call download fax letter pdf search x chevron

Längst nicht alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Banken haben eine bankspezifische Ausbildung. Das gilt ebenso für Akademiker aus bankfernen Disziplinen und Quereinsteiger sowie für Menschen, die mit Banken zusammenarbeiten. Für diese Personengruppen bietet der Studiengang eine in dieser Form einzigartige Gelegenheit: Er vermittelt kompaktes Bankfachwissen – mit Zertifikat.

Bankfachwissen für Nicht-Banker und bankfremde Einsteiger

Dieser Studiengang wendet sich vor allem an Interessentinnen und Interessenten, die sich schnell und kompakt einen umfassenden Überblick über Bankfachwissen aneignen wollen. Die Seminarreihe ist vor allem auf 2 Zielgruppen ausgelegt:

  1. Einerseits für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Banken, die nicht direkt im Bankgeschäft tätig sind, also beispielsweise aus dem Marketing oder dem IT-Umfeld. Auch Quereinsteiger zählen zu dieser Gruppe.
  2. Andererseits adressiert der Studiengang externe Dienstleister, Berater oder Agenturen, die beispielsweise in IT oder Werbung für Banken tätig sind oder tätig werden wollen.

Vorteile durch bankspezifische Qualifikation

Ob internes Profitcenter oder externer Dienstleister: Sie profitieren von dieser Weiterbildung, indem Sie ein tief gehendes Verständnis für die komplexen Herausforderungen des Bankgeschäftes gewinnen – von den Aufgaben und Strukturen einer Bank über Bankenrecht und Bankenaufsicht bis Risikomanagement. Zu den wichtigsten Vorteilen zählen:

  • Sie erwerben ein in der Bankenlandschaft gut eingeführtes und anerkanntes Zertifikat.
  • Als Mitarbeiter einer Bank erweitern Sie Ihr Portfolio um einen wertvollen Karrierebaustein.
  • Als Externer verbessern Sie durch Ihr Bankfachwissen die Chancen auf lukrative Projekte in der Finanzwirtschaft.

Die Seminare des Zertifikatsstudiengangs Bankfachwissen kompakt sind für Personen wie Unternehmen nicht einzeln, sondern nur im Paket buchbar. Für Unternehmen erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot über Gruppenschulungen als Inhouse-Maßnahme.

Studieninhalte

Der Zertifikatsstudiengang Bankfachwissen kompakt vermittelt vor dem Hintergrund der aktuellen Herausforderungen wie Digitalisierung, Wettbewerber, Regulatorik sowie Niedrigzinsumfeld grundlegende Kenntnisse der Strukturen des Bankwesens und der damit verbundenen bankwirtschaftlichen Zusammenhänge. Sie lernen Produkte, Dienstleistungen sowie Abläufe kennen und sehen sich nach den Seminaren in die Lage versetzt, aktuelle betriebliche Informationen in übergreifende Zusammenhänge einzuordnen.

Der Studiengang ist in 7 Module untergliedert. Die 7 Präsenztage sind so gelegt, dass Sie den Studiengang berufsbegleitend absolvieren können. Ihr Zertifikat erhalten Sie nach Bestehen einer 3-stündigen Abschlussprüfung.

Seminar Grundlagen des Bankgeschäfts (Modul 1)

In diesem 4-stündigen Einstiegsseminar erhalten Sie anhand eines interaktiven Fachvortrages einen kompakten Überblick über die Grundlagen des Bankgeschäftes. Im Anschluss an die Einführung in die volkswirtschaftlichen Aufgaben betrachten Sie die Bankenlandschaft. Sie erfahren alles Wichtige über das deutsche Bankensystem aus Privatbanken, Sparkassen und Genossenschaftsbanken inklusive der Unterscheidung von Universalbankensystem versus Trennbankensystem. Abschließend machen Sie sich mit der nationalen und der internationalen Wettbewerbssituation im Bankgeschäft vertraut.

Weitere Informationen zum Seminar Grundlagen des Bankgeschäfts

Seminar Bankenaufsicht und Bankrecht (Modul 2)

Banken und Finanzwirtschaft unterliegen einer besonderen Regulierung, die Finanzkrisen wie die von 2008 verhindern oder abfedern helfen soll. Diese Regulierung beeinflusst nahezu alle Bereiche des Bankgeschäfts – auch jenseits des Kerngeschäftes, beispielsweise in der IT oder in der Unternehmens- und Kundenkommunikation. In dem 4-stündigen Seminar über  Bankenaufsicht und Bankrecht erhalten Sie einen Überblick über die Bankenaufsicht in Deutschland und Europa. Sie gewinnen beispielsweise einen Eindruck davon, wie die europäischen Regelungen zur Eigenkapitalausstattung oder die Liquiditätsvorschriften zur Sicherstellung der Zahlungsfähigkeit von Kreditinstituten das Bankgeschäft beeinflussen.

Weitere Informationen zum Seminar Bankenaufsicht und Bankrecht

Seminar Bankfachwissen: Retail Banking (Modul 3)

Ohne immer mehr standardisierte Produkte ist das Massengeschäft im Privatkundengeschäft einer normalen Geschäftsbank kaum mehr denkbar. Sie beschäftigen sich im Seminar Retail Banking aber nicht nur mit Standardprodukten für Aktien, Renten oder Investmentfonds. Sie lernen ebenso die rechtlichen und regulatorischen Vorgaben für das Retail Banking inklusive der jüngsten Vorschriften zur Anlageberatungsdokumentation kennen. Nach den beiden Tagen dieses Seminars kennen Sie beispielsweise die konkreten Auswirkungen von Begriffen wie MIFID II (EU-Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente). Außerdem verstehen Sie beispielsweise besser, warum Fintechs das klassische Bankgeschäft im Zahlungsverkehr und darüber hinaus ernsthaft fordern.

Weitere Informationen zum Seminar Bankfachwissen: Retail Banking

Bankfachwissen: Private Banking (Modul 4)

Während die Margen im Handel mit Standardprodukten für Banken gewöhnlich eher bescheiden sind, bietet das Private Banking die Aussicht auf lohnendere Renditen. Daher legen Banken immer mehr Wert auf die möglichst individuelle Beratung von Kunden mit einem verfügbaren Vermögen ab 250.000 Euro. Das Seminar Bankfachwissen Private Banking macht Sie an 1 Tag mit dem Financial Planning als umfassender Beratungsleistung vertraut. Sie lernen die Grundlagen der Vermögensberatung kennen. Dabei erhalten Sie auch einen Einblick in komplexe Anlageklassen wie Optionen, Zertifikate oder Futures.

Weitere Informationen zum Seminar Bankfachwissen: Private Banking

Seminar Corporate und Investment Banking (Modul 5)

Die Finanzierung von Unternehmen zählt zu den besonders wichtigen Aufgabenbereichen des Bankgeschäftes. Das eintägige Seminar Corporate und Investment Banking informiert Sie über die wichtigsten Grundlagen des Firmenkreditgeschäfts. Sie erarbeiten sich ein besseres Verständnis davon, wie Kreditinstitute die Bonität von Unternehmen prüfen, über diverse Arten von Finanzierungsinstrumenten sowie über die Besicherung von Krediten. Abgerundet wird dieses Seminar mit Einblicken in die Abwicklung von notleidenden Firmenkrediten sowie bei Unternehmensinsolvenzen.

Weitere Informationen zum Seminar Corporate und Investment Banking

Seminar Überblick Investment Banking (Modul 6)

In diesem Seminar geht es für einen Tag um den Geschäftsbereich von Banken, der häufig für die größten Gewinne – und Schlagzeilen – sorgt. Sie erhalten einen Überblick über gängige Bankgeschäfte im Investment Banking. Das reicht von Firmen(ver)käufen und Fusionen (Mergers & Acquisitions) über Emissionsgeschäfte (Equity/Debt) bis Sales und Eigenhandel der Banken.

Weitere Informationen zum Seminar Überblick Investment Banking

Seminar Grundlagen Risikomanagement (Modul 7)

Das Risikomanagement ist im Bankgeschäft von elementarer Bedeutung. Schließlich kann das Institut nur dann erfolgreich sein, wenn alle Risiken erkannt – und gegebenenfalls – eingepreist sind. Effizientes und erfolgreiches Risikomanagement ist aber nicht allein eine Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg. Wegen der immensen volkswirtschaftlichen von Banken und Finanzindustrie sieht der Gesetzgeber eine Fülle von Maßnahmen vor, ohne die Bankgeschäftige gar nicht erst getätigt werden dürfen. Das eintägige Abschlussseminar des Zertifikatsstudiengangs Bankfachwissen kompakt gibt Ihnen daher einen Überblick über die Grundlagen des Risikomanagements.

Weitere Informationen zum Seminar Grundlagen Risikomanagement

Key Facts

Abschluss

Zertifikat Zertifikat Bankfachwissen kompakt (Frankfurt School of Finance & Management)

Zielgruppe

Der Zertifikatsstudiengang „Bankfachwissen kompakt“ stellt mit zwei komprimierten Seminarblöcken eine Qualifizierungsmöglichkeit für folgende Personen dar: Bankmitarbeiter ohne Bankausbildung, Quereinsteiger aus anderen kaufmännischen Berufen, Akademiker aus Studiengängen mit geringem oder keinem Bankbezug (Trainees, IT-Mitarbeiter, Juristen)

Dauer

3 Monate

7 Module (7 Seminartage)

Preis

Gesamtbetrag 3.950 Euro inklusive Anmeldung (100 Euro) und Prüfung (400 Euro).

Information und Anmeldung

Programmstart

Fachliche Fragen

Organisatorische Fragen

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie informiert über Forschung am Puls der Zeit, Fachbeiträge in unserem Blog sowie Qualifizierungsangebote für Ihren Tätigkeitsbereich.