call download fax letter pdf search x chevron
"jcr:43cb17b9-3a04-45c6-b745-41fe6ff82bf8" (String)

Frankfurt am Main, 31.03.2022 12:00:00

  • Das Tool hilft Mittelständlern zu verstehen, welche Auswirkungen die EU-Taxonomie auf das eigene Unternehmen hat
  • Als Ergebnis erhalten Unternehmen einen individuellen Report; bei der Umsetzung steht das Frankfurt School-UNEP Collaborating Centre beratend zur Seite

Die EU-Taxonomie soll transparent machen, wie nachhaltig die Aktivitäten eines Unternehmens sind. Sie wird viel diskutiert, häufig jedoch ohne die praktischen Implikationen für einzelne Unternehmen zu kennen. Mit dem EU Taxonomy Quick Check Tool schafft das Frankfurt School-UNEP Collaborating Centre for Climate & Sustainable Energy Finance Klarheit und unterstützt Mittelständler dabei, die Auswirkungen der EU-Taxonomie auf ihr Unternehmen zu verstehen. Bildet die EU-Taxonomie die Wirtschaftsaktivitäten des eigenen Unternehmens ab? Ist es von der wirtschaftlichen Transformation zu mehr Nachhaltigkeit betroffen? Ist es direkt oder indirekt von der Berichterstattung über Nachhaltigkeitsdaten betroffen?

Über 99 Prozent der Unternehmen in Deutschland sind Mittelständler. Sie sollen sich mit der EU-Taxonomie befassen, wenn sie, etwa als Lieferanten, in der Wertschöpfungskette großer Unternehmen eingebunden sind oder Finanzierung über ihre Hausbanken erhalten, da diese wiederum nach der EU-Taxonomie Bericht erstatten müssen. Gleichzeitig bietet die EU-Taxonomie mittelständischen Unternehmen einen richtungsweisenden Rahmen für den wirtschaftlichen Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit. Das EU Taxonomy Quick Check Tool unterstützt bei den ersten Schritten der Anwendung der Taxonomie. So wird das komplexe Regelwerk auf Kernfragen heruntergebrochen. „Mithilfe des Tools lernen Unternehmen, ihre Rolle in der Nachhaltigkeitstransformation besser zu verstehen, erkennen ihre Betroffenheit von Offenlegungsanforderungen und zu welchem Grad ihr Handeln überhaupt in Zusammenhang mit der EU-Taxonomie steht. Somit hilft das Tool, ins Handeln zu kommen und die deutsche Wirtschaft aktiv zu transformieren“, sagt Karsten Löffler, Leiter des FS-UNEP Collaborating Centre. Bei der konkreten Umsetzung steht das Centre interessierten Unternehmen beratend zur Seite.

Hier geht es zum EU Taxonomy Quick Check Tool.

Kontakt

Christina Anselm
Analyst Sustainable Finance