call download fax letter pdf
Stage Image

Frankfurt am Main, 09.03.2017 12:00:00

Am Freitag, 3. März 2017, startete die Frankfurt School of Finance & Management ihre neue Veranstaltungsserie „KPM talks to…“ Erster Gesprächspartner von Professor Dr. h.c. Klaus-Peter Müller, Aufsichtsratsvorsitzender der Commerzbank AG und Ehrenvorsitzender der Frankfurt School Stiftung, war Stefan Messer, CEO der Messer Group GmbH. Der Industriegashersteller gehört zu Deutschlands führenden Chemieunternehmen. Nach einer kurzen Begrüßung, stellte Professor Dr. Udo Steffens, Präsident und Geschäftsführer der Frankfurt School, die Gesprächspartner dem Publikum vor.

Professor Steffens betonte die herausragenden Qualitäten von Klaus-Peter Müller als langjähriger Berater und Partner, der bei der Verwirklichung des neuen Campus eine entscheidende Rolle spielte.

Der Mittelstand als deutsches Erfolgsmodell

Bereits in seiner Begrüßung hob Klaus-Peter Müller die Besonderheit der neuen Veranstaltungsreihe hervor: „Ich möchte bei diesen Gesprächsrunden unseren Studierenden die Besonderheiten des deutschen Marktes näher bringen. Deshalb laden wir Führungspersönlichkeiten von Unternehmen ein, die im Gegensatz zu multinationalen Konzernen weniger im Fokus der Öffentlichkeit stehen, zum Erfolg der deutschen Wirtschaft aber mindestens genau so viel beitragen. Der Mittelstand beschäftigt hierzulande mehr als 50 Prozent aller Arbeitnehmer“.

Im Gespräch mit Klaus-Peter Müller, erläuterte Stefan Messer die Besonderheiten und Erfolgsgeheimnisse seines Familienunternehmens. Hierbei betonte er insbesondere die Faktoren Nachhaltigkeit und Identifikation.

Kontakt