtschafslehre
Thesis: "Share Buybacks in Germany: Theory and Evidence"
3.Platz

Ingofried Rudolf Janisch (B.Sc.)
Bachelor in Internationaler Betriebswirtschafslehre
Thesis: "Political Determinants of Public Debt: Economic Analysis and Experience of the UK"

2010

Herbst 2010

1. Platz Michael Vetter (M.Sc.)
Master of Science in der Spezialisierung Finance
Thesis: „Wechselwirkungen von Markt- und Kreditrisiko“
2. Platz Priscilla Sarai Dürrschmidt (M.Sc.)
Master of Science in der Spezialisierung Banking
Thesis: „Innovationscontrolling in Banken:
Eine Analyse bestehender Konzepte”
3. Platz Michael Kratochwil (M. Sc.)
Master of Science in der Spezialisierung Finance
Thesis: „Steigende Staatsverschuldung - Ein Dilemma
für die Geldpolitik der EZB?"

Frühjahr 2010

1. Platz Tobias Rommel (B.Sc.)
Bachelor of Science, Betriebswirtschaftlehre, berufsintegriert
Thesis: „Momentum-Strategien am Aktienmarkt –
Erklärungsansätze und empirische Befunde"
2. Platz Vanessa Schneider (B.Sc.)
Bachelor of Science, Betriebswirtschaftlehre, ausbildungsintegriert
Thesis: „Petrodollar-Recycling - Die Investmentstrategien der Länder des Golfkooperationsrats“
Bewertung der Bachel
3. Platz Sabine Englert (B.Sc.)
Bachelor of Science, Betriebswirtschaftlehre, berufsintegriert
Thesis: „Petrodollar-Recycling - Die Investmentstrategien der Länder des Golfkooperationsrates

2009

Herbst 2009

1. Platz Lars Fetzer (M.Sc.)
Master of Science in der Spezialisierung Finance
Thesis: „Key Success Factors for Branch Banking. Conceptual Framework and Empirical Analysis of a Pan-European Network”
2. Platz Marcel Haßelmann (M.Sc.)
Master of Science in der Spezialisierung Finance
Thesis: „Die Basis von Bonds und Credit Default Swaps - Relative Value Strategien”
3. Platz Claudia Zunft (M. Sc.)
Master of Science in der Spezialisierung Finance
Thesis: „Determinanten von Basis Spreads und ihre Auswirkungen auf das Riskomanagement von Devisenoptionen”

Frühjahr 2009

1. Platz Sabine Englert (B.Sc.)
Bachelor of Science, Betriebswirtschaftlehre, berufsintegriert
Thesis: „Petrodollar-Recycling - Die Investmentstrategien der Länder des Golfkooperationsrates“
2. Platz Konstantin Philipp Kraus (B.Sc.)
Bachelor of Science, Betriebswirtschaftlehre, ausbildungsintegriert
Thesis: „Die Korrelation der Zinsstrukturkurve aus Investorensicht“
3. Platz Nadine Henze (B.Sc.)
Bachelor of Science, Internationale Betriebswirtschaftlehre
Thesis: „Ursachen der Preisexplosion bei Agrarrohstoffen - Eine empirische Analyse für Mais und Weizen“
 4. Platz Stefan Kafitz (B.Sc.)
Bachelor of Science, Wirtschaftsinformatik, berufsintegriert
Thesis: „Ansätze und Methoden zum Tracking von Wertpapierindicies“

2008

Herbst 2008

1.Platz Simon Güth (M.Sc.)
Master of Science in der Spezialisierung Accounting & Taxation
Thesis: „Auswirkungen der Unternehmenssteuerreform 2008 auf die Unternehmensbewertung und Strukturierung von M&A - Transaktionen“
2.Platz Susanne Schmidtmeier (M.Sc.)
Master of Science in der Spezialisierung Banking
Thesis: „Kompetenzorientiertes Recruiting zur Deckung des aktuellen Personalbedarfs und zur Sicherung der künftigen Unternehmensentwicklung“
3.Platz Michael Heidinger (M.Sc.)
Master of Science in der Spezialisierung Finance
Thesis: „Long/Short - Strategien in klassischen Fondsstrukturen - Neue Möglichkeiten für das Asset Management“


Dirk Sassmannshausen (M.Sc.)
Master of Science in der Spezialisierung Finance
Thesis: „Extremwerttheorie und Copulas in der Risikoanalyse“


Claudia Wenzel (M.Sc.)
Master of Science in der Spezialisierung Banking
Thesis: „Strategische Unternehmensbewertung“

Frühjahr 2008

1.Platz Michael Vetter (B.Sc.)
Bachelor of Finace & Management, berufsbegleitend
Thesis: „Modelle des Kreditrisikos – Eine vergleichende Analyse“
2.Platz Daniel Schulz (B.Sc.)
Bachelor of Science, Betriebswirtschaftslehre, ausbildungsintegriert
Thesis: „Das Durationsprinzip im Portfoliomanagement“
3.Platz Christian Schütz (B.Sc.)
Bachelor of Science, Wirtschaftsinformatik, berufsintegriert
Thesis: „Steuerung von Marktrisiken unter besonderer Berücksichtigung von Portable-Alpha Strategien“
4.Platz Michael Daub (B.Sc.)
Bachelor of Science, Betriebswirtschaftslehre, ausbildungsintegriert
Thesis: „Base Correlation Deltas von CDO Tranchen“

2007

Herbst 2007

1.Platz Daniel Rode (M.Sc.)
Master of Science in der Spezialisierung Banking
Thesis: „Die Zinsstrukturkurve - Theoretische Erklärungsansätze und empirische Evidence"
2.Platz Marc Sebastian Böttger (M.Sc.)
Master of Science in der Spezialisierung of Banking
Thesis: „Loss Given Default als Steuerungsgröße bei der Kreditvergabe"
3.Platz Cora Koßmann (M.Sc.)
Master of Science in der Spezialisierung Finance
Thesis: "Frühwarnsysteme für Währungskrisen - Neuere Ansätze und praktische Erfahrungen"

Frühjahr 2007

1.Platz Karl Werner (B.Sc.)
Bachelor of Business Administration, ausbildungsintegriert
Thesis: " Effizienz und Profitabilität europäischer Banken – Wie wichtig ist operative Effizienz?"
Herr Werner hat mit dieser Bachelorthesis ebenfalls den diesjährigen 1. Platz des DZ Bank-Preises für die besten Bachelor- bzw. Masterarbeiten erzielen können.
2.Platz Simon Güth (B.Sc.)
Bachelor of Business Administration, ausbildungsintegriert
Thesis: "Die Funktionsweise von Verbriefungen – Eine exemplarische Darstellung anhand von Projektfinanzierungen"
3.Platz Matthias Mehmke (B.Sc.)
Bachelor of Computer Science, ausbildungsintegriert
Thesis: "Einsatzmöglichkeiten von Avatar-Technologien in Banken"

2006

Herbst 2006

1.Platz Christine Breunung (M.Sc.)
Master of Science, bi-lingual
Thesis: "Konsolidierung von Special Purpose Vehicles"
2.Platz Jutta Wollersheim (M.Sc.)
Master of Science, bi-lingual
Thesis: "Kompetenzmanagement - Möglichkeiten und Grenzen aus individueller und organisationaler Sicht"
3.Platz Ahmet Kaya (M.Sc.)
Master of Science, bi-lingual
Thesis: "Der Beitrag des Internationalen Währungsfonds zur Bewältigung der Triple Crisis"
4.Platz Alexander Wenzel (M.Sc.)
Master of Science, englisch
Thesis: "Strukturierte Produkte - Deskription, Bewertung und Strategien"

Manufacturing Management Award

Der Manufacturing Management Award wird vom Industrieseminar Frankfurt an Studierende des Master in Management (MSc) der Frankfurt School verliehen. Der Preis zeichnet Studierende für herausragende Master-Arbeiten mit starkem Bezug zu Industriethemen aus. Die NORMA Group AG, wichtiger Zulieferer für die Automobilindustrie, unterstützt den Award exklusiv.

Preisträgerinnen und Preisträger

2016

1.Platz Marc Sanabras Garrido (MSc)
Thesis:"Can Structuring Key Strategic Sales Initiatives Improve B2B Companies' Performance?"
2.Platz Carmen Berger (MSc)
Thesis: "Am Empirical Analysis of Implementation Aspects of Manufacturing Strategies"
3.Platz Liesa Stöbich (MSc)
Thesis: "Industrie 4.0 in a Maintenance and Service Company for Security-Related Components: Opportunities and Limitations"

2015

1.Platz Robin Rehm (MSc)
Thesis "Simulated Annealing as a Metaheuristic for solving the Multi-Period Mixed Model Sequencing Problem"
2.Platz Alex Pirker (MSc)
Thesis: "Digitalisation - An Empirical Analysis of the Potential for Manufacturing Companies"
3.Platz Susan Küp (MSc)
Thesis: "An Empirical Analysis of Supply Chain Strategies based on the Fisher Model"
3.Platz Julia Susanne Schmidt (MSc)
Thesis: "An Empirical Analysis of the Implementationof Supply Chain Risk Management Techniques"

2014

1.Platz Jennifer Spicer (MSc)
Thesis: "Genetic Algorithm for Assembly Line Sequencing Over Multiple Periods"
2.Platz Kira Charlotte Marie Bergner (MSc)
Thesis: "The Impact of the Rising Competition from China on German Firms - A Critical Reflection on the Challenges, Reactions and Benefits"
3.Platz Matthias Dörge (MSc)
Thesis: "Managing Incremental Innovation: The Case Study of a German Hidden Champion"

FIRM Risk Management Award

Das Frankfurter Institut für Risikomanagement und Regulierung (FIRM) verleiht seit 2016 den FIRM Risk Management Award an die besten Absolventen des Master of Finance mit der Vertiefung Risk Management an der Frankfurt School of Finance & Management. Mit dem Preis würdigt FIRM Studierende mit herausragenden Leistungen im Bereich Risk Management.

FIRM adressiert das Themenfeld „Risiko, Risikomanagement, Regulierung“ und fördert hochwertige Forschung und Lehre hierzu. Banken, Finanzdienstleister und Verbände sowie das Land Hessen engagieren sich bei FIRM.

Preisträger 2016

Master of Finance
1. Platz Carolin Sauer (MSc)
2. Platz Kathrin Stenner (MSc)
3. Platz Natalia Sidorova (MSc)
Master in Risk Management & Regulation
1. Platz Dr. Stephan Nicklas (MSc)
2. Platz   Dr. Florian Roßwog (MSc)
3. Platz Tina Beyer (MSc)

News