call download fax letter pdf

Frankfurt am Main, 21.11.2014 12:00:00

41 Studierende haben im Oktober mit dem EMBA-Studium an der Central Africa Europe Business School (CAEBS) in Kinshasa, Kongo begonnen. Dies ist bereits der zweite Intake. Die Frankfurt School of Finance & Management hatte die neue Business School im letzten Jahr gemeinsam mit der Université Protestante au Congo (UPC) ins Leben gerufen. Die Studierenden sind junge kongolesische Führungskräfte und kommen aus unterschiedlichsten Branchen und sind auch diesmal wieder mit viel Begeisterung dabei. Das Programm ist für den Kongo absolut einmalig – die Nachfrage ist entsprechend hoch.

Am 15. Oktober war der EMBA mit einem „Business English“ Kurs gestartet, den Judith Mader gehalten hat. Insgesamt acht Professoren der Frankfurt School sind involviert. Vom 6. bis 8. November unterrichtete FS-Präsident Professor Dr. Udo Steffens den Kurs „Stratégie d’entreprises“ im EMBA. Am Samstagnachmittag fand eine Feier zum Auftakt des neuen Jahrgangs statt, zu der lokale Firmenchefs (z.B. Samsung, Ericsson, Engen) sowie die Studierenden des ersten Jahrgangs eingeladen waren. Dabei übergab Professor Steffens auch die ersten Lehrbücher (64 kg!), die bei den Book Collection Days an der Frankfurt School für die EMBA Bibliothek in Kinshasa gesammelt worden waren.

Kontakt