Contact

Course Finder

Offline

Catalogue

Fallstudien zum Akkreditivgeschäft/Neueste Entscheidungen der ICC

Unterschiedliche Interpretationen von Akkreditivbedingungen verkomplizieren das Akkreditivgeschäft

Target Audience

Fach- und Führungskräfte in Auslandsabteilungen, Kundenbetreuer im Firmenkundengeschäft sowie Mitarbeiter mit praktischen Erfahrungen im Akkreditivgeschäft.

Learning Target

Sie lernen Entscheidungen der Internationalen Handelskammer (ICC in Paris) zu zahlreichen Problemfällen im Akkreditivgeschäft kennen. Durch selbstständige Bearbeitung von Fallstudien werden Sie geschult, schwierige Fragestellungen selbst zu beantworten und die ERA 600 und ISBP 745 fachgerecht anzuwenden. Sie entwickeln ein Gespür für latente Problemstellungen und durch Ihr gutes praxisorientiertes Fachwissen können Sie Probleme schneller erkennen, lösen und vermeiden.

Contents

  • Unterschiede zwischen dem übertragbaren Akkreditiv und dem Gegen-Akkreditiv (Back-to-Back L/C)
  • Das Standby-Akkreditiv
  • Der unwiderrufliche Zahlungsauftrag des Akkredtitiverlöses
  • Formen der Absicherung eines Akkreditivs (bestätigt/"still" bestätigt)
  • Finanzierung und vorzeitige Auszahlung
  • Fallstudien im Akkreditivgeschäft
  • Neueste Entscheidungen der ICC in Paris

Methodology

Interaktiver Fachvortrag, Einzelarbeit, Gruppenarbeit, Fallstudien

Duration

1 day

Customised Programmes

Everything we offer in our range of open seminars can be packaged and delivered as tailormade in-house training programmes for companies and organisations. We will be happy to advise you and create an individual offer on request.

Events

Price advantage of 10% from the 2nd participant per company and seminar date.

Functional Questions

Organisational Questions