call download fax letter pdf
Stage Image

Frankfurt am Main, 31.07.2017 12:00:00

Im Sommersemester 2017 konnten Bachelor-Studierende der Frankfurt School of Finance & Management erstmals an dem neuen Kurs „Entrepreneurship Project“ teilnehmen und so ihren Gründergeist wecken. Betreut wird das Projekt von Professor Dr. Florian Ellsaesser, Dr. Werner Jackstädt Assistant Professor für International Entrepreneurship an der Frankfurt School, der selbst bereits mehrere Unternehmen gegründet hat.

In dem Seminar sollten die Studierenden, die im zweiten Semester des Studiengangs Bachelor of Science in Business Administration studieren, innerhalb von sechs Wochen ein Geschäftsmodell nach dem Lean Start-up Prinzip entwickeln und testen. Dabei geht es nicht darum, einen möglichst komplexen Business Plan zu erstellen, sondern eine Geschäftsidee möglichst kostengünstig und einfach zu verwirklichen, um diese dann auf ihre Durchführbarkeit zu testen. Die Studierenden entwickelten also eine Art Prototyp und versuchten diesen direkt an Kunden zu verkaufen. So lernten die Teams aus vier bis fünf Studierenden, was der Markt braucht und welche Ideen tatsächlich umsetzbar sind. Als Investitionskapital erhielt jedes Team hundert Euro von der Frankfurt School.

Bevor die Studierenden mit ihren eigenen Projekten starteten, erläuterte Professor Florian Ellsaesser die wichtigsten Methoden für das systematische Umsetzen und Testen von Geschäftsideen. Er freut sich über die große Motivation der Studierenden: „Der Geist der Studenten hat mich beeindruckt. Jedes der Teams hat es geschafft innerhalb von sechs Wochen von einer ersten Idee zu einem Produkt zu kommen und dieses zu verkaufen.“

Dabei halfen auch die beiden erfahrenen Gründer Carsten Lebtig (Test.io, Sanubi) und Florens Knorr (Acao, Pando Ventures), die die Studierenden an ihren Erfahrungen bei der Entwicklung von erfolgreichen Geschäftsideen teilhaben ließen und den Teams Feedback für ihre Ideen und Präsentationen gaben.

Eine der studentischen Geschäftsideen ist Callnect. Die Studierenden bringen hier Mitarbeiter für den Kundendienst und den Vertrieb mit Arbeitgebern zusammen. Dabei wird ein Algorithmus verwendet, der passende Bewerber mit den passenden Firmen zusammenbringt. So wird sichergestellt, dass Mitarbeiter länger bei Firmen bleiben und dort zufriedener sind. Teammitglied und Bachelor Student Anh Nhat Ngo zeigt sich begeistert von dem neuen Seminar: „Der Kurs "Entrepreneurship Project" ist vor allem aufgrund seiner ‚learning-by-doing‘ Philosophie der wohl praxisnächste Kurs des Curriculums. Hier geht es nicht nur um den einfachen Dialog zwischen Student und Dozent, sondern um den Austausch mit Kommilitonen, potentiellen Kunden und jungen Gründern aus der Umgebung. Daraus folgt eine unglaubliche Offenheit für eine Vielfalt an Verbesserungsvorschlägen, die uns motiviert haben noch besser und effizienter an unserer Idee zu arbeiten."

Bachelor Student Hendrik Becker, hat mit seinen Kommilitonen das Projekt Unicorn Educational Services entwickelt. Das Angebot hilft Bewerbern von Top Universitäten durch individuelles Mentoring, Bewerbungsoptimierung und fachliche Vorbereitung auf das Assessment Center an ihre Wunsch-Universität zu gelangen. Auch er ist überzeugt vom unmittelbaren Lerneffekt des Kurses:  „Das Entrepreneurship Project hat uns einen intensiven Eindruck davon vermittelt wie es ist, sein eigenes Unternehmen zu gründen. Alle Beteiligten haben die Höhen und Tiefen eines neuen Entrepreneurs gespürt und konnten sich durch das Coaching von Professor Ellsaesser kontinuierlich weiterentwickeln.“

Kontakt