call download fax letter pdf

Frankfurt am Main, 08.09.2016 12:00:00

Zum neuen Semester begrüßt die Frankfurt School of Finance & Management so viele Austauschstudierende wie nie zuvor auf dem Campus in Frankfurt. Insgesamt 104 Studierende besuchen für ein oder zwei Semester Vorlesungen und Seminare in den Bachelor und Master Programmen. Sie kommen aus 30 verschiedenen Nationen: Ägypten, Argentinien, Australien, China, Estland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Israel, Italien, Japan, Jordanien, Kroatien, Litauen, Mexico, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Russland, Schweiz, Singapur, Slowenien, Spanien, Süd-Korea, Taiwan, Thailand, USA und Weißrussland.

Vor dem eigentlichen Studienbeginn bot die jährliche Orientierungswoche Gelegenheit, die neuen Kommilitonen kennenzulernen. Außerdem erhielten die Neuankömmlinge wichtige Informationen zum Studium an der Frankfurt School.

Ileana Boero aus Argentinien wird Kurse im Master of Finance belegen und freut sich darauf, noch tiefer in die deutsche Kultur einzutauchen: „ Ich habe in Argentinien eine deutsche Schule besucht, deshalb wollte ich das Land unbedingt noch genauer kennenlernen. Nach dem Studium könnte ich mir auch gut vorstellen, hier zu arbeiten“, so Ileana Boero. Die Bachelor Studierenden David Ban Ostić aus Kroatien und Seif Shaaban aus Ägypten kennen Frankfurt und die Frankfurt School aus Erzählungen und Empfehlungen von Freunden und Verwandten. „Frankfurt ist bekannt als internationale und multikulturelle Stadt, außerdem haben deutsche Hochschulen einen sehr guten Ruf“, erklärt Seif Shaaban.

Kontakt