call download fax letter pdf search x chevron
Stage Image

Frankfurt am Main, 23.07.2019 12:00:00

Am Samstag, den 20. Juli, luden die Full-time- und Part-time-MBA Studenten der Frankfurt School of Finance & Management MBA Studenten aus ganz Deutschland an die Frankfurt School ein. Über 130 MBA Studenten von der Mannheim Business School, der WHU aus Vallendar, der ESMT aus Berlin, der HHL aus Leipzig und der Frankfurt School nahmen teil. Die Idee hatten Studierende der Frankfurt School und der Mannheim Business School; sie wollen das Netzwerk unter den MBA Studenten in Deutschland stärken kurz bevor diese graduieren und auf Jobsuche gehen.

Teilnehmer des MBA-Treffens

Teilnehmer des MBA-Treffens

In Deutschland ist der MBA, im Vergleich zu traditionsreichen Programmen in USA oder Großbritannien, immer noch neu. Dementsprechend sind auch MBA-Studenten-Netzwerke und –Vereine in Deutschland rar. Das Treffen am vergangenen Samstag soll nun in jedem Jahr, jeweils an einer anderer Business School, organisiert werden. „Wir danken der Frankfurt School für ihre Gastfreundschaft und hoffen, dass sich das MBA-Netzwerktreffen etabliert. Hier können sich MBA Studenten aus Deutschland untereinander kennenlernen, Erfahrungen austauschen und Kontakte knüpfen“, so Ryan Saunders, Full-time-MBA Student an der Frankfurt School und einer der Initiatoren. „Der Tag war eine tolle Gelegenheit, gleichgesinnte Menschen außerhalb des eigenen Campus kennenzulernen und auch das berufliche Netzwerk auszubauen“, ergänzt Moritz Kompenhans, Part-time-MBA-Student der Mannheim Business School. Weiter führt er aus: „Ein produktiver Wettbewerb und Austausch zwischen den Wirtschaftsuniversitäten stärkt die deutschen MBA-Programme“.

Kontakt