call download fax letter pdf search x chevron

Target Audience

Mitarbeiter aus den Bereichen Corporate Finance, Firmenkundengeschäft, Wertpapierberatung, operatives und strategisches Controlling, Bilanzierung und Konzernbilanzierung

Learning Target

Die Teilnehmer lernen Unternehmen anhand von Kennzahlen, Geschäftsmodell, Wettbewerbsituation und strategischen Kompontenten zu analysieren und zu bewerten. Ein besonderes Augenmerk wird auf typische Branchenbesonderheiten und mögliche Risikofaktoren gerichtet. Durch den Besuch des Seminars schulen die Teilnehmer ihr Urteilsvermögen und können fundierte Aussagen zur Unternehmenssituation treffen.

Contents

  • Aufsichtsrechtliche und rechtliche Rahmenbedingungen
  • Rechnungslegungsstandards HGB/BilMoG und IFRS
  • Vergleich Handelsbilanz/Steuerbilanz
  • Zusammenhänge von Bilanz und GuV
  • Strukturierung Akivseite/Passivseite
  • Analyse der Vermögensstruktur und der Kapitalstruktur
  • Horizontalanalyse, Liquiditätsanalyse und Working Capital Management
  • GuV, Cashflow und wertschöpfungsorientierte Kennzahlen
  • Kapitalflussrechnung
  • Dynamische Liquiditätsanalyse
  • Verschuldungskapazität und Verschuldungsgrenze
  • Klassische Kennzahlenanalyse
  • Spezifische Kennzahlen in unterschiedlichen Branchengruppen
  • Fixierung und Überwachung von Covenants
  • Auswertung von Anhang und Lagebericht
  • Bilanzpolitik, Bilanzierungswahlrechte und Bilanzmanipulation
  • Branchenbesonderheiten und typische Unternehmensszenarien
  • Qualitative Unternehmensanalyse
  • Leistungswirtschaftliche Situation
  • Organisationsstruktur
  • Rechtliche Rahmenbedingungen des Unternehmens
  • Geschäftsmodell und Produkte
  • Betrachtung von Markt und Wettbewerb
  • Strategie des Unternehmens
  • Investitionsrechnung
  • Risikofrüherkennung und Problemengagements
  • Krisenstadien und typische Verläufe
  • Sanierungskonzepte

Methodology

Diskussion, Gruppenarbeit, Praktische Übungen, Fallstudien

Duration

3 Days

Product info

Dates and Locations

Preisvorteil von 10% ab dem 2. Teilnehmer pro Unternehmen und Seminartermin.

Functional Questions

Organisational Questions