call download fax letter pdf

Frankfurt am Main, 14.01.2016 12:00:00

Am Dienstag, 12. Januar 2016, trafen sich etwa 200 Studierende und Alumni der Frankfurt School of Finance & Management, um gemeinsam den neuen Kinofilm THE BIG SHORT noch vor dem offiziellen Deutschlandstart zu sehen. Paramount Pictures hatte den gemeinsamen Kinoabend, der in den E-Kinos in Frankfurt stattfand, gesponsert.

Der Film basiert auf dem Buchbestseller von Michael Lewis „The Big Short – Wie eine Hand voll Trader die Welt verzockt“. Dabei verfolgt er die Geschichten einiger Händler, die den Zusammenbruch des amerikanischen Immobilienmarktes vorausahnen, Leerverkäufe tätigen und so von der Krise profitieren. Der Film erklärt die Mechanismen der Finanzmärkte und beleuchtet die Motivationen der Menschen dahinter. Für die Studierenden und Alumni bot der Filmabend die Gelegenheit, ihr Fachwissen einmal auf andere Art und Weise anzuwenden und die Finanzkrise aus einem anderen Blickwinkel, nämlich dem der Leerverkäufer, zu betrachten.

FS-Alumnus David Kauter erklärte: „Ich finde, The Big Short ist ein unterhaltsamer und sehr lehrreicher Film geworden. Er zeigt auf eine interessante und mitreißende Art und Weise die Auslöser und Zusammenhänge der Finanzkrise, ohne dabei Nebengeschichten zu sehr in den Vordergrund rücken zu lassen. Ein Muss für alle Börsen- und Finanzinteressierte.“

Kontakt