call download fax letter pdf search x chevron
Stage Image

Frankfurt am Main, 04.12.2018 12:00:00

Frankfurt Bockenheim, ein kalter Herbstmorgen. Die angegrauten Gebäude aus den sechziger und siebziger Jahren, umhüllt von Nebel, sind kaum sichtbar. Und doch: Hinter einer dieser Fassaden versteckt sich ein buntes, hippes Start-up. Oatsome – Smoothies zum Löffeln – gegründet von Tim Horn und Philipp Reif, die beide ihren Bachelor of Science mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik an der Frankfurt School of Finance & Management im Jahr 2013 abgeschlossen haben. Telefone klingeln, Hektik, ein junges Team, das an bunten Verpackungen und neuen Sorten tüftelt. So stellt man sich ein Start-up vor. Die Frankfurt School Absolventen haben den Schritt, ein eigenes Unternehmen zu gründen, bewusst und mit voller Überzeugung getan. Im Gegensatz zu vielen ihrer ehemaligen Kommilitonen, die bei der Deutschen Bank oder McKinsey arbeiten, kümmern sich die beiden um die Vermarktung von Mango Mia, Kakaogeflüster oder Zimterella.

„Ich habe während und nach meinem Studium als Angestellter bei großen, renommierten Unternehmen gearbeitet. Dort konnte ich natürlich wertvolle Erfahrungen sammeln. Mehr bewegen und mich verwirklichen kann ich jedoch als Gründer. Philipp und ich haben schon immer viel Wert auf eine gesunde Ernährung gelegt. Die Idee in diesem Bereich zu gründen hatten wir schon lange“, so Tim Horn.

Start-up setzt sich bei Gründercontest durch: Deutschlandweite Listung bei Europas größter Drogerie

Mit ihrer Begeisterung haben es die beiden Gründer schon jetzt weit geschafft. Bei einem Gründercontest des Drogeriekonzerns dm hat sich Oatsome gegen viele andere Start-ups durchgesetzt und gewonnen. „Wir haben uns behauptet und erhalten bei dm ab dem kommenden Frühjahr eine stationäre Listung – dann findet man uns deutschlandweit in den Regalen. Das ist für uns ein weiterer Riesenschritt. So können wir unsere Produkte an viele Kunden bringen“, erklärt Philipp Reif.

Vor ihrem Studium an der FS haben die beiden Gründer, die bei ihren Produkten ausschließlich natürliche Zutaten verwenden, vor allem durch das gute Netzwerk und dem Praxisbezug profitiert. Theoretische Kenntnisse wie Accounting oder andere Steuerthemen helfen auch heute noch bei der Bewältigung von bürokratischen Prozessen.

Kontakt