call download fax letter pdf search x chevron
Stage Image

Frankfurt am Main, 04.10.2017 12:00:00

Am Samstag, 30. September 2017, veranstaltete die Frankfurt School of Finance & Management ein Ehemaligentreffen mit Absolventinnen und Absolventen der Jahrgänge 1997 und 2007 am neuen Campus der Wirtschaftsuniversität. Bei dem Treffen auf dem neuen Gelände ihrer Alma Mater bekamen die Alumni die Möglichkeit sich mit ehemaligen Kommilitoninnen und Kommilitonen sowie Professoren auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Anna Schweisfurth und Coletta Drabke, beide aus dem FS Alumni Management Team, empfingen die Gäste. Anschließend führte Klaus Ringsleben, Projektdirektor des neuen Campus, die ehemaligen Studierenden über das Gelände. Beim Executive Workshop „Mehrparteien-Verhandlung: Design und Dynamik“ stellte Dr. Philipp von Randow, Programmdirektor Executive Education an der Frankfurt School, während eines interaktiven Vortrags vor, welche Chancen und Risiken sich für ein Verhandlungsteam in Mehrparteien-Konstellationen ergeben können.

Bei einem anschließenden Sekt-Empfang begrüßte Professor Dr. Michael Grote, Vizepräsident Akademische Angelegenheiten und Professor für Corporate Finance an der Frankfurt School, die ehemaligen Studierenden. Dabei blickte er vor allem auf die Entwicklung der Frankfurt School zurück. „Als wir im Jahr 2001 in das Gebäude an der Sonnemannstraße gezogen sind, hätten viele nicht damit gerechnet, dass wir nur 16 Jahre später einen neuen Campus beziehen würden. Das neue Gebäude steht auch symbolisch für die positive Entwicklung der Frankfurt School in den letzten Jahren“, so Michael Grote.

Sybille Scheu, Absolventin des früheren Masterprogramms in Banking, Finance, Insurance, Accounting & Taxation im Jahr 2007, zeigte sich insbesondere vom neuen Campus der Wirtschaftsuniversität begeistert: „Ich bin tief beeindruckt vom neuen großen Gebäude. Bei der Campus Tour wurde einem bewusst wie durchdacht und vor allem modern hier alles ist.“  

Kontakt

Kontakt

Kontakt