call download fax letter pdf

Frankfurt am Main, 18.10.2016 01:00:00

Am Mittwochabend, 12. Oktober 2016, fand der achte Career Day der Frankfurt School of Finance & Management statt. „Heute Abend wird einmal mehr deutlich, warum die Frankfurt School einen neuen Campus baut“, begrüßte Dr. Heike Brost, Leiterin Degree Programmes & Executive Education der Frankfurt School, die rund 1.000 Gäste zum Career Day. In diesem Jahr präsentierten sich 70 Unternehmen aus der Finanzwirtschaft und der Industrie bei über 660 Studierenden. Den Studierenden und Unternehmensrepräsentanten bot der Abend Gelegenheit, sich einander vorzustellen und ins Gespräch zu kommen.

„Unter den Ausstellern heute Abend sehe ich viele Unternehmen, die der Frankfurt School seit Jahren die Treue halten. Dies zeigt an, dass unsere Absolventen auf die Tätigkeiten in Ihren Industrien und Unternehmen bestens vorbereitet sind. Den Unternehmen, die heute zum ersten Mal bei uns ausstellen, wünsche ich einen spannenden Abend, interessante Gespräche und hoffe, dass wir uns alle im nächsten Jahr zum Career Day auf unserem neuen Campus wiedertreffen“, so Dr. Heike Brost in ihrem Grußwort weiter.

Der jährlich stattfindende Career Day, den die Career Services der Frankfurt School organisieren, bringt Unternehmen und Studierende zusammen. Studierende können sich informieren und potentielle Arbeitgeber kennenlernen. Einige Unternehmen haben Stellenausschreibungen für den Berufseinstieg, Werkstudententätigkeiten oder Abschlussarbeiten mitgebracht, für die sich die Studierenden im Nachgang zur Messe bewerben können. Auch zahlreiche Alumni waren gekommen und stellten „ihre“ Unternehmen vor.

„Unser Eindruck vom Career Day ist sehr gut. Wir sind positiv überrascht, wie informiert die Studierenden sind und mit welch konkreten Fragen sie auf uns zukommen“, berichten Johanna Krause und Sara Exeler von BMW Financial Services über ihre ersten Gespräche mit den Studierenden.

Auch Alina Ehrhard, Assistentin des CFO der Adam Opel AG, hat einen guten Eindruck vom Abend. Opel möchte mit der Frankfurt School kooperieren und suche Studierende und Absolventen für den Financebereich. Einen Werkstudenten der Frankfurt School habe man im Treasury bereits eingestellt. „Unsere Hierarchien sind flach und wenn man sich anstrengt, hat man bei Opel tolle Karrieremöglichkeiten“, so Alina Ehrhard.

Die Fresenius Gruppe stellte zum ersten Mal beim Career Day aus. Überzeugt habe das Unternehmen nicht nur das Konzept, sondern auch die Top-Adressen, die ebenfalls dabei sind. Und es habe sich gelohnt zu kommen: „Fresenius rekrutiert für alle Bereiche und bisher konnte ich gute und sehr informierte Interessenten kennenlernen“, so Franziska Baist aus dem HR von Fresenius.

Eric Reutemann, Alumnus des Masters in Management der Frankfurt School, repräsentierte bereits zum zweiten Mal Thomas Cook beim Career Day. „Als Alumnus habe ich ein persönliches Interesse, dass die Qualität der Management-Ausbildung an der Frankfurt School noch stärker wahrgenommen wird“. Und Thomas Cook sei ein interessanter Arbeitgeber, der nicht nur für den Finance-Bereich rekrutiere, sondern auch kluge Köpfe für strategische Projekte brauche. Am Stand von Zalando berichteten ebenfalls Alumni von ihrem Jobeinstieg in Unternehmen außerhalb der Finanzwirtschaft.

Kristian Weymar studierte den Master of Finance an der Frankfurt School und ist seit vier Jahren bei Zalando tätig. Überrascht und gleichermaßen erfreut sei er über das Interesse der Studierenden an Unternehmen im Nicht-Finance Bereich. Auch er wollte nach seinem Studium nicht im klassischen Bankensektor arbeiten und freue sich, seine Erfahrungen und die Jobmöglichkeiten in der Industrie den Studierenden beim Career Day näherbringen zu können.

Contact

Contact