call download fax letter pdf

Frankfurt School, Audimax, 24.04.2014 01:00:00

Referent:
Dr. Udo Milkau (Leiter Geschäftssteuerung, Operations/Services) und
Frank Neumann (Leiter Operational Excellence, Operations/Services),
DZ BANK AG

Abstract:

Aus Sicht des Transaction Banking, speziell beim Processing von Wertpapieren und Derivaten, kann die Entwicklung der letzten Dekade als ein Übergang "von der Manufaktur zu industriellen Prozessen" beschrieben werden. Ähnlich wie z.B. in der Automobilindustrie haben auch hier die Prinzipien der "Industrialisierung" Einzug gehalten. Standen aber bisher eher punktuelle Optimierungen wie beispielsweise die Erhöhung der STP-Raten im Vordergrund, treiben nun auch die Entwicklungen bei der Regulatorik und bei Marktusancen ein vertikales und horizontales Aufbrechen von Silos voran. Beim Aufbrechen der vertikalen Silos, die bisher i.d.R. nach Asset-Klassen ausgerichtet waren, haben sich in der Praxis Ansätze zur Implementierung einer "funktionsorientierten Organisation" bewährt. Ergänzt wird dies durch ein Aufbrechen der horizontalen Silos mit der Optimierung von Prozessen aus einer End-to-End-Sicht durch die Schaffung von Tansparenz über Kosten- und Risikotreiber und entsprechenden "Preisschildern" entlang übergreifender Prozessketten.

Frank Neumann ist Head of Operational Excellence in Operations/Services bei der DZ BANK. Er arbeitet seit über 25 Jahren in der genossenschaftlichen Finanzgruppe bzw. bei der DZ BANK und war u.a. für Back-office-Segmente für Exchange-traded Derivatives, Securities Lending/Repos und Collateral Management für OTC-Derivate verantwortlich.

Dr. Udo Milkau leitet seit 2007 die Geschäftssteuerung des Geschäftsfelds Transaction Banking. Davor begleitete er verschiedene Managementpositionen in unterschiedlichen Branchen einschließlich der Mechatronik/Automobil-zulieferung. Darüber hinaus ist er Lehrbeauftragter an der Goethe Universität Frankfurt im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften und Autor von Veröffentlichungen u.a. zur Industrialisierung im Transaction Banking, zum Operational Risk Management und zur strategischen Entwicklung im Zahlungsverkehr und Kartengeschäft.