call download fax letter pdf search x chevron
Stage Image

Mainz/Frankfurt am Main, 16.05.2019 12:00:00

Der Bankenverband Rheinland-Pfalz vergab am Mittwoch, 8. Mai 2019, seine Förderpreise. Die Ehrung fand im Gutenberg Digital Hub „Altes Weinlager“ in Mainz statt. Daniel Höhne, Mitarbeiter der Commerzbank AG und Absolvent der Frankfurt School of Finance & Management, wurde als Förderpreisträger „Bankbetriebswirt“ ausgezeichnet.

„Ich habe größten Respekt vor Kolleginnen und Kollegen, die nicht nur jeden Tag im Beruf ihr Bestes geben, sondern sich zusätzlich abends und an den Wochenenden weiterbilden“, sagte Kai Giesel, Vorsitzender des Bankenverbandes, und sprach dem Preisträger seine Anerkennung aus. „Die permanenten Veränderungen im Finanzbereich erfordern eine kontinuierliche Qualifizierung. Dafür bietet die Frankfurt School ein vielfältiges, passgenaues Angebot.“

Silke Heinz, Leiterin der Region West der Frankfurt School, gratulierte zu der Auszeichnung. „Wir freuen uns, dass der Bankenverband Rheinland-Pfalz auch in diesem Jahr einen Förderpreis an einen Absolventen der berufsbegleitenden Studiengänge der Frankfurt School vergibt.“

„Der Preis ist eine tolle Anerkennung meines Engagements. Das Feedback von Freunden, Kolleginnen und Kollegen sowie Vorgesetzten hat mich besonders gefreut. Das Betriebswirt-Studium als Ergänzung zum Bankfachwirt-Studium an der Frankfurt School hat mich sehr gut auf meine Tätigkeit im Unternehmerkundenbereich und meine erste Führungsaufgabe vorbereitet“, betonte Daniel Höhne abschließend und bedankte sich für die Auszeichnung.

Im Anschluss hielt Stefan Schmitt, Manager Cash on Ledger, einen Vortrag zum Thema „Blockchain“. Der Abend klang mit einem Get-together aus.

Die Frankfurt School gratuliert Daniel Höhne zu der besonderen Auszeichnung und wünscht ihm alles Gute auf dem weiteren Berufsweg.

Kontakt