call download fax letter pdf search x chevron
"jcr:f51ae19a-7ae1-4cdc-b678-46f4fca19eea" (String)

Dr. Philipp Bierl hat sein Master of Laws in Mergers & Acquisitions 2015 an der Frankfurt School abgeschlossen. Danach Promovierte er an der ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin in Internationale Betriebswirtschaftslehre mit Fokus auf Entrepreneuship & Innovation. Als Doktorant arbeitete Bierl bis 2019 an der WHU Vallendar, am Institut für Familienunternehmen und Mittelstand. Dort hatte er die Co-Projektleitung für eine wissenschaftliche Studie zum Thema: "Family Offices, Family Equity and Private Equity" inne. Seit 2014 arbeitet Bierl bei der Westphal Asset Management GmbH als Consultant.

Inwiefern hat Sie das Master of M&A Studium  auf die Anforderungen Ihrer beruflichen Tätigkeit vorbereitet und unterstützt? Was war besonders nützlich?

Grundsätzliche und umfassende theoretische Vorbereitung auf das Transaktionsgeschäft. Besonders nützlich erweisen sich die juristischen Inhalte.

Welches Modul hat Ihnen am meisten gefallen und warum?

Die Private Equity Night. Unter Zeitdruck im Wettbewerb mit anderen Teams einen Pitch vorzubereiten und gewinnen zu wollen, kommt der Prozessrealität im Transaktionsgeschäft sehr nahe.

Was interessiert Sie an den beruflichen Herausforderungen einer M&A Tätigkeit?

Intensität, komplexe Zusammenhänge, Entscheidungsorientierung, Diversität, kontinuierliche Lernkurve, People´s Business.

Wie würden Sie den bisherigen Verlauf Ihrer Karriere charakterisieren?

Akademisch und beruflich abwechslungsreich, positiv und vielversprechend.