call download fax letter pdf search x chevron
Stage Image

Frankfurt am Main, 12.04.2018 12:00:00

Am Montag, 9. April 2018, verabschiedete sich Professor Dr. Udo Steffens, 21 Jahre lang Präsident und Geschäftsführer der Frankfurt School of Finance & Management, offiziell von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Wirtschaftsuniversität. Ebenfalls würdigten ihn geladene Gäste und Familienmitglieder.

In seiner Ansprache an die Mitarbeiter, die die unterschiedlichen Säulen der Wirtschaftsuniversität repräsentieren, bedankte sich Professor Steffens für den hohen Einsatz, der die Entwicklung von der Bankakademie zu einer führenden Business School ermöglichte. Dabei ging er insbesondere auf die starke Forschung der Frankfurt School sowie auf die Errichtung des neuen Campus ein.

Feierliche Abendveranstaltung mit Blick auf die Skyline

Am Montagabend kamen über 150 Gäste, unter anderem Förderer, Alumni, Mitglieder des Stiftungsrates und Kuratoriums sowie das Präsidium und weitere Mitarbeiter der Frankfurt School, zu einem offiziellen Abschiedsdinner an die Wirtschaftsuniversität. Im achten Stockwerk des neuen Campus mit Blick über die Frankfurter Skyline begrüßte Professor Dr. Nils Stieglitz, neuer Präsident der Frankfurt School, die Anwesenden. Dabei betonte er, wie wichtig Kontinuität aber auch Innovation für die Weiterentwicklung der FS sei. Er wolle insbesondere aktuelle Themen wie Blockchain, Künstliche Intelligenz und Green Finance weiter vorantreiben.

Professor Dr. Nils Stieglitz begrüßte die Gäste

Professor Dr. Nils Stieglitz begrüßte die Gäste

Das Grußwort des Landes Hessen sprach Finanzminister Dr. Thomas Schäfer. In seiner Rede sprach er vor allem über die Bedeutung privater Hochschulen für die hessische Bildungspolitik. Hierbei betonte er die Wichtigkeit der Frankfurt School für den Finanzplatz Frankfurt. Der neue Campus sei auch und vor allem durch Professor Steffens realisiert worden.

Dr. Thomas Schäfer mit Professor Dr. Udo Steffens

Dr. Thomas Schäfer mit Professor Dr. Udo Steffens

Rainer Neske, Vorsitzender des Stiftungsrates der Frankfurt School of Finance & Management Stiftung und Vorsitzender des Vorstands der Landesbank Baden-Württemberg, hielt die Laudatio. Die Zusammenarbeit zwischen dem Stiftungsrat und der Frankfurt School sei besonders vertrauensvoll. Er sei der festen Überzeugung, dass die gute und konstruktive Zusammenarbeit auch unter der Führung von Professor Stieglitz weiter geführt werde.

Rainer Neske und Professor Dr. h.c. Klaus-Peter Müller sprachen bei der Verabschiedung

Rainer Neske und Professor Dr. h.c. Klaus-Peter Müller sprachen bei der Verabschiedung

Rainer Neske und Professor Dr. h.c. Klaus-Peter Müller sprachen bei der Verabschiedung

Rainer Neske und Professor Dr. h.c. Klaus-Peter Müller sprachen bei der Verabschiedung

Anschließend würdigte Professor Dr. h.c. Klaus-Peter Müller, Aufsichtsratsvorsitzender der Commerzbank AG, Professor Steffens. Den langen Weg von der Bankakademie zur Business School mit hochmodernem Campus sei er in beratender Tätigkeit und als Ehrenvorsitzender der Frankfurt School of Finance & Management Stiftung äußerst gerne gegangen. Hierdurch habe sich eine tiefe Verbundenheit mit Professor Steffens und der Institution ergeben.

Kontakt