call download fax letter pdf

Frankfurt am Main, 18.11.2014 12:00:00

Bei der 17. Frankfurt Euro Finance Week, die vom 17. bis 21. November in Frankfurt stattfindet, sind die Experten der Frankfurt School of Finance & Management prominent vertreten. So moderierte Professor Dr. Udo Steffens, Präsident und Geschäftsführer der Frankfurt School, gemeinsam mit Professor Dr. Reinhard H. Schmidt von der Goethe-Universität, die Eröffnungskonferenz zum Thema „Finanzstandort Deutschland“.

Teilnehmer dieser Vortragsreihe waren Jürgen Fitschen, Co-Vorsitzender des Vorstands der Deutsche Bank AG, Hand-Dieter Brenner, Vorsitzender des Vorstands der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen, Wolfgang Kirsch, Vorstandsvorsitzender der DZ Bank AG und Dr. Reto Francioni, Vorsitzender des Vorstandes der Deutsche Börse AG. In ihren Kurzvorträgen und dem anschließenden Panel diskutierten sie die Rolle Europas im globalen Wettbewerb der Finanzplätze.

Dabei wiesen die Moderatoren auch auf die besondere Ehre hin, die Wolfgang Kirsch im Rahmen der 17. Euro Finance Week zuteil wird. Denn der Vorstandsvorsitzende der DZ Bank AG, der auch Mitglied des Stiftungsrats der Frankfurt School of Finance & Management Stiftung ist, nimmt dieses Jahr den renommierten Preis „European Banker of the Year“ entgegen.

Professor Dr. Horst Löchel, Professor für Volkswirtschaftslehre und Programm Direktor des MBA, moderierte am 17.11. ein Panel zum Thema „Liberalization of the Chinese Financial Market – Implications for Capital Markets”. Professor Dr. Martin Hellmich, Karl Friedrich Hagenmüller Professor für Financial Risk Management, beteiligte sich am selben Tag an der Diskussion um „Simplicity, Risk Sensitivity and Comparability – the Right Cornerstones of Basel IV?“.

Am 18. November moderiert Professor Dr. Michael Kötter, Professor für Banking and Finance, eine Diskussion zu „Micro-Prudential Supervision III: The Impact of the SSM on Banks Indirectly Supervised by the ECB”. Am 19. November nimmt Professor Dr. Daniel Beimborn, Professor für Wirtschaftsinformatik, an einem Gespräch über die „Digitalisierung des Bankgeschäfts – Neue Anforderungen an das Banking“ teil. 

Kontakt