call download fax letter pdf

Frankfurt am Main, 22.06.2015 12:00:00

Wieder einzige deutsche Uni in weltweit führendem Ranking

Heute ist das „Financial Times Global Masters in Finance Pre-Experience Ranking 2015“ der Financial Times (FT) erschienen. Darin belegt der Master of Finance (M.Sc.) der Frankfurt School of Finance & Management Platz 21. Wie in den Jahren zuvor ist die Frankfurt School die einzige deutsche Hochschule in dem FT-Ranking. Diese Position stärkt die Fortschritte der letzten zwei Jahre. Insbesondere in den Kategorien, die Gehalt und Karriere betreffen, erzielen die Absolventen des Frankfurt School Master of Finance gute Ergebnisse. Diese Resultate beruhen auf den Angaben der Absolventen, die vor drei Jahren ihren Abschluss erhielten.

„Unser Master of Finance ist seit 2012 im FT-Ranking gelistet. Ich freue mich, dass wir unsere starke Position verteidigt haben,“ so Frankfurt School-Präsident Professor Dr. Udo Steffens. Das Ranking dokumentiere die Entwicklung der Business School und die beruflichen Erfolge ihrer Master-Absolventen.

Die Frankfurt School schnitt besonders gut in den Kategorien „Career Success“ (um 6 Plätze auf 4 gestiegen), „Aims Achieved“ (um 10 Plätze auf 13 gestiegen) und „Placement Success“ (um 5 Plätze auf 17 gestiegen) ab. Alle drei Kategorien ergeben sich direkt aus den Antworten der im Jahr 2012 graduierten Alumni in Hinblick auf die eigene Karriereentwicklung seit Studienabschluss und die damit verbundene Unterstützung durch die FS Career Services. 

In dem begleitenden FT Artikel wird Julia Knobbe, Programmdirektorin Master of Finance an der Frankfurt School, ausführlich zitiert.

Kontakt