call download fax letter pdf search x chevron
String (#1280922460)

Frankfurt am Main, 07.04.2020 12:00:00

Mitschnitt und Folien siehe ganz unten

In der aktuellen Corona-Krise gelten seit Mitte März 2020 in Deutschland verstärkte Maßnahmen, um Infektionen einzudämmen: Schulen, Kitas und Universitäten bleiben leer, persönliche Begegnungen sind stark reglementiert, Grenzen sind geschlossen und die Arbeit aus dem Home Office wird zum neuen Standard. Je länger diese Einschränkungen des öffentlichen Lebens anhalten, desto größer wird auch die Kritik daran und Fragen werden laut, wie etwa: „Opfert der Staat die Freiheit der Gesellschaft?“

Bei der virtuelle Journalistenrunde am 9. April 2020 stellt Dr. Christoph Schalast, Professor für Rechtswissenschaften an der Frankfurt School of Finance & Management, die kontroversen Positionen um die Rolle des Rechtsstaats und die Beschränkung der Grundrechte dar und ordnet sie juristisch ein.

Einschränkungen durch COVID-19 – opfert der Staat die Freiheit der Gesellschaft?
Virtuelle Journalistenrunde am Donnerstag, 9. April 2020, 11:00 – 12:00 Uhr
Den Zugangslink erhalten Sie nach Anmeldung.

Veranstaltungssprache ist Deutsch; die sich an die Einführung anschließende Diskussion kann auf Deutsch oder Englisch stattfinden.

Wir laden herzlich ein und bitten um Anmeldung bei Vera Klopprogge (v.klopprogge@fs.de, 069 154008 322).

Hinweis: die virtuelle Journalistenrunde wird aufgezeichnet.

Die gezeigten Folien können Sie hier herunterladen

Mitschnitt