call download fax letter pdf

Frankfurt am Main, 15.09.2016 12:00:00

Am Mittwoch, 7. September 2016, waren etwa 50 Frauen an die Frankfurt School of Finance & Management gekommen, um sich Ratschläge und Hintergrundinformationen zum Vermögensaufbau zu holen. Die Frankfurt School und der Verband der Business and Professional Women – Germany, Club Frankfurt a.M. (BPW) hatten den Abend organisiert, um für mehr weibliche Aufmerksamkeit für das Thema zu werben.

Kristina Herzog, FS Alumna und Geschäftsführende Gesellschafterin der Frankfurter Familien Treuhand GmbH, war die Gastrednerin. Mit vielen Beispielen ultrareicher Frauen zeigte Kristina Herzog anschaulich den aktiven Umgang mit Geld und Vermögen.

Besonders wichtig sei es neugierig zu sein und sich eine eigene Meinung zu bilden. Grundlage dafür sei ein gesundes Selbstbewusstsein und der Aufbau eigener Kompetenzen im Bereich Vermögensanlage. Dabei solle man sich ruhig auch von Profis beraten lassen und keine Angst vor vermeintlich dummen Fragen haben.

Im Anschluss an den Vortrag trafen sich die Referentin, die Studentinnen und Alumnae der Frankfurt School sowie die Mitglieder des BPW bei einem kleinen Empfang zum angeregten Networking.

Contact

Contact