call download fax letter pdf

Frankfurt am Main, 23.06.2014 01:00:00

Um sieben Plätze verbessert! Wieder einzige deutsche Uni in weltweit führendem Ranking!

Heute ist das „Financial Times Global Masters in Finance Pre-Experience Ranking 2014“ der Financial Times (FT) erschienen. Darin belegt der Master of Finance (M.Sc.) der Frankfurt School of Finance & Management Platz 20 und verbessert sich somit um sieben Plätze gegenüber dem Vorjahr. Wie in den Jahren zuvor ist die Frankfurt School die einzige deutsche Hochschule in diesem FT-Ranking.

„Seit 2012 ist unser Master of Finance im FT-Ranking gelistet – und seitdem haben wir uns kontinuierlich verbessert. Darüber freue ich mich außerordentlich,“ so Frankfurt School-Präsident Professor Dr. Udo Steffens. Das Ranking dokumentiere die Entwicklung der Business School und die ihrer Master-Absolventen eindrucksvoll. So sind beispielsweise die durchschnittlichen Jahresgehälter der Absolventen von 72.889 US-Dollar im Jahr 2013 auf 75.559 im Jahr 2014 gestiegen. In der Kategorie „Aims Achieved“ konnte sich die Frankfurt School von Rang 35 im Vorjahr auf Rang 23 verbessern. Hierfür werden die Absolventen gefragt, ob ihre Erwartungen an den Studiengang erfüllt wurden. Außerdem konnte die Frankfurt School ihre Internationalität stärken: Lag der Anteil der internationalen Studierenden im Ranking des Vorjahres bei 36 Prozent, betrug er in diesem Jahr 54 Prozent.

Contact

Contact

Contact