call download fax letter pdf

Dublin/Frankfurt am Main, 28.07.2016 12:00:00

Ihr internationales Modul verbringen die Studierenden des Bachelor in Finance & Management (B.A.) der Frankfurt School of Finance & Management in diesem Jahr am Institute of Banking in Dublin. Das Institut gehört zu Irlands größter Universität, dem University College Dublin. Die knapp 200 Studierenden des sechsten Semesters im Bachelor-Studiengang besuchen das Institut in vier Gruppen im Juli und August 2016.

Bei ihrem internationalen Modul befassen sich die Studierenden eine Woche lang mit unterschiedlichen aktuellen Finanzthemen. Sie analysieren beispielsweise die Auswirkungen der Finanzkrise auf Irland, die Maßnahmen des Landes in den letzten Jahren und die Position Irlands in der Europäischen Union. Weitere Themen der Woche sind Risikomanagement, Innovationsmanagement und die Herausforderungen der Digitalisierung für Financial Services. Neben den Diskussionen und Workshops mit Professoren der Dubliner Business School stehen Unternehmensbesuche bei der Irischen Zentralbank, der Banking and Payments Federation Ireland, der Deutschen Bank und der Citibank auf dem Programm. Bei einem Rahmenprogramm lernen die Studierenden bei einer Stadtrundfahrt Dublins Sehenswürdigkeiten kennen und besuchen unter anderem die Guinness Brauerei.

„Mit dem Bachelor of Arts können Studierende mit einem praxisnahen Hochschulstudium an ihre Bankausbildung anknüpfen“, so Professor Dr. Udo Steffens, Präsident der Frankfurt School. „Das internationale Modul ist für unsere Studierenden eine großartige Gelegenheit, an einer unserer renommierten Partnerhochschulen eine neue Perspektive auf die europäische Finanzlandschaft zu gewinnen.“

Kontakt

Kontakt