call download fax letter pdf search x chevron
Stage Image

Frankfurt am Main, 11.06.2019 12:00:00

Am 6. Juni 2019 trat der Sustainable-Finance-Beirat der deutschen Bundesregierung zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Der Beirat, der vom Staatssekretärsausschuss für Nachhaltige Entwicklung ins Leben gerufen wurde, soll die Bundesregierung beraten, die europäische Diskussion begleiten, Wissensgrundlagen verbessern und Sustainable Finance in Deutschland stärken. Die 38 Mitglieder des Fachbeirats kommen aus der Finanz- und Realwirtschaft, der Wissenschaft sowie der Zivilgesellschaft.

Der Frankfurt School Experte Karsten Löffler wurde in der ersten Sitzung zum Vorsitzenden des Sustainable-Finance-Beirats gewählt. Er ist Co-Head des Frankfurt School – UNEP Collaborating Centres, Mitglied der Technischen Expertengruppe für Sustainable Finance der Europäischen Kommission und Co-Geschäftsführer des Green and Sustainable Finance Clusters Germany (GSFCG), das er im Beirat vertritt. Das Cluster hat seinen Sitz an der Frankfurt School of Finance & Management. Kristina Jeromin, Co-Geschäftsführerin des GSFCG, ist in ihrer Rolle als Head of Group Sustainability der Deutsche Börse AG ebenfalls im Beirat vertreten.

„Mit der Etablierung des Sustainable-Finance-Beirats setzt die Bundesregierung die Finanzierung der Klima- und Nachhaltigkeitsziele auf die Agenda. Sie stellt so deren Bedeutung für die gesamte Volkswirtschaft und damit für die Zukunfts- und internationale Wettbewerbsfähigkeit des Finanzplatzes heraus“, erklärt Karsten Löffler.

Der Sustainable-Finance-Beirat wird unter anderem konkrete Vorschläge für eine Sustainable-Finance-Strategie der Bundesregierung erarbeiten und so Impulse auch in der öffentlichen Debatte zum Thema setzen. Er trägt damit zur Förderung von Sustainable Finance als Wettbewerbsvorteil des Finanz- und Wirtschaftsstandortes Deutschland bei.

Kontakt