call download fax letter pdf

Bachelor of Science Stipendienprogramm

Um besonders qualifizierte Studierende zu unterstützen, unterhält die Frankfurt School ein Stipendienprogramm für den Bachelor of Science. Stipendiaten erhalten in der Regel einen Nachlass auf die Studiengebühren für die Gesamtdauer des Studiums. Für das oder die Auslandssemester (je nach Programmvariante) deckt das Stipendium die Gebühren nur im Rahmen der Exchange-Abkommen mit Partnerhochschulen der Frankfurt School oder des ERASMUS-Programms ab.

Das BSc Stipendienprogramm der Frankfurt School enthält verschiedene Einzelstipendien. Mit der Zusage eines Stipendiums werden Sie automatisch für ein Standardstipendium, für eines der Exzellenzstipendien oder der speziellen Stipendien berücksichtigt, auf die Ihr Profil passt.

Alle Stipendien werden ausschließlich an hochqualifizierte Studienanfänger vergeben. Auswahlkriterien sind die Schulnoten, die Leistung im Aufnahmeverfahren der Frankfurt School sowie die Persönlichkeit (Engagement, außerschulische Aktivitäten etc.).

Allgemeine Stipendien

Diese Stipendien können an alle Bewerber nach erfolgter Zulassung zum Studienprogramm vergeben werden. Voraussetzungen sind hervorragende Schulnoten und ein sehr gutes Abschneiden im Auswahlverfahren. Studiengebühren werden zwischen 25% und 50% erlassen.

Exzellenzstipendien

The President’s Scholarship

Das Stipendium ist ausschließlich gedacht für deutsche und internationale Studienanfänger mit exzellenten Noten, nachgewiesenem ehrenamtlichen Engagement und herausragenden außerschulischen Leistungen. Es besteht in einem Nachlass der Studiengebühr von 75% und einen gebührenfreien Platz für die beiden ersten Semester in den FS Dorms.

Sonderstipendien für Abiturienten mit Schulvorschlag für die Studienstiftung des deutschen Volkes

Abiturienten, die von ihrer Schule als Stipendiaten der Studienstiftung vorgeschlagen werden, erhalten einen vereinfachten Zugang zum BSc Studienprogramm der Frankfurt School. Sie durchlaufen nicht den regulären Bewerbungs- und Auswahlprozess an der Frankfurt School, sondern unterziehen sich lediglich einem Interview (auf dem Campus oder via Skype) und erbringen den für das Studienprogramm notwendigen Sprachnachweis ("Fast Track").

Mit erfolgter Zulassung an der Frankfurt School erhalten sie automatisch einen Gebührennachlass von 25%. Gelingt dem Studierenden darüber hinaus auch die Aufnahme in die Studienstiftung während des ersten Semesters, erhöht sich der Nachlass auf die Studiengebühren ab dem zweiten Semester auf 50%.

Da die herausragenden Abiturienten von ihren Schulen üblicherweise erst im Juni oder Juli bei der Studienstiftung vorgeschlagen werden, können diese sich im Rahmen des vereinfachten Bewerbungsverfahren auch noch nach dem Bewerbungsschluss (31. Mai) an der Frankfurt School bewerben.

Ebenfalls haben angehende FS Studierende, die bereits vor den Sommermonaten im regulären Auswahlverfahren die Zulassung zum Studium erhalten haben, vor Studienbeginn (Nachweis bis 15. August durch eine durch die Schulleitung unterzeichnete Bescheinigung) noch Zugang zu diesem Stipendium.

Spezielle Stipendien

Die folgenden Stipendien richten sich an spezielle Zielgruppen und beinhalten einen Gebührennachlass von 25% oder 50%.

Women in Business-Stipendien
für deutsche und internationale weibliche Studienanfänger mit (sehr) guten Schulnoten und ausgeprägt unternehmerischem Denken.

Stipendien für Absolventen des IB Diploma Programmes
für Schüler, die das International Baccalaureate Diploma Programme abschließen werden oder bereits abgeschlossen haben.

Stipendien für Absolventen von Deutschen Auslandsschulen
für Schüler von Deutschen Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen anerkannt sind und diejenigen, die ihren Schulabschluss dort gemacht haben oder machen werden.

Quantitative Excellence-Stipendien
für Teilnehmer an Bundesrunden der Mathematik-Olympiaden (Olympiadeklasse 11 oder 12).

Latin America Scholarship
für fachlich exzellente Studienanfänger mit Staatsbürgerschaft eines iberoamerikanischen Landes (Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Costa Rica, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Kolumbien, Kuba, Mexiko, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru, Uruguay und Venezuela). Die Hochschulzugangsberechtigung für deutsche Universitäten ist unabdingbar.

GO WEST Scholarship
für fachlich exzellente Studienanfänger mit Staatsbürgerschaft eines osteuropäischen Landes (Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Estland, Kroatien, Kosovo, Lettland, Litauen, Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ukraine, Ungarn und Weißrussland). Hochschulzugangsberechtigung für deutsche Universitäten ist unabdingbar.

Bewerbungsprozess

Die Bewerbung auf das BSc Stipendienprogramm erfolgt erst in einem zweiten Schritt nach einem erfolgreich absolvierten Assessment Center auf Aufforderung durch die Stipendienvergabe-Kommission der Frankfurt School. Die Kommission vergibt die Stipendien fortlaufend, weshalb die Mittel bereits vor dem Bewerbungsschluss für das Studienprogramm (31. Mai) vergeben sein können. Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich so früh wie möglich auf das Studienprogramm zu bewerben.

Bewerbungen werden sowohl für ein allgemeines Stipendium als auch für alle speziellen Stipendien berücksichtigt, auf die das Bewerberprofil passt. Eine Doppel- oder Mehrfachförderung in einzelnen Stipendienprogrammen der Frankfurt School ist nicht möglich.

Die Stipendien richten sich ausschließlich an Studienanfänger. Eine spätere Aufnahme in das Stipendienprogramm während des Studiums ist nicht möglich.

Die Entscheidung der Vergabekommission ist endgültig und kann nicht angefochten werden. Es besteht kein Rechtsanspruch auf ein Stipendium.

Bedingungen

Jedes Stipendium kann jederzeit reduziert oder entzogen werden, wenn das Verhalten des Studierenden gegen die Normen und Werte der Frankfurt School oder gegen die Intention des Stipendiums verstößt. Die Frankfurt School kann Studiengebühren zurückfordern, wenn die Vergabe des Stipendiums aufgrund falscher Angaben in der Bewerbung erfolgt ist.

Das Stipendium ist grundsätzlich abhängig von den erbrachten Studienleistungen. Die Vergabekommission führt eine jährliche Leistungskontrolle durch. Stipendiaten müssen bei der jährlichen Kontrolle jeweils einen bestimmten Notendurchschnitt (je nach Höhe des Stipendiums zwischen 75% und 85%) in den beiden zurückliegenden Semestern erreichen.

Erfüllt ein Stipendiat diese Bedingung nicht, wird der Gebührennachlass für die beiden nächsten Semester um 25% zurückgestuft. Das Stipendium wird wieder auf den ursprünglich gewährten Nachlass angehoben, wenn der Stipendiat bei der nächsten Überprüfung das vorgegebene Leistungsziel erreicht hat. Wird dieses Ziel bei zwei aufeinander folgenden Leistungskontrollen nicht erreicht, wird das Stipendium in Gänze unwiderruflich entzogen. Wird das Leistungsziel nur knapp verfehlt, zieht die Kommission für ihre Entscheidung auch das Engagement des Studierenden (z.B. führende Rolle in studentischen Initiativen, Studierendenrat, FS Ambassador) in Betracht. Sonderregelungen in nachweislichen Härtefällen sind möglich.

Von Stipendiaten wird erwartet, dass sie sich an Aktivitäten der Frankfurt School im Rahmen des Stipendienprogramms beteiligen. Ebenfalls müssen sie sich in einem vertretbaren Ausmaß an der Öffentlichkeitsarbeit der Hochschule (z.B. Interviews, Foto-Sessions) beteiligen.

Studienfinanzierung

Ein Studium an einer privaten Hochschule kostet mehr als an einer staatlichen Universität. Trotzdem sollte Sie das nicht von einem Studium bei uns abhalten.

Es gibt vielfältige Möglichkeiten, das Studium zu finanzieren - sei es durch öffentliche Förderungen, Studienkredite, Bildungsfonds oder Stipendien.

Wir haben die Beratung direkt im Haus. Sprechen Sie uns einfach an! Wir unterstützen Sie gerne.

Studieren ohne finanzielle Sorgen

Erst studieren, später bezahlen: Der Umgekehrte Generationenvertrag (UGV) ist ein innovatives Modell der Studienfinanzierung. Mit ihm kann jeder Interessent auch ohne Studiengebühren an der Frankfurt School of Finance & Management studieren.

Weitere Studienkredite und Studienfonds

Studienkredite können Ihnen helfen, Studium und Lebensunterhalt zu finanzieren, insbesondere wenn Sie kein BAföG erhalten oder dieses nicht ausreichen sollte.

Bevor Sie einen Kredit aufnehmen, sollten Sie vorab genau prüfen, ob Sie z.B. ausbildungsintegriert oder berufsbegleitend studieren können oder ein Stipendium erhalten können.

Mehr Weniger

Loten Sie alle anderen Finanzierungsmöglichkeiten aus, bevor Sie einen Kredit aufnehmen. Wenn Sie auf einen Kredit angewiesen sind, achten Sie darauf, dass Dauer und Höhe des monatlichen Auszahlungsbetrags im Rahmen bleiben und die Darlehensschuld nicht zu hoch wird.

Die spätere monatliche Belastung während der Rückzahlungsphase darf Sie nicht überfordern, auch wenn Sie als Absolvent der Frankfurt School überdurchschnittlich verdienen werden.

Wir empfehlen Ihnen, sich vorab über die Webseite des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) über Studienkredite im Vergleich zu informieren. Der CHE-Studienkredit-Test wird jährlich in Kooperation mit der Financial Times Deutschland erstellt und bietet Ihnen konkrete Hilfestellungen für Ihre Entscheidung (neueste Download-Version auch auf dieser Seite).

KfW-Studienkredit

Möglich ist eine Förderung von Erst- und Zweitstudium sowie postgradualen Studienprogrammen. Die Finanzierung erfolgt unabhängig vom Einkommen über flexible monatliche Auszahlungsbeträge zwischen 100 und 650 Euro. Die Tilgung kann flexibel gestaltet werden, auch Sondertilgungen sind möglich. Aktuelle Informationen – auch zu den Vertriebspartnern der KfW in Ihrer Nähe – finden Sie hier.

Studenten Bildungsfonds der DKB

Die Auszahlung erfolgt monatlich in Höhe von bis zu 650 Euro. Im Rahmen dieses Darlehens wird auch ein Zusatzkredit in Höhe von 5000 Euro, z.B. für das Auslandssemester, angeboten. Sondertilgungen sind in der Tilgungsphase jederzeit möglich. Aktuelle Informationen finden Sie hier.

Studienfonds

Über Studien- bzw. Bildungsfonds wird Studierenden aller akademischen Programme der Frankfurt School eine finanzielle und ideelle Unterstützung im Studium ermöglicht.

Die Aufnahme in die Förderung erfolgt über einen Bewerbungsprozess.

Im Gegensatz zu einem Studienkredit erfolgt die Rückzahlung der Studienförderung einkommensabhängig nach dem Berufseinstieg. Geförderte zahlen einen festen Prozentsatz ihres Bruttoeinkommens über einen festgelegten Zeitraum an den Fonds zurück.

Die Förderung über einen Fonds ist mit anderen Finanzierungsmöglichkeiten (z.B. BAföG, Studienkredite, Stipendien) kombinierbar.

Ausführliche Informationen finden Sie auf den Seiten der folgenden Anbieter:

Weitere Stipendien

Deutschlandstipendium

Die Frankfurt School beteiligt sich an diesem Förderprogramm des Bundes seit 2011 von Anfang an als eine der ersten Hochschulen in Deutschland.

Aufstiegsstipendien des BMBF

Die Aufstiegsstipendien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung richten sich an Interessenten in Deutschland, die in Ausbildung und Beruf hoch motiviert und besonders talentiert sind.

Begabtenförderungswerke des Bundes

Unter dem Dach des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vergeben insgesamt 13 Begabtenförderungswerke (u.a. die Studienstiftung des deutschen Volkes, die Stiftung der deutschen Wirtschaft) Stipendien um Studierende und junge Forschende mit besonderen Talenten zu unterstützen.

BAföG & Co.

Das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist der Klassiker der Ausbildungsfinanzierung und günstiger als jeder Studienkredit. Der Höchstsatz der Förderung liegt zurzeit bei 670 Euro monatlich.

Weitere Förderungsmöglichkeiten sind das Auslands BAföG und der Bildungskredit der KfW-Förderbank.

Kontakt