call download fax letter pdf

Frankfurt am Main, 04.10.2016 01:00:00

Studierende der Frankfurt School of Finance & Management haben erstmals eine studentische Initiative gegründet, die sich mit Politik auseinandersetzt. „FS Economy & Politics“ lautet die Initiative der fünf Bachelor-Studenten Ekin Akkaya, Yannik Birkhahn, Dennis Hübert, Eric Bangert und Jan-Philip Grabs, mit der sie wirtschaftspolitische Fragen in den Fokus rücken wollen.

„Die Auseinandersetzung mit vielen Informationen aus verschiedensten Medien und unterschiedlichen Darstellungen macht es oft schwer, ein klares, sachliches und konstruktives Meinungsbild zu entwickeln“, erklärt Jan-Philip Grabs. „Wir möchten das ändern und den Studierenden eine Plattform bieten, um gemeinsam über Politik zu diskutieren.“

Zunächst planen die vier Studenten pro Semester zwischen einer und drei Veranstaltungen und möchten dazu hochrangige Politiker, Zentralbanker und Führungskräfte aus der Wirtschaft als Referenten gewinnen. Neben Vorträgen und Podiumsdiskussionen wird es bei den Veranstaltungen auch eine Q&A-Runde und ein Get-together für Studierende und Referenten geben. Auch Interviews zu wirtschaftspolitischen Fragestellungen und Exkursionen sind geplant.

„Besonders in der Finanzbranche können politische Themen und Entscheidungen von herausragender Bedeutung sein. Ziel von „FS Economy & Politics“ ist es daher, die Studierenden der FS für derartige Themen zu sensibilisieren und ihren Horizont zu erweitern“, so Jan-Philip Grabs.

Interessierte Studierende, die sich in der Initiative engagieren möchten, können sich gerne unter fseconomypolitics@gmail.com bei den Organisatoren melden. Die Termine der einzelnen Veranstaltungen werden frühzeitig bekannt gegeben.
 

Contact