call download fax letter pdf
Stage Image

Frankfurt am Main, 26.09.2017 12:00:00

Zum Wintersemester 2017 begrüßt die Frankfurt School of Finance & Management 98 neue Austauschstudierende aus der ganzen Welt. 61 davon studieren im Bachelor- und 37 im Masterprogramm. Die Austauschstudierenden kommen aus 31 verschiedenen Ländern: Ägypten, Australien, Barbados, Brasilien, Chile, Frankreich, Hong Kong, Indien, Israel, Italien, Jordanien, Kanada, Kenia, Kroatien, Lettland, Litauen, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Russland, Schweden, Singapur, Spanien, Südkorea, Thailand, USA, dem Vereinigten Königreich und der Volksrepublik China.

Globale Bedeutung Frankfurts wächst

„Da ich im Master of Finance studiere, ist Frankfurt für mich ein äußerst attraktiver Standort, vor allem nach dem Brexit-Votum. Frankfurts Bedeutung als Finanzplatz nimmt stetig zu, auch die Lebenshaltungskosten sind hier vergleichsweise günstig. In meiner Heimat Australien sieht das ganz anders aus. Natürlich hat die Frankfurt School auch einen guten Ruf“, erklärt Beau Boobphakam ihre Motivation an der Frankfurt School zu studieren.

Für Luis Paulo Guardabaxo aus Brasilien war die internationale Reputation der Frankfurt School sowie die Mischung der Stadt entscheidend als er sich für zwei Auslandssemester bewarb: „In Frankfurt ist viel los, gleichzeitig ist die Stadt aber nicht zu groß und übersichtlich. An einer der weltweit führenden Business Schools bin ich außerdem richtig, um ein gutes Netzwerk zu bilden“.  

Kontakt

Kontakt