call download fax letter pdf search x chevron
Stage Image

Frankfurt am Main, 24.09.2018 12:00:00

Am 21. Juni sowie am 13. September 2018 hat die Frankfurt School of Finance & Management gemeinsam mit dem Board Office Biedenbach Corporate Governance Working Breakfasts veranstaltet.

Am 21. Juni referierte Dr. Frauke Denecke, Richterin am Arbeitsgericht Frankfurt am Main und Mediatorin, über alternative Konfliktlösungen im Arbeitsrecht. Frauke Denecke erläuterte in ihrem Vortrag anhand verschiedener Praxisbeispiele Ursachen und Folgen von Konflikten und wie es Unternehmen gelingen kann, nachhaltige Lösungen zu entwickeln.

Alltägliche Konflikte im Arbeitsleben

Gegenwärtig zeichne sich ein Trend ab, demzufolge die Anzahl tiefgreifender Konflikte zwischen Betriebsräten und Geschäftsführern zunimmt. Diese entstünden insbesondere durch komplexer werdende Unternehmensstrukturen bedingt durch verschiedene, internationale Standorte sowie die Digitalisierung. Hierdurch nehme die persönliche Nähe in Unternehmen ab, weshalb Problemlösungen an Bedeutung gewinnen.

Einen ausführlichen Bericht zur Veranstaltung vom 21. Juni können Sie hier nachlesen.

US Compliance Monitor in Deutschland

Verstöße gegen US-Gesetze können für Unternehmen die Einsetzung eines unabhängigen Compliance Monitors zur Folge haben. Dies führt häufig zu einem Eingriff in das operative Geschäft und die Bindung von Ressourcen. Insbesondere US-amerikanische Behörden wie das Department of Justice verfolgen Gesetzesverstöße von Unternehmen hartnäckig. Wie richtig mit dieser Situation umgegangen wird – zum Beispiel durch eine überlegte Auswahl und zielorientierte Zusammenarbeit mit dem Compliance Monitor – erklärte Nicole Willems, Rechtsanwältin und Partnerin bei Pohlmann & Company, am 13. September beim Corporate Governance Breakfast an der Frankfurt School.

Ein ausführlicher Bericht kann hier abgerufen werden.

Die Reihe Corporate Governance Breakfast bietet eine Plattform für die Wissensvermittlung und den fachlichen Austausch zu aktuellen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance. Professor Dr. Julia Redenius-Hövermann, Professorin für Bürgerliches Recht und Unternehmensrecht an der Frankfurt School, und Sabrina Biedenbach, Board Office Biedenbach, sind die Initiatorinnen der Gesprächsreihe.

Die nächste Veranstaltung findet am 22. November 2018 zum Thema „Kartellschadenersatzklagen – Haftungsvermeidung für Vorstand und Aufsichtsrat“ an der Frankfurt School statt.

Kontakt