call download fax letter pdf

Integraler Bestandteil einer individuellen und professionellen Vermögensverwaltung muss auch die Testamentsvollstreckung sein. Nicht ohne Grund hat dieses Thema in der Dienstleistung von Banken bei vermögenden Privatkunden in den letzten Jahren elementar an Bedeutung gewonnen. Auf der Suche nach neuen und erfolgreichen Geschäftsmodellen darf sich keine Bank diesem Thema verschließen. Was gibt es mehr als den Vertrauensbeweis, dass sich die Bank auch nach dem eigenen Ableben um die Umsetzung des testamentarisch festgelegten "letzten Willens" kümmern darf? Natürlich setzt dies ein fundiertes Fachwissen voraus. Mit der Europäischen Erbrechtsverordnung aus dem Jahre 2015 ist ein weiteres Thema hinzugekommen, welches eine unbedingte Voraussetzung für eine sichere Beratung darstellt. Erst das Verständnis der erbrechtlichen, steuerlichen und haftungsrechtlichen Grundlagen ermöglicht dem ausgebildeten Testamentsvollstrecker die erfolgreiche Beratung.

Abschluss

Zertifikat Testamentsvollstrecker (Frankfurt School of Finance & Management)

Zielgruppe

Financial Planner, Estate Planner, Vermögensverwalter, freie Finanzdienstleister, Honorarberater, Juristen, private Betreuer

Voraussetzungen

Absolventen der Frankfurt School oder vergleichbarer Ausbildungsgänge, Personen mit mindestens zweijähriger Erfahrung in der Kundenberatung, private Betreuer o.ä..

Dauer

4 Monate

7 Module, 8 Seminartage, 1 Web-Tutorial

Preis

Bei Komplettbuchung Gesamtbetrag 4.250 Euro inklusive Anmeldung (100 Euro) und Prüfung (400 Euro). Bei Einzelbuchung je Modul 690 Euro, Ausnahme Modul III mit 1350 Euro. Die Beträge sind mehrwertsteuerfrei.
 

Produktinfo und Anmeldung

Programmstart

Fachliche Fragen

Organisatorische Fragen