call download fax letter pdf search x chevron
Stage Image

Frankfurt am Main, 13.11.2018 12:00:00

Über 700 neue Studierende begrüßte die Frankfurt School of Finance & Management Ende August zur offiziellen Semestereröffnungsfeier. 50 davon kommen aus Indien – fast ein Viertel aller neuen ausländischen Studierenden. Aufgrund des steigenden Interesses von potentiellen Studierenden aus dem südasiatischen Land hat die Frankfurt School einen virtuellen India Desk ins Leben gerufen. Auf der Unterseite der Homepage finden Interessierte alle wichtigen Informationen über ein Studium an der FS – neben einer Auflistung der einzelnen Studienprogramme auch eine Übersicht über Veranstaltungen in Indien an denen Mitarbeiter der Frankfurt School teilnehmen und vor Ort über die Wirtschaftsuniversität informieren. Permanent vor Ort ist die Frankfurt School weiterhin mit ihrem Büro in Mumbai.

Theorie und Praxis verbinden: Drei-Tage Modell besonders attraktiv

Anindita Subramanian, die seit diesem Wintersemester im Master of Finance an der Frankfurt School studiert, hat sich vor allem aus zwei Gründen für die Wirtschaftsuniversität entschieden: „Im Gegensatz zu einem Master in England, dauert das Studium hier zwei Jahre. Außerdem bietet das Drei-Tage-Modell die Möglichkeit, neben allen wichtigen theoretischen Kenntnissen ausreichend Praxiserfahrung zu sammeln. Die Frankfurt School ist mit Unternehmen aus den verschiedensten Bereich bestens vernetzt.“

Anindita Subramanian studiert den Master of Finance an der FS

Anindita Subramanian studiert den Master of Finance an der FS

Eine Leidenschaft für Deutschland hatte die 22-jährige schon lange, weshalb sie dort auch unbedingt ihren Master absolvieren wollte. „Deutschland war für mich schon immer attraktiv – durch die vielen bekannten und erfolgreichen Firmen ist das Land weltweit angesehen. Deshalb habe ich während meines Bachelor-Studiums angefangen Deutsch zu lernen“, so Anindita Subramanian.

Auf die Frankfurt School sei sie durch das Master in Finance Ranking der Financial Times gekommen. „Als einzige deutsche Universität ist die Frankfurt School in dem Ranking vertreten. Deshalb habe ich mich genau über die FS informiert und mich schließlich für das Studium hier entschieden“, betont Anindita Subramanian.

Kontakt

Kontakt