call download fax letter pdf search x chevron

Target Audience

Alle Mitarbeiter die kommunizieren, verhandeln und überzeugen.

Learning Target

Kennen Sie das? Sie haben für Ihr Projekt oder Vorhaben wirklich stichhaltige Argumente - doch trotzdem scheinen diese Ihren Gesprächs- oder Verhandlungspartner nicht zu erreichen. Aber warum? Der Wirkungsgrad von Verhandeln, Überzeugen, Kommunizieren wird entscheidend durch die Qualität Ihrer Beziehung zu Ihrem Geschäftspartner oder Mitarbeiter bestimmt. Beziehungskompetenz ist somit der Schlüssel zum Erfolg, der zu etwa 95 Prozent daraus resultiert, ob Sie Ihren Kunden, Kollegen oder Mitarbeiter emotional erreichen. Dieses Training macht die Wirkung von Emotionen transparent und zeigt, welchen Einfluss Emotionen auf Bedürfnisse, Motive oder Ängste haben. Sie erhalten und trainieren praktikable und sofort einsetzbare Kommunikationswerkzeuge und Mentaltechniken für den bewussten Umgang mit Emotionen.

Contents

  • Baustein 1: Situativ kommunizieren
    • Sie kennen den Zusammenhang zwischen Verhalten und Emotionen
    • erkennen die hinter Verhalten stehenden Emotionen
    • lernen, zwischenmenschliche Situationen schnell zu erfassen
    • trainieren, Emotionen gezielt und direkt anzusprechen und emotional wirksam zu formulieren

  • Baustein 2: Effektiv verhandeln
    • Sie erkennen und verstehen die psychologischen Hintergründe in Verhandlungen, lernen situationsgerechtes aktives Zuhören
    • verbessern Ihre Fragetechnik, besonders bei der Vorwandbehandlung
    • gewinnen Sicherheit bei der Verteidigung von Positionen und Vorschlägen

  • Baustein 3: Individuell überzeugen
    • Sie lernen, gezielt Kompetenz auszustrahlen, Vertrauen nachhaltig zu gewinnen, Motive und Bedürfnisse schnell zu erfassen
    • trainieren den Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern


Methodology

Interaktiver Fachvortrag, Diskussion, Moderation, Gruppenarbeit, Rollenspiele, Praktische Übungen, Reflexion

Duration

2 Days

Product info

Dates and Locations

Preisvorteil von 10% ab dem 2. Teilnehmer pro Unternehmen und Seminartermin.

Functional Questions

Organisational Questions