call download fax letter pdf

Frankfurt am Main, 02.09.2015 01:00:00

Orientierungswoche für Austauschstudierende an der Frankfurt School

Im neuen Semester begrüßt die Frankfurt School 96 Austauschstudenten, die ein oder zwei Semester an der Frankfurt School absolvieren. Die internationalen Studierenden kommen aus aller Welt: Argentinien, Armenien, Australien, Belgien, Brasilien, China, Frankreich, Großbritannien, Indien, Italien, Kroatien, Marokko, Niederlande, Peru, Polen, Russland, Slowenien, Spanien, Südkorea, Taiwan, USA, Ukraine und Österreich. Erstmalig sind Studierende aus Indonesien und Norwegen dabei. Junge Menschen aus 25 Nationen werden in den nächsten Semestern die internationale Gemeinschaft auf dem Campus in der Sonnemannstraße bereichern.

Bei der Orientierungswoche, an der 87 internationale Studenten teilnahmen, erhielten die Neuankömmlinge wichtige Informationen zum Studium an der Frankfurt School. Auch bot die Woche Gelegenheit, einander kennenzulernen.

Im Gespräch mit den Studierenden wird deutlich, dass die Gründe, für das Auslandsstudium nach Frankfurt zu kommen, vielfältig sind. Neben dem guten Ruf der Frankfurt School, wird das Finanzzentrum Frankfurt genannt. Auch die deutsche Sprache und Kultur sei für viele bei der Entscheidung, nach Frankfurt zu kommen, entscheidend. Joana Kolacz aus Krakau, Bachelorstudentin und für ein Semester in Deutschland, wolle mit dem Studium an der Frankfurt School ihre Deutschkenntnisse verbessern, wie sie bei der Orientierungswoche berichtet.

Kontakt

Kontakt