call download fax letter pdf
Stage Image

Kooperation für ihren Kompetenzgewinn

Die Frankfurt School of Finance & Management ist Ihr kompetenter Partner für Executive Education. Fokussierte Bedarfsanalyse, koordinierter Konzeptionsprozess und detaillierte inhaltliche Abstimmung mit unseren erfahrenen Experten bieten Ihnen die Sicherheit, dass unsere Inhouse- Angebote für Sie und Ihre Ziele passen. Deshalb genießen wir als international akkreditierte Business School das Vertrauen von  Familienunternehmen ebenso wie von DAX-30-Konzernen. Von der Automobil-, über die Pharma- bis hin zur IT- und Finanzbranche. In Deutschland und international.

Lassen Sie sich von unserem Angebot überzeugen: Modulare Inhouse-Trainings zu Themen wie  Strategisches Management, Leadership, Change, Operations Excellence oder Supply Chain Management bilden die Kompetenzfelder für Ihre künftigen und Ihre aktiven Führungskräfte ab. Praktisch und interaktiv. Kosteneffektiv und kalibriert auf die Anforderungen Ihre Unternehmens. Unter Einsatz von  Case Studies, Business Games und Methoden des Blended-Learning.

Profitieren Sie  dabei von unserer weltweit anerkannten Forschungsexzellenz und unserer über Jahrzehnte bewährten Praxisorientierung. Dazu nehmen wir die Herausforderungen für Unternehmen immer wieder neu in den Blick - wie z.B. in dem jüngst gegründeten Blockchain-Center oder dem Industrieseminar Frankfurt. Dafür stehen wir: German Excellence. Global Relevance.

Co-kreatives Projektmanagement

Mit unserem co-kreativen Projektmanagement werden Inhouse-Projekte zum Gewinn für die Teilnehmer und das auftraggebende Unternehmen. Wir stellen Ihnen auf den folgenden Seiten drei Beispiele dafür vor.

Auftraggeber und Teilnehmer von Qualifizierungs- und Entwicklungsprogrammen erwarten zu Recht, dass die eingesetzten Budgetmittel und insbesondere auch die dem Programm gewidmete Zeit ein attraktives Lernerlebnis mit hohem Nutzen für die tägliche Arbeit mit sich bringen. Gerade im Bereich von Führung, Kommunikation und persönlicher Entwicklung werden Standardprogramme diesem Anspruch nicht mehr gerecht. Vielmehr kommt es darauf an, den Unternehmenskontext als wichtigen Erfolgsfaktor für die Kompetenzentwicklung zu erkennen. Der persönliche Entwicklungserfolg der Teilnehmer wird umso stärker unterstützt, je besser die wesentlichen Leitlinien und Rahmenbedingungen des Auftraggebers in der Programmatik abgebildet sind. Die Frankfurt School begegnet dieser Herausforderung mit ihrem Ansatz des co-kreativen Projektmanagements. Dieses Konzept basiert auf der Erfahrung, dass sich die Komplexität erfolgskritischer Faktoren von Qualifizierungs- und Entwicklungsprogrammen den Beteiligten erst im Konzeptionsprozess erschließt. Das schrittweise Verfeinern von Zielsetzungen, vermittelten Inhalten und genutzten Lern- und Arbeitsformaten erlaubt es, die auftraggeberseitigen Voraussetzungen und das Leistungs- und Netzwerkspektrum der Frankfurt School optimal aufeinander einzustellen.

Projektbeispiele

Change-Management als Inhalt und Methode – in der Kombination liegt der Trainingserfolg.
Wo umfassende Veränderungen anstehen, ist die Change-Kompetenz der Führungskräfte ein kritischer Erfolgsfaktor. Sie sollen früh ihren Mitarbeitern Rede und Antwort stehen und trotz aufkommender Unsicherheiten dafür sorgen, dass das Tagesgeschäft weiterläuft. Mehr unter:

Führungskräfte und Mitarbeiter in gemeinsamer Verantwortung auf dem Weg zum höchsten Gut.
Dass die Gesundheit des Menschen höchstes Gut ist, geht vielen leicht über die Lippen. Um aus dieser Einsicht eine im Unternehmen wirksame Initiative für gesundes Arbeiten und Führen zu entwickeln, reichen Lippenbekenntnisse allerdings nicht aus. Mehr unter:

Managerprogramm zur individuellen Kompetenzentwicklung und Stärkung der Innovationskraft.
Innovationen sind ein Schlüssel zur nachhaltigen Wettbewerbsfähigkeit. Gerade in traditionsreichen Konzernstrukturen sind externe Impulse dafür zwar hilfreich, aber allein nicht ausreichend. Entscheidend sind Insider als Innovationstreiber. Mehr unter: