call download fax letter pdf search x chevron
Stage Image

Frankfurt am Main, 13.04.2018 12:00:00

Am Mittwoch, 21. März 2018, veranstaltete die Frankfurt School of Finance & Management ein Alumni & Friends Event in der Mercedes Benz Arena beim Fußballbundesligisten VfB Stuttgart. Mehr als 100 Alumni & Friends der Frankfurt School nahmen an der Veranstaltung teil. Gastgeber Christian Ruf, Bereichsleiter Digitaler Vertrieb beim VfB Stuttgart, begrüßte die Gäste und führte sie bei einem spannenden Vortrag in die Welt des eSports ein.

Anschließend sprachen die beiden professionellen E-Sportler Erhan „Dr. Erhano“ Kayman und Marcel „Marlut“ Lutz über ihre Erfahrungen bei virtuellen Wettkämpfen und ihren Einstieg in die Branche. In einem kommentierten Live-Spiel der beiden Profis gegeneinander stellten sie ihr Können unter Beweis. Die Gäste bekamen danach die Möglichkeit in einem virtuellen Fußballspiel gegen Marcel Lutz anzutreten. Erhan Kayman gab dabei taktische Tipps. Ein Abendessen bei einem Get-together rundete das Event ab.

Innovation und Konsolenspaß – (K)ein Widerspruch?

Computerspiele sind jetzt Leistungssport. Es geht nicht nur um Sieg oder Niederlage, sondern auch um ein Milliardengeschäft. Beim elektronischen Sport, kurz „eSports“, geht es um den Wettbewerb mit Computerspielen, bei denen zwei oder mehr professionelle Spieler gegeneinander antreten und Stadien mit bis zu 50.000 Zuschauern füllen und begeistern.

Das kompetitive Spielen von Online-Games erfreut sich bei Spielern immer größer werdender Beliebtheit. Auch namhafte Sponsoren wirken mit, welche ebenfalls von der Attraktivität und dem Potential des eSports überzeugt sind. So entwickelt sich eSports zu einem nicht zu unterschätzenden Wirtschaftsfaktor.

Im Jahr 2017 hat die VfB Stuttgart 1893 AG mit der Verpflichtung der beiden professionellen FIFA-Spieler Erhan Kayman und Marcel Lutz das eSport-Engagement aufgenommen und ist somit der dritte Bundesligist, der den virtuellen Wettbewerb fördert. Beide FIFA-Profis traten im selben Jahr noch bei der virtuellen Klubweltmeisterschaft und beim Weltmeisterschaftsfinale in London unter dem Wappen des VfB an.

Dieses Event wurde von der Frankfurt School gemeinsam mit dem FS Alumni e.V. für Studierende, ihre Eltern, Absolventen, Dozenten, Regionalbetreuer, Kunden und Mitarbeiter organisiert. Ein großer Dank geht an elanders Germany für deren Unterstützung bei diesem Event, sowie an den VfB Stuttgart.

Kontakt

Kontakt