call download fax letter pdf

Frankfurt School, Raum 12, 08.03.2007 12:00:00

Referent:
Prof. Dr. Matthias Goeken, Frankfurt School of Finance & Management

Abstract:
An die IT wird vermehrt die Forderung herangetragen, direkter und sichtbarer zum Unternehmenserfolg beizutragen. Implizit schwingt dabei häufig der Vorwurf mit, dass sie keinen angemessenen Wertbeitrag im Sinne der Unternehmensziele und ‑strategien liefert („IT doesn’t matter“). Hieraus ergibt sich für IT-Verantwortliche die Herausforderung, den Wertbeitrag der IT aktiver zu managen. In einem ersten Schritt gilt es diesen zu messen, was grundsätzlich auf verschiedenen Ebenen möglich ist. Ihn auf Prozessebene transparent zu machen erscheint erfolgversprechend, da Prozesse aktuell im Fokus der Betrachtung liegen – bspw. bei Reorganisationen oder Optimierungen. In einem zweiten Schritt gilt es, die IT mit Blick auf die Erzielung von Wertbeiträgen zu steuern. Hierfür wird eine prozessorientierte Geschäftsarchitektur skizziert, die Ansätze für eine methodische Unterstützung der wertorientierten Steuerung der IT beinhaltet.