call download fax letter pdf search x chevron

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter aus den Bereichen Markt und Marktfolge, Kredit, Controlling, Meldewesen und Interner Revision.

Lernziele

Im Fokus des Seminars stehen Maßnahmen der Optimierung risikogewichteter Aktiva (RWA) zur Schonung der knappen Ressource Eigenkapital (EK) unter Beachtung regulatorischer Leitplanken und Einsparmöglichkeiten. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, Optimierungsmöglichkeiten zu erkennen und Projekte hierfür zu initiieren.

Inhalte

  • Stellschrauben der Optimierung
    • regulatorische Eigenkapitalquote und RWA: Verfahren zur Optimierung dieser Werte bzw. Kennzahlen durch insbesondere Realkreditprivilegierung, Kreditminderungstechniken, KMU-Faktor, Granularitätskriterium, GVK und regulatorisches Eigenkapital
    • Berücksichtigung CRR 2 auf die RWA: Auswirkungen Backstop (NPL, Forbearance) sowie neue Risikogewichte (KMU, Infrastrukturfinanzierungen, sonstige)
    • Basel IV: Steuerung der wesentlichen Auswirkungen (Realkredite, Kreditlinien)
    • Liquidität (LCR: Steuerung der HQLA, Optimierung der Ab- und Zuflüsse; NSFR: Auswirkungen aus der CRR 2)
    • LCR: Steuerung der HQLA, Optimierung der Ab- und Zuflüsse
    • FINREP: Steuerung der Aktiva, Passiva und GuV; Optimierung der NPL- sowie Forbearance-Kredite

  • Darstellung von Auswirkungen der Optimierungen auf
    • SREP und ILAAP
    • Bankenabgabe, SSM-Gebühren und Einlagensicherung
    • andere regulatorische Kennzahlen
    • Risiko-Dashboard


Methodik

Interaktiver Fachvortrag, Diskussion, praktische Übungen, Fallstudien

Dauer

1 Tag

Produktinformation

Termine

Preisvorteil von 10% ab dem 2. Teilnehmer pro Unternehmen und Seminartermin.

Fachliche Fragen

Organisatorische Fragen

Inhouse

Unser gesamtes Angebot ist auch maßgeschneidert für Ihr Unternehmen buchbar. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Newsletter

Wir informieren Sie gerne regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Bereich Aus- und Weiterbildung.