call download fax letter pdf search x chevron
Stage Image

Frankfurt am Main, 06.04.2018 12:00:00

Nach dem Sieg im regionalen Finale der CFA Institute Research Challenge im Februar haben fünf Studierende der Frankfurt School of Finance & Management am Endausscheid für Europa, den Mittleren Osten und Afrika (EMEA) in Dublin teilgenommen. Vom 4. bis zum 5. April trat die Gruppe um Rok Cerin, Joming Chiang, Johannes Kirchmayr, Luccas Nepomucemu und Ryan Westley, die alle im Master of Finance an der Frankfurt School studieren, gegen 40 Teams an.

Auch wenn es die Studierenden der Frankfurt School nicht bis ins globale Finale nach Kuala Lumpur geschafft haben, überwog dennoch Zufriedenheit aufgrund der guten Gesamtleistung sowie den gewonnenen Erfahrungen. „Der Wettbewerb war eine tolle Erfahrung. Wir mussten eine Firma mit sehr komplexen Strukturen aus dem Bereich Spitzentechnologie analysieren. Dabei haben wir viel gelernt. Wir sind sehr stolz die Frankfurt School bei solche einem Event vertreten haben zu dürfen“, so Teamkapitän Ryan Westley. Sowohl ein Mentor aus der Industrie als auch von der Frankfurt School unterstützen die Gruppe bei ihren Aufgaben.

„Die CFA Challenge ist für unsere Studierenden die Gelegenheit, praktische Erfahrungen im Bereich der Unternehmensbewertung zu gewinnen. Außerdem ist es eine tolle Ergänzung zum Curriculum des Master of Finance an unserer Wirtschaftsuniversität“, betont Dr. Julia Knobbe, Programmdirektorin des Master of Finance an der Frankfurt School.

Die Wirtschaftsuniversität ist seit Juli 2017 Mitglied des „CFA University Affiliation Program“. Voraussetzung hierfür ist, dass der Master of Finance der Hochschule die Kriterien der gemeinnützigen Organisation erfüllt – hierzu gehören die Lehrmethoden genauso wie die Einhaltung von ethischen Werten im Curriculum.

Das Team der Frankfurt School

Das Team der Frankfurt School

Kontakt

Kontakt