call download fax letter pdf

Frankfurt am Main, 24.02.2016 12:00:00

Gut 150 Fach- und Führungskräfte aus Personal-, Personalentwicklungs- und Personalmarketingabteilungen in Unternehmen der Life Sciences- und Gesundheitsindustrie nahmen am Donnerstag, 18. Februar 2016, an der HR-Konferenz teil, die sich gezielt ihren Themen und Herausforderungen widmete. Die Konferenz fand bereits zum 4. Mal auf dem Campus der Frankfurt School of Finance & Management statt. Frankfurt School, Bio Deutschland (Branchenverband der Biotechnologie-Industrie), der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie, der VDGH (Verband der Diagnostica-Industrie) und BVMed (Bundesverband Medizintechnologie) hatten sie gemeinsam veranstaltet.

Nach der Begrüßung durch den Hausherrn, Frankfurt School-Präsident Professor Dr. Udo Steffens, eröffnete Dr. Thomas Schweins den Tag. Der Senior Vice President HR, Marketing & Services der QIAGEN GmbH leitet die Arbeitsgruppe HR bei BioDeutschland und stellte die Agenda vor. Explizit wies er darauf hin, dass man mit Dr. Nico Rose, Head of Employer Branding / University Relations / Recruiting Programs beim Medienkonzern Bertelsmann, einen branchenfremden Experten gewonnen hätte, von dessen Erfahrungen man sicher lernen könne.

Dr. Julia Schäfer, Leiterin Health Care Executive Search bei Kienbaum Consultants, führte mit ihrem Vortrag in den Themenblock „Führen und Führungskräfteentwicklung“ ein. Hans-Jörg Bergler, Vorstandsmitglied bei Merz Pharma, stellte anschließend den Wandel seines Unternehmens vor, das immer mehr auf Ästhetikprodukte und –anwendungen setze. Ausführlich skizzierte er die Auswirkungen für den Bereich Human Resources. Tanja Le Forestier leitet beim Pharmaunternehmen medac den Bereich Führungskräfte und Organisationsentwicklung und berichtete, wie ihr Haus das Dreieck „Unternehmen, Werte, Mitarbeiter“ mit Leben füllt. Dr. Anja Schmitz, Senior Project Manager Learning & Organizational Development bei Roche Diagnostics, referierte über Erfahrungen, die ihr Unternehmen mit einer veränderten Führungskultur gemacht hatte.

Im Themenblock „Best Practice in Recruiting oder Talent Management“ sprach Dr. Nico Rose von Bertelsmann. Im Anschluss diskutierte Dirk Kalb, Leiter Personalressort bei B. Braun Melsungen, in einer Case Study das Recruiting in Familienunternehmen. Die Case Study von Torsten Krug schloss sich an. Er stellte BioTechElevator.com vor. An der anschließenden Podiumsdiskussion nahm auch Dr. Oliver Schacht, CEO von Curetis, teil.

„Kontinuierliches Lernen und Mitarbeiterentwicklung“ war die Überschrift des abschließenden Themenfeldes. Hazel Collie, die als Vice President Personnel and Organizational Development bei Grünenthal tätig ist, stellte einen Erfahrungsbericht zu „Kontinuierliches Lernen“ vor. Frankfurt School-Dozentin Sonja Thiemann skizzierte ein neues Executive Programm, das sich an Senior Manager und Führungskräfte im gehobenen Management wendet. Das neue Programm mit dem Titel „Leading and Managing in a Global Environment in the Life Sciences and Health Care Industry“ startet am 26. September 2016 an der Frankfurt School. Bei der abschließenden Diskussionsrunde, an der auch Dr. Sylvia Wojczewski, CEO von BioSpring, teilnahm, ließen Referenten und Teilnehmer den Tag Revue passieren. Das einhellige Fazit lautete, dass man sehr viele wertvolle Impulse gewonnen hätte und sich die jährliche Konferenz inzwischen als zentrale Gesprächs- und Netzwerkplattform etabliert habe. So freue man sich auf die Fortsetzung zu Beginn des Jahres 2017.

Kontakt