call download fax letter pdf search x chevron

Mit dem International Certified Accountant (ICA)® eignen Sie sich hervorragende theoretische und praktische Kenntnisse der International Financial Reporting Standards (IFRS) an. Mit diesem kompakten Zertifikatsstudiengang sichern Sie sich das Expertenwissen, dass Ihnen den möglicherweise entscheidenden Vorsprung für Ihre Karriere im Zuge der Internationalisierung von Kreditinstituten oder Unternehmen sichert.

IFRS-Seminare: Rechnungslegung im Puls der Globalisierung

Während die Vorschriften des Handelsgesetzbuchs (HGB) nur in längeren Abständen (und meist moderat) geändert werden, befinden sich die International Financial Reporting Standards (IFRS) in einem stetigen Wandel. Im Puls der Globalisierung führt mittel- bis langfristig im Rechnungswesen von Kreditinstituten und international tätigen Industrieunternehmen letztlich kein Weg an der IFRS als Standard der Rechnungslegung vorbei. Ein Beleg dafür ist die hohe Nachfrage nach dieser berufsbegleitenden Weiterbildung: In den vergangenen Jahren haben mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Zertifikat als International Certified Accountant (ICA)® an der Frankfurt School erworben. Die Telnehmer kommen vor allem von Privatbanken und aus der Beratung sowie aus der Industrie. Entsprechend haben Sie die Wahl unter 2 Angeboten:

  • ICA für Kreditinstitute: 3 Module, 8 Seminartage
  • ICA für Unternehmen: 2 Module, 6 Seminartage.

Studieninhalte

Diese Weiterbildung ist mit einer Gesamtdauer von 16 Präsenztagen kompakt aufgebaut und auf eine berufsbegleitende Teilnahme ausgerichtet. Seit 2005 haben mehr als 450 Absolventinnen und Absolventen das Zertifikat erfolgreich erworben.

In allen 5 Modulen werden Sie von erfahrenen Experten aus Wissenschaft und Praxis geschult. Der Präsenzunterricht mit engagierten Dozenten aus Wissenschaft und Praxis bereitet optimal auf die Abschlussprüfung vor. Sie können sich auf praxisnahe und anwendungsorientierte Ausbildungsinhalte verlassen. Der Kurs setzt auf Hochschulniveau an. Für alle Interessenten gilt: Eine Zulassung erfolgt nach Überprüfung der persönlichen und fachlichen Eignung.

Rechnungslegung nach IFRS – Einzelabschluss (Modul 1)

Zu Beginn der Seminartage verschaffen Sie sich zunächst einen an der Praxis orientierten Überblick über die grundlegenden Vorschriften der IFRS, die bei der Umstellung handelsrechtlicher Abschlüsse von Kreditinstituten und Industrieunternehmen erforderlich sind. Das beinhaltet die International Accounting Standards (IAS), die Interpretationen des International Financial Reporting Interpretations Committee (IFRIC) sowie des Standing Interpretations Committee (SIC). Diese Regeln wenden Sie auf die Bilanzierung gängiger Werte wie Sachanlagen und Immobilien, Finanzinstrumenten, Rückstellungen oder Pensionsverpflichtungen an. Die Bilanzierung von immateriellen Vermögenswerten, auch inklusive Geschäfts- oder Firmenwerten, ist ein weiterer Aspekt.

Weitere Informationen zum Seminar Rechnungslegung nach IFRS – Einzelabschluss

Bilanzierung von Finanzinstrumenten und von Sicherungsbeziehungen (Modul 2)

Dieses Seminar ist nur für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verpflichtend, die das ICA-Zertifikat für Kreditinstitute erwerben wollen. In den beiden Tagen dieses Moduls tauchen Sie ein in komplexe spezifische Details der internationalen Rechnungslegung und Bilanzierung nach IFRS. Wichtige Stichpunkte sind beispielsweise die Regelung und der Abgang von Finanzinstrumenten sowie die Bilanzierung von Derivaten und Sicherungsbeziehungen (Cashflow Hedge, Fair Value Hedge, Hedge of a Net Investment). Ferner bereiten Sie sich mit spezifischen Anhangangaben zu Finanzinstrumenten auf Ihre weitere Tätigkeit als International Certified Accountant mit Zertifikat vor.

Weitere Informationen zum Seminar Bilanzierung von Finanzinstrumenten und von Sicherungsbeziehungen

Konzernrechnungslegung nach IFRS (Modul 3)

Mittelpunkt dieses Seminars (Dauer: 3 Tage) sind die spezifischen IFRS-Vorschriften für die Rechnungslegung von Konzernen. Dabei geht es beispielsweise um die Vorschriften zu Unternehmenszusammenschlüssen, zu aufgegebenen Geschäftsbereichen, zur Kapital- und zur Schuldenkonsolidierung. Ferner befassen Sie sich eingehend mit der Behandlung von Joint Ventures und assoziierten Unternehmen nach der Equity-Methode.

Weitere Informationen zum Seminar Konzernrechnungslegung nach IFRS

Key Facts

Abschluss

International Certified Accountant (ICA)®

Zielgruppe

Mitarbeiter aus Rechnungswesen, Controlling, Finanzen und Risikomanagement

Dauer

4 Monate (6–8 Seminartage, 2 bzw. 3 Module)

ICA für Kreditinstitute: 3 Module, 8 Seminartage
ICA für Unternehmen: 2 Module, 6 Seminartage

Preis

Bei Komplettbuchung (die Module sind auch einzeln buchbar)

  • ICA für Kreditinstitute 4.590 Euro (Modul 1, Modul 2 und Modul 3)
  • und ICA für Unternehmen 3.590 Euro (Modul 1 und Modul 3).


Preise inklusive Anmeldung (100 Euro) und Prüfung (400 Euro).

Die Beträge sind mehrwertsteuerfrei.

Unser gesamtes Angebot ist auch maßgeschneidert für Ihr Unternehmen buchbar. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Produktinfo und Anmeldung

Programmstart

Fachliche Fragen

Organisatorische Fragen

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie informiert über Forschung am Puls der Zeit, Fachbeiträge in unserem Blog sowie Qualifizierungsangebote für Ihren Tätigkeitsbereich.